Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 Winter Economy Plan um 11:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • 🇲🇽 Mid-month Inflation Rate YoY (SEP) Aktuell: 4.1% Erwartet: 4.05% Vorher: 3.99% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • 🇲🇽 Mid-month Inflation Rate MoM (SEP) Aktuell: 0.16% Erwartet: 0.12% Vorher: 0.24% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,76 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,47 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/MbIVajUDEV
  • In Kürze:🇵🇱 Monetary Policy Meeting Minutes um 11:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • In Kürze:🇲🇽 Mid-month Inflation Rate YoY (SEP) um 11:00 GMT (15min) Erwartet: 4.05% Vorher: 3.99% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • In Kürze:🇲🇽 Mid-month Inflation Rate MoM (SEP) um 11:00 GMT (15min) Erwartet: 0.12% Vorher: 0.24% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-24
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,01 % Gold: -0,44 % Silber: -2,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LKhTBpLOix
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,34 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇳🇿NZD: -0,35 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6XOMqorSiS
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,06 % S&P 500: -0,03 % Dax 30: -0,22 % CAC 40: -0,53 % FTSE 100: -0,72 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/SGGH5JZQh5
Goldpreis hängt von Entwicklungen im USA-China-Handelskrieg ab

Goldpreis hängt von Entwicklungen im USA-China-Handelskrieg ab

2018-09-15 18:00:00
Peter Hanks, Analyst
Teile:
XAUUSD

Fundamentalprognose für Gold: Bärisch

Gold – Gesprächsansätze:

  • Gold ist Handelskriegen gegenüber anfällig, da der Dollar Wert gewinnt
  • Aufgrund des eher ruhigen Wirtschaftskalenderslässt die Situation bei den Handelskriegen größere Bewegungen bei Gold bestimmen
  • Die Privat-Trader-Positionierung ist mit 85 % Netto-Long-Kunden bullisch

Goldpreis gegenüber der Vorwoche unverändert

Nach einigem Handel über und unter dem Schluss der letzten Woche, sieht es so aus, als würde Gold am Freitag schließen, wie es am Montag eröffnet hat. Um den Bereich 1.195 US-Dollar verhält sich das Edelmetall entgegen seines traditionellen Status als „sicherer Hafen“-Wert. Dies liegt weitgehend an der Stärke des US-Dollar, da die Unze Gold in Dollar notiert wird. Der Dollar-Korb hat in den letzten Monaten eine erhebliche Stärke aufgewiesen und das könnte zu den Verlusten des Goldes beigetragen haben.

Goldpreis-Chart – 60-Minuten-Zeitrahmen, 31. August bis 7. September

Goldpreis hängt von Entwicklungen im USA-China-Handelskrieg ab

Auf dem Stundenchart oben können wir die Auswirkungen von Handelskriegen auf Gold erkennen. Als Berichte kamen, dass Präsident Trump seine Mitarbeiter aufgefordert hatte, die Zolltarife gegen China im Wert von 200 Mrd. Dollar durchzusetzen, gab das Edelmetall am Mittag der Handelssitzung am Freitag nach. Wenn man den Dollar-Korb betrachtet, sieht man eine dieser Preisbewegung gegenläufige Entwicklung.

Die Rückkehr des Themas Handelskriege wird wahrscheinlich auch andere Schwellenmärkte als China unter Druck setzen. Schwellenmarktwährungen hatten gerade erst begonnen, sich zu stabilisieren, und das äußerte sich in einem abschwächenden Dollar. Jetzt, nachdem die Zolltarife im Wert von 200 Mrd. Dollar wahrscheinlich scheinen, kann man davon ausgehen, dass auch die Schwellenmarktschwäche zurückkehrt.

Gold – Beschränktes Aufwärtspotenzial

Selbst wenn der Abwärtsdruck nachgeben sollte, sind Ereignisse, die Gold nach oben katapultieren könnten, überschaubar. Zunächst einmal ist der Wirtschaftskalender für die Woche sehr dünn. Eine Bewegung aufgrund von Datenveröffentlichungen ist daher minimal.

Ein Durchbruch bei den NAFTA-Gesprächen könnte zu einer Aufwärtsbewegung führen, wie auch ein Durchbruch bei den Handelskrieg-Verhandlungen zwischen den USA und China. Leider ist das äußerst unwahrscheinlich. Jedweder Durchbruch bei den Gesprächen zwischen den USA und China, die Tarife aufzuschieben oder aufzuheben, würden einfach dazu führen, dass die Bewegung am Freitag umgekehrt würde. Von einer wirklich bahnbrechenden Einigung einmal abgsehen, wird das Thema Handelskrieg dem Gold auch weiterhin schaden.

Goldpreis-Tageschart – Bisheriger Jahresverlauf

Goldpreis hängt von Entwicklungen im USA-China-Handelskrieg ab

Wirft man einen kurzen Blick auf die technische Situation, nähert Gold sich der Trendlinie, die bis in den April zurückreicht, als Gold seinen eher steilen Abstieg begann. Sollte Gold in der nächsten Woche nach oben gehandelt werden, können Sie einen festen Widerstand an dieser Linie erwarten und potenzielle Preisverluste bis auf die Unterstützung, die bis 2015 zurückreicht.

Möchten Sie wissen, was manche Trader erfolgreicher macht als andere? Schauen Sie in unsere Anfänger-Leitfäden und erfahren Sie mehr über den größten Fehler, den Trader machen.

Goldpreis hängt von Entwicklungen im USA-China-Handelskrieg ab

Die Trader-Positionierung in Goldist überwältigend bullisch – 82,4 % der Kunden sind bei dem Edelmetall Netto-Long. Normalerweise nehmen wir diesem Indikator gegenüber eine nonkonformistische Haltung ein, was darauf hindeuten würde, dass Gold in der kommenden Woche wahrscheinlich weiter nachgibt.

DailyFX-Prognosen für eine Vielzahl von Währungen, wie dem US-Dollar oder dem Yen finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden.Falls Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihren Trading-Ansatz zu verbessern, schauen Sie einmal in unsere Eigenschaften erfolgreicher Trader.Und falls Sie nach einer Einführung in den Devisenmarkt suchen, ist unser Leitfaden Neu im Devisenhandel genau das Richtige für Sie.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.