Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,08 % Dow Jones: -0,10 % CAC 40: -0,26 % Dax 30: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/5jJWnYWl3q
  • premarket attempt of the $DAX bulls. @StrayDogTrading is that correct, that a preview cash close that is appr. 100 points away has a higher prob. to be filled? https://t.co/jK0zRUrB1r
  • 🇩🇪 DAX Ausblick: Das Glück währte nicht lange https://t.co/2MCOq3id9N #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j5KyJ87W47
  • It looks not so strange in this chart #DAX https://t.co/ew32MuWkYs https://t.co/BQ91jyAjL9
  • As if the market wants to say. „Let me just push the last bear into ATH and become a bull and then we can go on to close all the open gaps“ #DAX #DAX30 https://t.co/jwks28Ozew
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6PrnwXGoaQ
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,25 % 🇦🇺AUD: 0,25 % 🇨🇭CHF: -0,02 % 🇳🇿NZD: -0,12 % 🇬🇧GBP: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/sOGKlOyCe3
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,23 % S&P 500: -0,23 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fB3TZDa4du
  • 🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.4% Vorher: -4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: -4.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
Australischer Dollar reduziert Rückgang im April - Ausblick hängt von RBA ab

Australischer Dollar reduziert Rückgang im April - Ausblick hängt von RBA ab

2012-04-27 23:32:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Australian_Dollar_Pares_April_Decline_Outlook_Hinges_on_RBA_body_Picture_5.png, Australischer Dollar reduziert Rückgang im April - Ausblick hängt von RBA ab

Australian_Dollar_Pares_April_Decline_Outlook_Hinges_on_RBA_body_Picture_6.png, Australischer Dollar reduziert Rückgang im April - Ausblick hängt von RBA ab

Fundamentaler Ausblick für den australischen Dollar: Neutral

  • AUD/USD: Warte ab, während die Preise konsolidieren
  • AUD/USD klassischer technischer Bericht 27.04.
  • AUD/USD 10325 ist erwartete Unterstützung

Der australische Dollar ist am Ende der Handelswoche bemerkenswert stärker und steigt um fast 0,90% gegenüber dem Greenback. Der Anstieg des Aussie am Freitag sorgte dafür, dass der High Yielder kurz über das April-Hoch bei 1,0465 brach, wobei das Paar nur wenig unterhalb des wichtigen Fibonacci-Widerstands bei 1,0475 blieb. Obwohl sich unser langfristiger Ausblick für den High Yielder weiterhin abwärts neigt, wird der mittelfristige Ausblick von den wirtschaftlichen Schlüsselveröffentlichungen der nächsten Woche und einer RBA Zinsratenentscheidung getrübt. Eine neue monatliche Eröffnungsrange wird wahrscheinlich Klarheit schaffen.

Vorläufige Herstellungs-PMI-Daten aus China schufen zu Beginn der Woche einen bärischen Ton für breitere Risikowerte, nachdem der Bericht zeigte, dass der Herstellungssektor im April den sechsten Monat nacheinander geschrumpft ist. Anhaltende Bedenken bezüglich der chinesischen Wachstumsaussichten wirkten sich immer noch auf den Aussie aus. Eine "harte Landung" in der zweitgrößten Wirtschaft der Welt und Australiens größtem Handelspartner hätte größere Auswirkungen auf die inländische Wirtschaft. VPI-Daten für Q1, die am Dienstag schwächer als erwartet waren, schickten den Aussie weiter nach unten. Die Publikation macht eine Zinssatzsenkung der RBA nächste Woche so gut wie sicher, denn die Inflationsrate bleibt weit unter den Erwartungen. Jedoch brachte eine richtungsweisende FOMC Zinssatzentscheidung am Mittwoch Veränderungen, nachdem der Vorsitzende der Zentralbank, Ben Bernanke, ausführte, dass die Fed bereit sei, "mehr zu tun", falls sich die wirtschaftliche Lage in den USA verschlechtern sollte. Die Bemerkungen stehen im Widerspruch zu den verbesserten Prognosen für Wachstum, Inflation und Beschäftigung von Seiten der Fed. Der Greenback gerät unter Druck, weil Investoren Dollarbestände zurückfuhren. Eine enttäuschende Statistik der US BIP-Daten vom Freitag verstärkte den Ausverkauf beim Dollar und der Aussie brach kurz vor dem New York Schluss über das April-Hoch von 1,0465.

In der Vorausschau werden alle Augen auf die Zinsratenentscheidung Anfang der Woche der RBA gerichtet sein, wobei die Zentralbank fast sicher die Bargeldrate reduzieren wird. Die Frage ist nur um wieviel? Credit Suisse Overnight Swaps rechnen eine 132%-ige Chance einer Reduzierung um 25 Basispunkte (32% Chance einer Reduzierung um 50 Basispunkte) ein, und die Prognosen für die nächsten zwölf Monate zeigen auf einen erneuten 109bps-Schnitt. Man muss aber anmerken, dass ein 25bp Ratenschnitt bereits weitgehend eingepreist ist, und der Abwärtsdruck einer solchen Bewegung könnte gedämpft sein. Ein Schnitt von 25bps wird wahrscheinlich eine größere Bewegung auslösen, und der Aussie könnte die tägliche Schlüsselunterstützung von 1,0360 erneut testen. Das wahrscheinlichste Ergebnis ist, dass die RBA den Zinssatz im Mai und Juni jeweils um 25bps senken wird. Die Zentralbank möchte nämlich vermeiden, falsche Signale auszusenden den Konjunkturoptimismus weiter zu dämpfen. Das Statement zur Geldpolitik wird später in dieser Woche veröffentlicht werden, und Investoren werden sich die neueste Einschätzung der RBA der Wirtschaft genau ansehen.

Vom technischen Standpunkt aus brach der AUD/USD über einem Schlüsselwiderstand bei einem dreiteiligen Zusammenfluss des gleitenden 200-Tages-Durchschnitts, eines Kanalwiderstandes vom 6. März und des 50%-igen Fibonacci-Retracements vom Anstieg im Dezember bei 1,0360. Der Ausbruch löste beim Aussie eine Erholung aus, die den Wechselkurs dem 38,2%-Retracement bei 1,0475 nachzeichnet, und schloss dann beim früheren April-Hoch von 1,0465. Wegen des bevorstehenden Monatsendes stehen wir dem Aussie neutral gegenüber und gehen davon aus, dass die Eröffnungs-Range vom Mai wahrscheinlich eine Richtungstendenz verstärkt. Beachten Sie, dass ein Bruch über 1,0475 Widerstands-Ziele bei den Februar-Tiefs kurz vor dem 1,06-Wert freilegt, welche eng vom 23,6%-Retracement bei 1,0620 abgesichert werden, während sich die tägliche Unterstützung bei 1,0360 hält. – MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.