Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

USD-Chart

US-DOLLAR– FUNDAMENTALPROGNOSE: NEUTRAL

  • US-Dollar findet in nach einem sicheren Hafen suchenden Kapitalflüssen Unterstützung
  • Eingehende Wirtschaftsdaten werden wahrscheinlich Besorgnis über weltweiten Konjunkturrückgang anheizen
  • Enge „deutliche“ Brexit-Abstimmung treibt Investoren in die Defensive

Gewinnen Sie Vertrauen in Ihre US-Dollar Tradingstrategie – Mit unserem kostenlosen Leitfaden!

Der US-Dollar konnte sich in der letzten Woche stetig nach oben vorarbeiten. Auftrieb erhielt er von nach einem sicheren Hafen suchenden Kapitalflüssen, da die Verlangsamung der Weltwirtschaft die Marktstimmung versauerte und zu einem Exodus aus zyklussensiblen Werten inspirierte. Dadurch kam es verständlicherweise zu einem Aufschlag auf Liquidität, bei der der Greenback konkurrenzlos ist. Eine trübe Einschätzung der Wachstumsaussichten auf Seiten der EZB löste den stärksten Schub nach oben aus. Dabei kam es zu dem stärksten Anstieg des US-Dollar seit zwei Monaten.

Es scheint wahrscheinlich, dass dieses Muster in der kommenden Woche fortgesetzt werden wird. Was die Daten aus den USA betrifft, könnte es zu einem defensiven Ton kommen, falls die Einzelhandeszahlen, Inflation, und das Verbrauchervertrauen, die jüngste Serie von Enttäuschungen gegenüber den Prognosen fortsetzen sollten. Obwohl dies die Wetten auf die Geldpolitik der Fed weiter in Richtung des defensiven Endes des Spektrums treiben dürfte, deutet die Kursbewegung nach der EZB-Sitzung darauf hin, dass geldpoltische Anreize ihren Reiz verloren haben.

Außerhalb der USA sieht es nicht viel freundlicher aus. Die monatlichen BIP-Daten in Großbritannien werden den Erwartungen zufolge nach einer vorherigen Kontraktion ein bescheidenes Wachstum im Februar ausweisen, aber ein stetiger Strom enttäuschender Resultate seit Oktober warnt, dass diese Veröffentlichungen mehr Munition für eine Besorgnis über einen globalen Abschwung bieten könnten. Gleichzeitig wird eine enge „deutliche Abstimmung“ über die weitere Entwicklung des Brexit für Nervosität unter Tradern sorgen.

Suchen Sie nach einer technischen Perspektive für den US-Dollar? Schauen Sie in die wöchentliche technische Prognose für den US-Dollar.

China stellt einen weiteren Problembereich dar. Eine träge Wirtschaftsleistung in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt steht auf der Liste der Anliegen von Investoren ganz oben. Mit dem Ende des nationalen Jahreskongresses wird wahrscheinlich eine Herabstufung der Wachstumsziele einhergehen, während Einzelhandelszahen und Daten zur Industrieproduktion für weitere Unpässlichkeit sprechen. Das alles wird dem Dollar wahrscheinlich Anti-Risiko-Unterstützung bieten.