Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
Zinswetten und Risikoaversion: US-Dollar-Rally könnte weitergehen

Zinswetten und Risikoaversion: US-Dollar-Rally könnte weitergehen

2018-09-15 14:00:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
US Dollar-Kurschart

FUNDAMENTALPROGNOSE FÜR DEN US-DOLLAR: BULLISCH

  • Der US-Dollar gibt bei sich stabilisierender Lage in den Schwellenländern und enttäuschen VPI-Daten nach
  • Ein solider Anstieg des Ausblicks für Zinsanhebungen durch die Fed wird wahrscheinlich neue Unterstützung bieten
  • Vor dem Hintergrund des Kim-Moon-Treffens und der Tria-Rede könnte es wieder zur Suche nach einem sicheren Hafen kommen

Unser kostenloser Leitfaden hilft Ihnen, Vertrauen in Ihre US-Dollar Tradingstrategie zu gewinnen!

Der US-Dollar hat in der letzten Woche nachgegeben. Eine rückläufige Nachfrage nach „sicherer Hafen“-Werten scheint Hauptverantworlicher dafür zu sein. Gleichzeitig entspannte sich auch die Lage in den Schwellenmärkten, wo sich Aktien und Währungen von einem 16-Monats-Tief erholen konnten. Auch unerwartet schwache VPI-Zahlen in den USA belasteten den Kurs, allerdings nur flüchtig, da sich die zunehmenden Wetten auf eine Zinsanhebung durch die Fed nach den positiven August-Daten vom Arbeitsmarkt als von Dauer erwiesen.

So liegt die eingepreiste Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung im Dezember nach einer so gut wie gewissen Anhebung in diesem Monat jetzt bei 77,2 %, ein Anstieg von 66,9 % in der Vorwoche. Eine Flaute bei den Top-Tier-Wirtschaftsdaten aus den USA bedeutet, dass von Datenseite aus nur sehr wenig Enttäuschendes kommen könnte, was dies untergraben könnte. Auch die Vertreter der Fed sind im Vorfeld der FOMC-Sitzung in der nächsten Woche still geworden, wodurch das Risiko defensiver Kommentare wegfällt.

Insgesamt besteht für den Greenback dadurch Raum für eine Erholung. Die Verluste der letzten Woche scheinen dem vorherrschenden fundamentalen Hintergrund zu widersprechen. Die Fed ist unter den G10 Notenbanken die am stärksten straffungsorientierte und jedwede Stimmungsverbesserung von Dauer – egal, ob aufgrund einer Entspannung in den Schwellenmärkten oder anderweitig – wird der Notenbank noch mehr Raum für Straffungen bieten.

Erneute Risikoaversion könnte zusätzliche Unterstützung bieten. Die Präsidenten Nord- und Südkoreas werden sich zum ersten Mal seit elf Jahren wieder treffen, obwohl sich die Beziehungen zwischen Pjöngjang und Washington wieder verschlechtert haben. Dadurch besteht wieder einmal durchaus die Möglichkeit, dass einer der berüchtigten Tweets von Donald Trump Unruhe verursacht. Der italienische Finanzminister Giovanni Tria wird ebenfalls sprechen. Dies könnte zum Beginn eines Konflikts zwischen der neuen populistischen Regierung und der EU werden.

FX TRADING-RESSOURCEN

Sie fangen gerade erst an? Schauen Sie in unseren Einsteiger-Leitfaden für Devisenhändler

Haben Sie Probleme mit ihrer Strategie? Hier ist der größte Fehler, den Trader machen

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.