Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • NZD/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long NZD/USD zum ersten Mal seit Mai 19, 2020 als NZD/USD in der Nähe von 0,61 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu NZD/USD Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kRvjlZwi2D
  • 🇿🇦 ABSA Manufacturing PMI Aktuell: 50.2 Vorher: 46.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • In Kürze:🇿🇦 ABSA Manufacturing PMI um 09:00 GMT (15min) Vorher: 46.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • 🇬🇧 Markit/CIPS Manufacturing PMI Final Aktuell: 40.7 Erwartet: 40.7 Vorher: 32.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • In Kürze:🇬🇧 Markit/CIPS Manufacturing PMI Final um 08:30 GMT (15min) Erwartet: 40.7 Vorher: 32.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • 🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion endgültig Aktuell: 36.6 Erwartet: 36.8 Vorher: 34.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • 🇮🇹 Markit/ADACI Manufacturing PMI Aktuell: 45.4 Erwartet: 37.1 Vorher: 31.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,58 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/u40T0Fbuf7
  • In Kürze:💶 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion endgültig um 08:00 GMT (15min) Erwartet: 39.5 Vorher: 33.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • In Kürze:🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion endgültig um 07:55 GMT (15min) Erwartet: 36.8 Vorher: 34.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
Goldpreis gefährdet falls Fed Jerome Powells Ausblick auf Zinsanhebung folgt

Goldpreis gefährdet falls Fed Jerome Powells Ausblick auf Zinsanhebung folgt

2018-03-19 10:00:00
Daniel Dubrovsky, Analyst
Teile:
Goldpreis gefährdet falls Fed Jerome Powells Ausblick auf Zinsanhebung folgt

Fundamentalprognose für Gold: Bärisch

Gesprächsansätze:

  • Der Goldpreis fiel letzte Woche auf ein Zwei-Monats-Tief als die Märkte sich im Vorfeld der Fed-Sitzung positionierten
  • Noch im Februar hatte Fed-Chef Jerome Powell auf die Möglichkeit von vier Zinsanhebungen im Jahr 2018 hingedeutet
  • Gold könnte somit gefährdet sein, falls der FOMC dem Ausblick Powells im Rahmen seiner März-Sitzung folgt

Finden Sie heraus, was die Kauf- und Verkaufsentscheidungen der Privat-Trader bei Gold über den kommenden Preistrend aussagen!Der

Goldpreis hatte zu Beginn der letzten Woche, durch den US-VPI-Report unterstützt, anfangs einen recht guten Start. Die Februar-Inflation entsprach den Erwartungen. Auf der negativen Seite war da der Rückgang der realen durchschnittlichen Stundenlöhne von +0,7 Prozent gegenüber dem Vormonat auf +0,4 Prozent. Der US-Dollar fiel aufgrund dessen und dies steigerte die Nachfrage nach dem nicht zinstragenden Edelmetall. Am Donnerstag änderten sich die Dinge dann aber.

Bei Fehlen stärkerer Katalysatoren gewnn der Greenback im Großen und Ganzen gegenüber seinen wichtigsten Gegenstücken parallel zu den Renditen lokaler zweijähriger Staatsanleihen. Das senkte natürlich die Attraktivität von Gold und führte dazu, dass es so tief schloß, wie schon seit über zwei Monaten nicht mehr. Die Bewegung schien einer vorgezogenen Positionierung für die geldpolitische Erklärung des FOMC in der nächsten Woche gleichzukommen, was uns zu der Frage bringt, was in der nächsten Woche wohl mit Gold geschehen könnte.

Die Sitzung findet planmäßig am Mittwoch um 18:00 Uhr GMT statt. Die Märkte erwarten geschlosssen eine Anhebung des Leitzinses auf eine Spanne von 1,50-1,75 Prozent. Das ist aber nicht alles, worauf die Anleger warten werden. Ende Februar deutete der neue Fed-Vorsitzende Jerome Powellauf die Möglichkeit einer vierten Zinsanhebung bis Ende des Jahres hin.

Der Ausblick im Rahmen der geldpolitischen Erklärung ist also das, was die Trader am meisten interessiert. Bei einem Blick auf die Fed-Funds-Futures sind derzeit gerade einmal drei Zinsanhebungen für dieses Jahr eingepreist. Falls der Ton der Notenbank den günstigen Ausblick für die Wirtschaft Powells wiedergeben sollte, könnte es zu einem Anstieg der Erwartungen für eine straffungsorientierte Geldpolitik kommen. Dieses Risiko unterstützt den Greenback und schwächt Gold.

Davon abgsehen sollten Sie auf die Kommentare der Fed gegen Ende der Woche im Zusammenhang mit dem Zinsentscheid achten. Am Feitag kommen, innerhalb eines Zeitraums von zwölf Stunden, Reden von den Fed-Angehörigen Raphael Bostic, Neel Kashkari und Eric Rosengren. Zusätzlich kommen, ebenfalls am 23. März, die vorläufigen Schätzungen für die US Durable Goods Orders. In Anbetracht der Risiken muss die Fundamentalprognose für das Edelmetall für die kommende Woche bärisch sein.

Gold – Trading-Ressourcen:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.