Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
  • @SalahBouhmidi Wer auf Indikatoren setzen möchte, sollte die Bouhmidi Bänder auf jeden Fall im Auge behalten👍 Ich persönlich bin nicht so der Indikator-Typ, Salah. 😉
  • @DavidIusow Deswegen schön immer die #Bouhmidi-Bänder zusätzlich im Auge behalten. 😉
  • #IBM shows a nice intraday reversal after breaking the lower #Bouhmidi-Band at $120,60 - we noticed a reversal in $IBM. At the moment we are back in the bandwidth. https://t.co/NHyer2wdpe
  • #SP500 macht das, was er am besten kann. Technische Analysten verarschen. Dip unter 3.800 und wieder hoch. Kennen wir schon. Kannst deine Oma.... oder wie hiess das nochmal? #SPX500 Schönen Feierabend! https://t.co/8fJgYbeP2s
  • #Gold bei 1.750. Darunter wirds kritisch mMn😯 #XAUUSD https://t.co/kTVoDJt9tb
  • #Litecoin: Größter Wochenverlust seit Februar 2020 droht 👉https://t.co/pNwsVyfgOc #LTCUSD #Litecoin #Krypto #Kryptowährungen #Blockchain #HODL @TimoEmden https://t.co/ghiGY0r9HI
Goldpreis Prognose: Tendenziell stabil

Goldpreis Prognose: Tendenziell stabil

David Iusow, Analyst

Goldpreis Prognose: Viele Faktoren stützen derzeit den Goldpreis. Das erhöhte Marktrisiko, die Knappheit von Goldprodukten sowie stark fallende Realzinsen. Sollten diese weiter fallen, ist entscheidend ob dabei die Inflation steigt.

Goldpreis profitiert von fallenden Realzinsen

Der Goldpreis könnte vorerst stabil bleiben. Einige Faktoren sprechen für diese Entwicklung. Einer davon sind die stark gefallenen Realzinsen. Für die USA, auf Basis der Anleihen mit der Laufzeit zehn Jahre, befinden sie sich aktuell im negativen Bereich. Negative Realzinsen bedeuten, dass sich die Anlage in Anleihen abzüglich der Inflation zum gegebenen Zeitpunkt als Alternative zu Gold nicht lohnt.

Die große Frage ist, werden sich die Realzinsen in Kürze wieder in den positiven Bereich zurück entwickeln oder sogar weiter in den negativen Bereich vorstoßen? Die aktuell negative Realverzinsung hat größtenteils mit den abrupten Zinsschritten der FED sowie dem QE-Programm zu tun. Die Inflation hat sich zuletzt verständlicherweise, auch aufgrund eines gefallenen Ölpreises, zurückgebildet.

Doch das muss nicht so bleiben. Die Inflation könnte wieder steigen, wenn sich die Rezession verschlimmert oder Unternehmen in Kürze damit beginnen, die Preise anzuheben, um die Verluste der Vormonate zu kompensieren. Ebenso könnten die vielen Geldspritzen in Form von direkten Zuwendungen über kurz oder lang zu einer Entwertung des Geldes führen und damit die Inflation anheizen.

Negativen Realrenditen in den USA

Quelle: DailyFX, FRED

Inflation könnte zunächst weiter fallen

Im Falle einer in Kürze weiter steigenden Inflation würden die Realzinsen weiter in den negativen Bereich rutschen und den Goldpreis damit stabilisieren. Eventuell sogar den nächsten wichtigen Schub aufwärts bewerkstelligen. Solange die Inflation allerdings eher rückläufig ist, könnte der Goldpreis zwar stabil bleiben, aber nicht übermäßig weiter steigen.

Sollten wir es mit einer Deflation zu tun bekommen, könnte der Goldpreis sogar vorerst wieder fallen. Im letzten Artikel zum Goldpreis sind wir auf die Positionierungen an den Terminmärkten eingegangen. Hier interessiert uns die Entwicklung des Open Interest, da markante Hochs in der Regel durch einen Rückbau des Open Interest als erstes signalisiert werden. Das Open Interest hat sich seit dem weiter zurück gebildet. Spekulative Investments sind damit auf dem Rückzug.

Goldpreis bleibt stabil

Quelle: TradingView

Gold MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 1% -23% -2%
Wöchentlich -7% -7% -7%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Goldpreis in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 1700 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 1400 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.