Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @bbclaurak: Ayes 322 Noes 306 - govt loses, PM has to ask EU for delay to Brexit by tonight
  • RT @phoenix_de: #BrexitDeal: Sondersitzung im @HouseofCommons zum #EU-#Austrittsabkommen (O-Ton). Deutsche Übersetzung hier: https://t.co/7…
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
US-Dollar (USD) Wochenprognose: Bestätigung der Fed-Zinspolitik

US-Dollar (USD) Wochenprognose: Bestätigung der Fed-Zinspolitik

2019-06-15 16:00:00
Nick Cawley, Analyst
Teile:

US-Dollar (USD) Wochenprognose: Bestätigung der Fed-Zinspolitik

US-Dollar (USD) – Gesprächsansätze

  • Im Rahmen der FOMC-Sitzung am Mittwoch wird die kurz- und mittelfristige Richtung des US-Dollar bestimmt werden.
  • Der US-Dollar dürfte „der Einäugige unter den Blinden“ bleiben.

USD-Prognose für das zweite Quartal und Top-Trading-Gelegenheiten

Fundamentalprognose für den US-Dollar: Neutral

Der DailyFX-Wirtschaftskalender deckt alle marktbewegenden Datenveröffentlichungen und Termine ab.

Ich bleibe in der kommenden Woche, mit der bevorstehenden FOMC-Sitzung, in Hinsicht auf den US-Dollar neutral. Obwohl eine Zinssenkung um 0,25 % für Juli bereits vollständig eingepreist ist und nächste Woche offiziell bekannt gegeben werden dürfte, könnte der US-Dollar durchaus seinen Wert gegenüber seinen G7-Gegenstücken halten. Diese leiden unter ihrer eigenen Schwächephase. Die Erwartungen einer Umkehr der Geldpolitik der Fed sind hoch und jedwede Enttäuschung am Mittwoch könnte überdimensionierte Auswirkungen haben.

Bei der geldpolitischen Sitzung des FOMC am Mittwoch wird Fed-Chef Jerome Powell aller Wahrscheinlichkeit nach den Beginn geldpolitischer Lockerungen in den USA ankündigen. Dabei wird die erste Zinssenkung um 0,25 % entweder im Juli oder spätestens September stattfinden. In den letzten Wochen hat Powell seine Rhetorik zu Zinssenkungen von „Geduld“ zu inzwischen „genaues Beobachten“ der Wirtschaftsbedingungen geändert, wodurch die Notenbank maximale Flexibilität erhält, die Zinsen zu senken. Es wird erwartet, dass im Rahmen der Sitzung in der nächsten Woche die Markterwarungen einer Zinssenkung im Juli, gefolgt von einer oder vielleicht auch zwei weiteren Zinssenkungen um 0,25 % 2019 bestätigt werden.

John Kicklighter, Senior Currency Strategist bei DailyFX, wird den FOMC-Entscheid am 19. Juni live ab 17:45 GMT begleiten

Politische Spannungen und Spannungen im internationalen Handel werden in der nächsten Woche ebenfalls genau beobachtet werden. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China bleibt ungelöst, während die Spannungen zwischen den USA und dem Iran nach den jüngsten Angriffen auf zwei Öltanker im Golf von Oman zu eskalieren drohen. Keine der Seiten gibt derzeit auch nur um eine Handbreit nach. Die Fed hat bereits angesprochen, das fortwährende Störungen des weltweiten Handels das Wachstum im zweiten Halbjahr belasten könnten, was die Notwendigkeit maximaler Flexibilität im Zeitplan für Zinssenkungen in den USA bestätigt.

Der US-Dollar bewegt sich zwar nicht mehr an seinem Zwei-Jahres-Hoch, ist aber auch nicht deutlich nach unten durchgebrochen. Obwohl Währungen normalerweise vor und während einem Zinssenkungszyklus fallen, konnte der US-Dollar von Schwäche anderer G7-Währungen profitieren. Der Euro gibt mit zunehmenden Erwartungen weiterer geldpolitischer Lockerungen nach, während das Pfund Sterling immer noch von der Angst eines „No-Deal“-Brexit bestimmt wird, insbesondere im Moment, da es so aussieht, als würde der Brexit-Befürworter Boris Johnson zum Nachfolger der Premierministerin Theresa May werden.

USD-Tageschart (August 2018 bis 14. Juni 2019)

USD

Für Trader sind möglicherweise zwei unserer Trading Leitfäden von Interesse – Eigenschaften erfolgreicher Trader und Top-Trading-Lektionen – während technische Analysten sich wahrscheinlich für unseren aktuellen Elliott-Wellen-Leitfaden interessieren werden.

Wie sehen Sie den US-Dollar – bullisch oder bärisch? Lassen Sie es uns über das Formular unter diesem Artikel wissen oder wenden Sie sich direkt an den Autor: nicholas.cawley@ig.com oder über Twitter @nickcawley1.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.