Verpassen Sie keinen Artikel von Justin McQueen

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Justin McQueen abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

XAU/USD

Goldpreis − Analyse und Gesprächsansätze:

  • G20-Gipfel ist für Goldpreis kritisch
  • Defensive Fed gibt Gold Auftrieb

In unserer vierteljährlichen Goldprognose lernen Sie, was den Preis bis Mitte des Jahres bewegen wird!

Fundamentalprognose für Gold: Neutral

Das Edelmetall bewegt sich wieder in einer engen Tradingspanne (1.210-1.228 US-Dollar). Dabei schloss der Preis um 0,3 % niedriger. Die gleitenden 50-Tage (1.215) und 100-Tage-Durchschnitte (1.210) boten Gold Unterstützung, während der Widerstand des 200-Wochen-Durchschnitts (1.233) einen Ausbruch nach oben verhinderte. Angesichts dessen gibt es nur wenige Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden Ausbruch. Der Ausblick für Gold für die kommende Woche ist neutral.

G20-Gipfel ist für den Goldpreis kritisch

Diejenigen, die sich für Gold interessieren, werden genau auf den Ausgang des G20-Gipfels achten, insbesondere auf Berichte zu dem Treffen zwischen Präsident Trump und Xi. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass direkt eine Einigung erzielt werden wird, könnte es Fortschritte geben, die weitere Gespräche möglich machen. Weiterhin könnte ein potenzieller Waffenstillstand in dem Handelskrieg zwischen China und den USA dazu führen, dass der Goldpreis besser Fuß fasst. Falls die Gespräche zwischen den beiden aber scheitern sollten, könnte es zu einer Bewegung bis unter 1.200 Dollar kommen.

Wirtschaftskalender für die nächste Woche

Gold-Prognose: Defensive Fed und US-China-Einigung für Ausbruch nach oben erforderlich

Defensive Fed gibt Gold Auftrieb

Einer der wichtigsten Faktoren für die Entwicklunge des Goldpreises werden in der nächsten Woche wohl die Kommentare des Fed-Vorsitzenden Powell werden. Gerade erst bot der Fed-Vorsitzende dem Goldpreis Unterstützung. Hintergrund war ein eher zurückhaltender Ausblick, bei dem er äußerte, dass obwohl die US-Wirtschaft stark sei, die USA im nächsten Jahr aufgrund einer sich verlangsamenden Nachfrage und rückläufigen finanzpolitischen Anreizen auf Widerstände treffen könnte. Weiterhin äußerte der Fed-Vorsitzende, dass die Zinsen direkt unter einer ganzen Reihe neutraler Zinsschätzungen (2,5 % bis 3,5 %) lägen. Angesichts dessen, dass sich seit diesen Kommentaren nicht viel geändert hat, ist es unwahrscheinlich, dass Powell weit von dieser Sichtweise abrücken wird.

GOLDPREIS-CHART: Täglicher Zeitrahmen (April 2018 bis Dezember 2018)

Gold-Prognose: Defensive Fed und US-China-Einigung für Ausbruch nach oben erforderlich

Chart von IG