Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt

Fundamentalprognose für Gold: Bullisch

Der Goldpreis scheint davorzustehen die Woche leicht höher zu schließen. Vor Handelsschluss in New York am Freitag wurde das Edelmetall bei 1.323 Dollar gehandelt. Es war eine volatile Woche für Gold, aber das Edelmetall hält sich weiter über einer wohldefinierten Spanne, nachdem es sich letzte Woche von einer kritischen Unterstützung aus umgekehrt hatte. Der Kurs tut sich aber schwer die Zugewinne von Anfang März zu halten.

Ein starker Bericht vom Arbeitsmarkt bot dem Goldpreis am Freitag eine gewisse Unterstützung. Die US-Non-Farm Payrolls (NFP) übertrafen mit einem Wert von 313.000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen im Monat Februar die Erwartungen. Ein starker Wert bei der Erwerbsquote unterstrich ebenfalls die zugrundeliegende Stärke im Arbeitsmarkt – sie lag bei 61 Prozent (höchster Wert seit September). Trotz der neuen Arbeitsplätze bleibt das Lohnwachstum mit einer Abwärtskorrektur der durchschnittlichen Stundenlöhne des Vormonats verhalten. Im Februar lag das Lohnwachstum bei gerade einmal 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Vormonat: 2,8 Prozent) und enttäuschte somit. Es ist unwahrscheinlich, dass die Datenveröffentlichung die Erwartungen von drei Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Federal Reserve in diesem Jahr ändern wird, wodurch Gold vor Wochenschluss Ansporn erhält.

Letzte Woche schrieben wir: "Die technischen Niveaus bleiben klar. Das Tief dieser Woche markiert eine präzise 100 Prozent Extension von den Hochs aus besteht also ein Tief?“ Der Goldpreis hat dieses Tief erhalten. Die kurzfristige Preisbewegung deutet nun auf einen konstruktiveren Ausblick in der nächsten Woche. Alle Augen werden sich auf den US-Verbraucherpreisindex (VPI) am Dienstag richten, um eine aktualisierte Einschätzung des Inflationsausblicks zu erhalten.

Neu im Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommtGoldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,2 (68,8 Prozent der Trader sind Long) – bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 1,8 Prozent niedriger als gestern und 5,8 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 4,9 Prozent höher als gestern und 14,6 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Gold-Kassa-Preis weiter fallen könnte. Und doch sind Trader weniger Netto-Long als gestern und gegenüber der letzten Woche. Jüngste Veränderungen des Sentiment warnen, dass der aktuelle Gold-Kassapreis sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Long bleiben, schon bald nach oben umkehren könnte.

Finden Sie heraus, wie sich die Privat-Trader-Positionierung im Gold auf den Trend auswirkt – Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie das Sentiment in Ihrem Trading nutzen können!

Gold – Tageschart

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt

Kurschart

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt

Aufgrund des Scheiterns eines Schlusses unter dem Tagesschlusstief bei 1.316 Dollar in dieser Woche könnte die Erholungs-Situation weiterhin im Spiel bleiben. Der anfängliche Widerstand liegt jetzt bei 1.325 Dollar, unterstützt von 1.339 USD. Es wäre ein Durchbruch über das Tagesschlusshoch 2016 bei 1.355 Dollar erforderlich, um eine Wiederaufnahme des breiteren Aufwärtstrends zu markieren. Die kritische Zusammenflussunterstützung und bullische Entkräftigung bleiben unverändert bei 1.301/1.302 Dollar, wo der gleitende 100-Tage-Durchschnitt, die 100 Prozent Extension und das 50 Prozent Retracement auf ein Paar Neigungslinien treffen.

Was sind die Charakterzüge eines erfolgreichen Traders?

In unserem kostenlosen eBuch können Sie es herausfinden!

Gold 120 Min. Kurschart

Goldpreis tut sich schwer März-Zugewinne zu erhalten – US-VPI kommt

Ein genauerer Blick auf Gold zeigt, dass der Preis innerhalb der Grenzen einer angedachten, modifizierten Pitchfork-Formation von dem Monatstief aus gehandelt wird. Es ist vielleicht noch etwas verfrüht, sich auf diese Neigung zu verlassen, sie unterstreicht aber zusätzlich die kurzfristige Unterstützung bei 1.316/1.317 Dollar, wo das Tagesschlusstief auf ein grundlegendes 61,8 Prozent Retracement der Zugewinne trifft.

Fazit: FALLS der Preis weiter steigt, sollte die Unterstützung in dieses Niveau halten. Ein Durchbruch über die Medianlinie verschiebt den Blick wieder zurück in Richtung des 1.339 Dollar Ziels und zu der oberen Parallele / dem Tagesschlusshoch 2017 bei 1.346 Dollar.