Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,56 % Silber: 0,39 % WTI Öl: 0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0KgRqXMcvh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/rl1lUfYEoT
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,01 % Dax 30: -0,10 % S&P 500: -0,14 % Dow Jones: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/jx7zp1DV2m
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q1mDE3pLYc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,58 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SUCCA8H7VU
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,63 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/E0nFSX1TRP
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,14 % Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G7w4zVH8U7
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8), Aktuell: 2219k Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,60 % 🇦🇺AUD: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/115pGA2WHS
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,02 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,07 % Dax 30: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kWFWsVJkv3
Goldpreis könnte nach defensiven Kommentaren von Fed-Vertretern zulegen

Goldpreis könnte nach defensiven Kommentaren von Fed-Vertretern zulegen

2018-11-19 12:05:00
Peter Hanks, Junior Marktanalyst
Teile:
Gold

Fundamentalprognose für Gold: Bullisch

  • „Sichere Hafen“-Nachfrage hat nachgelassen, da Aktien wieder Boden unter den Füßen gewinnen konnten
  • Defensive Kommentare des Fed-Vorsitzenden Powell und des Präsidenten der Atlanta Fed Bostic könnten sich als bullisch für das Edelmetall erweisen
  • Bärisches Privat-Trader-Sentiment bleibt ein Konfliktherd für die fundamentale Landschaft von Gold

Goldpreis zeigt Aufwärtspotenzial

Gold konnte in dem Versuch, die Verluste, die es während der ersten Novemberwoche erlitten hatte, wiedergutzumachen, einige Zugewinne verzeichnen. Das Edelmetall stieg von dem Tief am Montag um 1.200 Dollar, um am Freitag bei 1.221 Dollar zu schließen. Diese Zugewinne könnten sich trotz der gemischten fundamentalen Voraussetzungen weiter fortsetzen. Defensive Kommentare des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell und des Präsidenten der Atlanta Fed Raphael Bostic könnten auf eine Verschiebung in der Geldpolitik hindeuten, was die Position von Gold stärken würde.

Lernen Sie Gold zu handeln − in unserem Gold-Trading-Leitfaden.

Dollarschwäche könnte zu Zugewinnen von Gold führen

In einer Rede spät am Donnerstag Abend sprach Bostic Besorgnis über ein nachlassendes weltweites Wachstum an und argumentierte, die Fed Funds Rate sei sehr nah an Neutral. Die Kommentare entsprachen ähnlichen Gedanken, die von dem Fed-Vorsitzenden Jerome Powell und dem stellvertrenden Vorsitzenden Richard Clarida zum Ausdruck gebracht worden waren. Am Freitag sagte Clarida, es gäbe „gewisse Belege“ dafür, dass die Weltwirtschaft sich verlangsame, was bei den Zinsanhebungsprojektionen berücksichtigt würde.

Stundenchart für den US-Dollar-Korb, 12. November bis 16. November

STUNDENCHART FÜR DEN USD-KORB

Die Kommentare schienen den Dollar zum ersten Mal in dieser Woche zu einem Schluss unter 97 zu führen. Sollte die Fed weiterhin defensive Kommentare aussprechen, wird dies den Zinsanhebungserwartungen wahrscheinlich schaden und die Stärke des Dollars könnte nachlassen. Ein geschwächter Dollar könnte Gold, einem Rohstoff, der in Dollar notiert ist, einen konstanten Rückenwind bieten.

Sehen Sie, wie unsere Kunden in Gold und anderen Werten positioniert sind − mit den IG Client Sentiment Daten

IG CLIENT SENTIMENT DATEN

Privat-Anleger-Daten bleiben bärisch

Dennoch ist der Ausblick für Gold nach wie vor undurchsichtig. Das Sentiment der Privat-Trader liegt immer noch auf der bärischen Seite, da die Trader überwältigend bullisch aufgestellt sind. Mit Stand Freitag waren 84 % der Trader Netto-Long bei einem Anstieg des offenen Interesses um 2,9 %. Der Wert von 84 % ist marginal niedriger als der der letzten Woche, bleibt aber ein fester bärischer Indikator, da wir bei DailyFX normalerweise gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment eine nonkonformistische Haltung einnehmen.

Goldpreis-Tageschart, Februar 2018 bis November 2018

GOLDPREIS-TAGESCHART

Technische Situation deutet auf Einhaltung der Spanne hin

Aufgrund des durchwachsenen technischen Bildes wird in den kommenden Wochen die technische Situation eine wichtige Rolle spielen. Gold schaffte es nicht, die Marke 1.240 Dollar zu durchbrechen. Sie ist das 38,2 % Retracement-Niveau, das bis zum Beginn der Verluste im April zurückreicht. Falls sich ein Schluss über 1.240 Dollar erreichen lässt, sollten Sie darauf achten, ob dieses Niveau als Unterstützung wirkt. Nach unten hin haben wir Unterstützung um 1.208 Dollar an dem 23,8 % Retracemen-Niveau und der Trendlinie, die an dem August-Tief ihren Ursprung hat, das zu einem Sprung bei erneuten Tests im Oktober und November führte.

In unserem Wirtschaftskalenderfinden Sie Informationen zu Zinsentscheiden der Notenbanken und anderen wichtigen Datenveröffentlichungen.

Trotz kollidierender fundamentaler Themen sind Andeutungen einer defensiven Haltung der Fed eine signifikante fundamentale Entwicklung für Gold. In Verbindung mit einer Serie höherer Hochs und tieferer Tiefs konnte Gold in den letzten Wochen stetig steigen. In Erwägung dessen ist der fundamentale Ausblick für Gold bullisch, aber der Preis wird wahrscheinlich kurzfristig zwischen 1.240 Dollar und der Trendlinie aus Mitte August bleiben. Ein Schluss außerhalb dieser Niveaus würde eine signifikante Entwicklung erforderlich machen und angesichts des Feiertags in den USA in der nächsten Woche ist solch eine Entwicklung eher unwahrscheinlich.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.