Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
US-Dollar Rally könnte sich nach Fed-Protokoll und Jackson Hole Symposium fortsetzen

US-Dollar Rally könnte sich nach Fed-Protokoll und Jackson Hole Symposium fortsetzen

2018-08-17 21:42:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
DXY

FUNDAMENTALPROGNOSE FÜR DEN US-DOLLAR: BULLISCH

Gesprächsansätze beim US-Dollar:

  • Der US-Dollar berührte bei Unruhe in den Schwellenmärkten ein 18-Monats-Hoch
  • Hoffnungen auf eine Deeskalation des Handelskrieges zwischen den USA und China lösten Verluste aus
  • Ein straffungsorientiertes FOMC-Protokoll und Meldungen aus Jackson Hole könnten die Rally wiederbeleben

Schauen Sie in unsere aktuelle Prognose für den US-Dollar, um zu erfahren, was den Kurs im dritten Quartal bewegen wird!

Der US-Dollar verbrachte den größten Teil der Woche in der Offensive und erreichte gegenüber einem Durchschnitt seiner wichtigsten Gegenstücke den höchsten Wert seit 18 Monaten. Die Besorgnis über die Unruhe bei Schwellenmarktwerten war weiterhin der Treiber für die Suche nach einem „sicheren Hafen“. Die Zugewinne wurden in den letzten 48 Stunden des Handels jedoch wieder abgegeben, da die nach einem sicheren Hafen suchenden Kapitalflüsse sich aufgrund der Hoffnungen auf eine Deeskalation des Handelskrieges zwischen den USA und China wieder umkehrten.

Zunächst kamen am Donnerstag Berichte, dass der stellvertretende chinesische Minister für Kommerz später im Monat für Handelsgespräche mit einer Delegation unter Führung des stellvertretenden US-Außenministers in die USA reisen werde. Dann meldete das Wall Street Journal am Freitag, dass Vertreter beider Seiten einen Plan für ein umfassendes Handelsabkommen entwerfen, bevor US-Präsident Donald Trump und Chinas Xi Jinping im November zusammenkommen.

Diese Verluste könnten sich aber als kurzlebig erweisen. Die kommende Woche könnte Anleger daran erinnern, dass der Greenback sowohl bei „Risk-on“, wie auch bei „Risk-off“ Bedingungen (wenn auch aus unterschiedlichen Gründen) attraktiv ist. Das Protokoll der FOMC-Sitzung in diesem Monat wird tiefere Einsichten in die Denkweise gewähren, die zu einer entschieden straffungsorientierten geldpolitischen Erklärung führte. Die Aufmerksamkeit richtet sich dann auf das Wirtschafts-Symposium der Notenbank in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming.

Das Treffen führender Vertreter der Geldpolitik und von Akademikern wird häufig für einen kritischen Ausblick genutzt, der den Boden für größere, nachfolgende geldpolitische Entwicklungen bereitet. Insofern werden die Trader genau auf eine Rede des Fed-Chefs Jerome Powell im Rahmen der Zusammenkunft achten. Falls er sich an die vertraute Botschaft halten sollte – und sich trotz der Auswirkungen aus den Schwellenmärkten für weitere Straffungen ausspricht – wird die US-Währung wahrscheinlich wieder zulegen.

FX TRADING-RESSOURCEN

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.