Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,02 % Gold: -0,04 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/zbeWRlqUVz
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,25 % 🇬🇧GBP: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇦🇺AUD: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/40zz2AEVtv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,91 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KyMkfB1Dgk
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,29 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇦🇺AUD: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7RFznqWWVb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,15 % Silber: 0,12 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/a7QWL4xeJl
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1T3mNDIZsc
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8zLJO3bEOc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,03 % WTI Öl: 0,00 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DDBqVgWLNU
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xZ2ALFCFyR
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,57 % Dow Jones: 0,08 % Dax 30: -0,10 % CAC 40: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tHHP4TetRk
JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

2017-09-01 20:27:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

Während die EZB und die FED derzeit durchaus Handlungsspielräume für die künftigen geldpolitischen Maßnahmen zulassen, sind dagegen die japanischen Währungshüter in ihrem geldpolitischen Kurs klar und direkt. Das bekannte Inflationsziel von 2 Prozentpunkten wird aktuell von den führenden Industriestaaten nicht eingehalten. Die BOJ lässt keine Zweifel übrig und rechnet neuerdings nicht mit einem Erreichen des 2%-Ziel vor dem Jahr 2019. Dies ist im Vergleich zu den anderen führenden Währungsräumen ein klares Statement an die Kapitalmärkte. Seit der Einführung des Zieles der Preisniveaustabilität im Jahre 2013, wurde die 2%-Marke bereits sechsmal verschoben. Ein Blick auf das Zinsniveau der der führenden Zentralbanken zeigt, dass der Leitzinssatz der BOJ negativ (-0,10%) ist. Dies ist u.a. ein Faktor, weshalb das Inflationsziel nicht erreicht werden kann. Folgende Abbildung illustriert die aktuellen Leitzinssätze:

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

In dieser kurz-bis mittelfristigen Prognose wird das Augenmerk auf den Yen gelegt. Für die Prognose werden die Devisenpaare EUR/JPY und USD/JPY genauer Betrachtet, um Aussagen über den weiteren Werdegang der japanischen Währung treffen zu können. Zunächst schauen wir uns den EUR/JPY an. Nachfolgend der Chart zum Devisenpaar Euro/Yen auf Wochenbasis:

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal in USD/JPY prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/JPY Wochenchart)

Der Euro befindet sich gegenüber dem Yen weiterhin in einer Bullenrallye, der nach dem Notenbanktreffen in Jackson Hole signifikant an Fahrt aufgenommen hat. Der Euro befindet sich aktuell auf Wochenbasis kurz oberhalb der bedeutungsvollen 61,80 % Fibonacci-Retracement (128,504 Yen). Zurzeit kämpft der Euro um die Unterstützung auf Wochenbasis bei 130,87 Yen. Sollten die Bullen die Unterstützung erobern, können noch höhere Kursziele erreicht werde. Kurzfristig ist dann das Erreichen der 132 Yen potenziell möglich. Gelingt es den Bullen nicht das 61,8% -Retracement konsequent auf Schlusskursbasis zu halten, ist ein weiterer Rückfall auf 125 Yen möglich.

Ein Blick auf das Devisenpaar USD/JPY zeigt ein ähnliches Bild. Der jüngste Abwärtsimpuls resultiert aus der hohen Risikoaversion infolge eines weiteren Raketentests der Nordkoreaner, woraufhin der Yen stark aufwertete. Danach folgte eine Phase der Konsolidierung und zuletzt gab der Yen einen Teil seiner Gewinne ab, da die Kurse an der Wall Street sich erholten.

Wenn sich die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer weiter verbessert, dürfte der Greenback seine Erholung von den derzeitigen Kursniveaus fortsetzen. Der USD/JPY bewegt sich weiterhin mit einer bärischen Tendenz, aber die jüngste Rallye hat den Druck etwas gemildert.

Ein Rückgang unter das 50%-Fibonacci-Retracement bei 108,619 Yen, würde das Abwärtspotenzial erhöhen. Ein Fall unter das 50%-Fibonacci-Retracement könnte, auch den Abwärtsdruck kurzfristig mindestens Richtung des 38%-Fibonacci-Retracement bei 106,347 Yen bringen. Auf der Oberseite liegt der nächste Chartwiderstand beim 61,80 Fibonacci-Retracement bei 110,89 Yen. Ein Druchbruch dieser Marke, könnte den US-Dollar beflügeln und sogar den übergeordneten Abwärtstrend kurzzeitig zum Stoppen zwingen. Bei einem näheren Blick auf den RSI wird deutlich, dass der RSI aktuell weder über noch unterverkauft ist.

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

Chart erstellt mit IG Charts (USD/JPY Wochenchart)

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 71,3% der Trader Netto-Long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 2,48 zu 1. Wir verwenden das IG Sentiment als Kontraindikator. Der Fakt, dass die Mehrheit der Trader Netto-Long sind, könnte ein Hinweis sein, dass die Kurse im USDJPY in Zukunft fallen könnten. Vergangene Veränderungen im Sentiment warnen vor einer vorübergehenden Änderung im USDJPY. Der Kurs könnte sich aufgrund des Sentiments weniger in die Bullen Richtung bewegen.

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

Geopolitische Unsicherheiten bleiben m. E. kurz-und mittelfristig der hauptsächliche Grund für Aufwertungspotenziale des Yen. Dies liegt auf der Hand, da die BOJ langfristig nicht an ein Ende der expansiven Geldpolitik denkt. Alles in allem ist der weitere Werdegang des Yen durchwachsen. Ich bleibe mit einer neutralen Haltung an der Seitenlinie und warte auf signifikante Impulse in den nächsten zwei bis drei Wochen.

JPY-Prognose: Sicherer Hafen vs. Expansive Geldpolitik

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.