Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold - Der Goldpreis konnte im zweiten Versuch die Nackenlinie durchbrechen und bullisches Momentum entfalten. Die Goldrush-Rallye am Ende der Woche stüzt dabei die Bullen. Wie geht es bei $GOLD weiter? Erfahre mehr in meiner Analyse: https://t.co/M5Yulp9p9m https://t.co/JqvAmlaoDj
  • #Polkadot - The sym. triangle is accompanied by decreasing volume. This confirms the price behavior in a triangle. A sustained breakout above $45 could result in a trend continuation with next price target at $55. The RSI is also falling and must avoid losing the 48.5. $DOT $BTC https://t.co/Kssp1ZKGYT
  • #CTSI formed a rising double bottom and all averages are rising. We need a break above the neckline at $0.75. If this works out we would activate new targets for $CTSI at around the psychological area of $1 - But before that we need to defend my RSI border at 48.5 #Crypto $BTC https://t.co/IeRFTgQosM
  • $DAX - still 20 minutes left before markets close in #Europe - #DAX closed 8 Trading Day in a row in the #Bouhmidi-Bandwidth - Today we broke out at the upper Band https://t.co/FE74sACGSt
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
  • Der #DowJones steigt den 2.Tag in Folge und bestätigt somit weiterhin den saisonalen Effekt zur Mitte des Monats. Der 9 bis 11 Handelstag gelten statistisch als die besten Tage zum Einstieg in den $DJIA - Meld dich kostenfrei für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqOWYA https://t.co/wfp1OqaUEA
Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

Michael Boutros, Strategist
Gold

Fundamentalprognose für Gold: Bullisch

Goldpreis ist die sechste Woche in Folge gefallen. Das Edelmetall verlor fast 2,6 Prozent und wurde am Freitag vor Schluss in New York bei 1.179 US-Dollar gehandelt. Trotz des Ausmaßes dieser Verluste dürfte der Preis deutlich entfernt von den Wochentiefs schließen. Unsere Aufmerksamkeit gilt in der nächsten Woche einer wichtigen technischen Unterstützungsbarriere.

Neu im Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

Gold bewegt sich an kritischen Niveaus, da sich der US-Dollar schwer tut und die breiteren Risikowerte ins Stocken gekommen sind

Für die breiteren Aktienmärkte war es eine volatile Woche. Hintergrund waren Besorgnis über eine Verschlechterung der Wirtschaftsbedingungen in der Türkei und der fortwährende Streit über Zolltarife zwischen den USA und China, was die Anlegerstimmung belastete. Gleichzeitig begann die dem US-Dollar zugrundeliegende Stärke (die den Goldpreis unter Druck setzte) nachzulassen. Der DXY tat sich vor dem Neigungswiderstand schwer, den wir früher in der Woche angesprochen hatten. Werden die zunehmenden geopolitischen Anliegen und ein abschwächender Greenback nun endlich dem angeschlagenen Edelmetall etwas Unterstützung bieten?

Nach dem „Washout“ des Preises auf neue Jahrestiefs (14 Prozent Verlust von dem April-Hoch aus) lohnt es sich, dem Gold Aufmerksamkeit zu schenken, denn nächste Woche steht das jährliche Notenbank-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming an. Gold konnte sich trotz der Preisverluste direkt über einem wichtigen Wendepunkt halten und die Aufmerksamkeit gilt weiter einer Reaktion von dem jüngsten Tief aus, das diese Woche verzeichnet wurde.

Lernen Sie in unserem kostenlosen Leitfaden, wie wir Nachrichtenmeldungen handeln!

Spot Gold IG Trader-Sentiment

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +5,36 (84,3Prozent der Trader sind Long) –bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 2,6 Prozent höher als gestern und 9,3 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 3,7 Prozent höher als gestern und 12,8 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Position ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Gold-Spot-Preis weiter fallen könnte. Dennoch sind die Trader weniger Netto-Long als gestern und gegenüber der letzten Woche. Jüngste Veränderungen des Sentiment warnen, dass der aktuelle Gold-Kassapreis sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Long bleiben, schon bald nach oben umkehren könnte.

Gold-Wochenchart

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

In der Gold-Prognose der letzen Woche schrieben wir: „die unmittelbare Aufmerksamkeit zu Beginn der nächsten Woche gilt dem Unterstützungs-Pivot bei 1.204 Dollar“. Dabei hat ein Durchbruch nach unten „nachfolgende Ziele an der 50-Linie um ca. 1.190 Dollar, ganz in der Nähe unterstützt von einem strukturellen Unterstützungszusammenfluss bei 1.175/1.180 Dollar (Bereich von Interesse für eine mögliche Erschöpfung / Long-Einstiege, FALLS er erreicht werden sollte)“.

Der Preis verzeichnete diese Woche ein Tief bei 1.160 Dollar, bevor er sich schnell wieder erholen konnte. Gold dürfte nun diese Woche über der Zusammenflussunterstützung schließen. Beachten Sie, dass der RSI sich tief im überverkauften Bereich befindet, was das Abwärtspotenzial aus einer Momentumperspektive zusätzlich unterstreicht. Wir haben diese Pitchfork seit dem 2015-Tief verfolgt und bei einem Durchbruch / Schluss unter 1.171/1.175 Dollar wäre der mehrjährige Aufwärtstrend des Preises gefährdet. Der Widerstand auf dem Wochenchart liegt jetzt bei 1.204/1.209 Dollar. Es wäre ein Durchbruch über die Medianlinie als Signal dafür erforderlich, dass ein signifikantes Tief besteht.

Fazit: Der Goldpreis testet die langfristige, aufwärtsgeneigte Unterstützung – dies ist der alles entscheidende Punkt. Aus Tradingperspektive warten wir auf ein Tief in der nächsten Woche, während der Preis über dieser wichtigen Zone liegt. Eine vollständige technische Aufgliederung der kurzfristigen Goldpreisniveaus (Tageschart und Intraday) finden Sie im XAU/USD Scalp-Report dieser Woche.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.