Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
  • #XAUUSD: Der Goldpreis könnte kurzfristig nochmal aufdrehen. Charttechnisch müssen allerdings noch einige Signale bestätigt werden. Erfahren Sie in meinem Rück-und Ausblick mehr: https://t.co/dkM8dhraGe #Gold #Commodities @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/6jP1bWJ9Vf
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

2018-08-17 19:08:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold

Fundamentalprognose für Gold: Bullisch

Goldpreis ist die sechste Woche in Folge gefallen. Das Edelmetall verlor fast 2,6 Prozent und wurde am Freitag vor Schluss in New York bei 1.179 US-Dollar gehandelt. Trotz des Ausmaßes dieser Verluste dürfte der Preis deutlich entfernt von den Wochentiefs schließen. Unsere Aufmerksamkeit gilt in der nächsten Woche einer wichtigen technischen Unterstützungsbarriere.

Neu im Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

Gold bewegt sich an kritischen Niveaus, da sich der US-Dollar schwer tut und die breiteren Risikowerte ins Stocken gekommen sind

Für die breiteren Aktienmärkte war es eine volatile Woche. Hintergrund waren Besorgnis über eine Verschlechterung der Wirtschaftsbedingungen in der Türkei und der fortwährende Streit über Zolltarife zwischen den USA und China, was die Anlegerstimmung belastete. Gleichzeitig begann die dem US-Dollar zugrundeliegende Stärke (die den Goldpreis unter Druck setzte) nachzulassen. Der DXY tat sich vor dem Neigungswiderstand schwer, den wir früher in der Woche angesprochen hatten. Werden die zunehmenden geopolitischen Anliegen und ein abschwächender Greenback nun endlich dem angeschlagenen Edelmetall etwas Unterstützung bieten?

Nach dem „Washout“ des Preises auf neue Jahrestiefs (14 Prozent Verlust von dem April-Hoch aus) lohnt es sich, dem Gold Aufmerksamkeit zu schenken, denn nächste Woche steht das jährliche Notenbank-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming an. Gold konnte sich trotz der Preisverluste direkt über einem wichtigen Wendepunkt halten und die Aufmerksamkeit gilt weiter einer Reaktion von dem jüngsten Tief aus, das diese Woche verzeichnet wurde.

Lernen Sie in unserem kostenlosen Leitfaden, wie wir Nachrichtenmeldungen handeln!

Spot Gold IG Trader-Sentiment

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +5,36 (84,3Prozent der Trader sind Long) –bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 2,6 Prozent höher als gestern und 9,3 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 3,7 Prozent höher als gestern und 12,8 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Position ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Gold-Spot-Preis weiter fallen könnte. Dennoch sind die Trader weniger Netto-Long als gestern und gegenüber der letzten Woche. Jüngste Veränderungen des Sentiment warnen, dass der aktuelle Gold-Kassapreis sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Long bleiben, schon bald nach oben umkehren könnte.

Gold-Wochenchart

Goldpreis testet vor Jackson Hole Unterstützung des Aufwärtstrends aus 2015

In der Gold-Prognose der letzen Woche schrieben wir: „die unmittelbare Aufmerksamkeit zu Beginn der nächsten Woche gilt dem Unterstützungs-Pivot bei 1.204 Dollar“. Dabei hat ein Durchbruch nach unten „nachfolgende Ziele an der 50-Linie um ca. 1.190 Dollar, ganz in der Nähe unterstützt von einem strukturellen Unterstützungszusammenfluss bei 1.175/1.180 Dollar (Bereich von Interesse für eine mögliche Erschöpfung / Long-Einstiege, FALLS er erreicht werden sollte)“.

Der Preis verzeichnete diese Woche ein Tief bei 1.160 Dollar, bevor er sich schnell wieder erholen konnte. Gold dürfte nun diese Woche über der Zusammenflussunterstützung schließen. Beachten Sie, dass der RSI sich tief im überverkauften Bereich befindet, was das Abwärtspotenzial aus einer Momentumperspektive zusätzlich unterstreicht. Wir haben diese Pitchfork seit dem 2015-Tief verfolgt und bei einem Durchbruch / Schluss unter 1.171/1.175 Dollar wäre der mehrjährige Aufwärtstrend des Preises gefährdet. Der Widerstand auf dem Wochenchart liegt jetzt bei 1.204/1.209 Dollar. Es wäre ein Durchbruch über die Medianlinie als Signal dafür erforderlich, dass ein signifikantes Tief besteht.

Fazit: Der Goldpreis testet die langfristige, aufwärtsgeneigte Unterstützung – dies ist der alles entscheidende Punkt. Aus Tradingperspektive warten wir auf ein Tief in der nächsten Woche, während der Preis über dieser wichtigen Zone liegt. Eine vollständige technische Aufgliederung der kurzfristigen Goldpreisniveaus (Tageschart und Intraday) finden Sie im XAU/USD Scalp-Report dieser Woche.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.