Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @FirstSquawk: SaudiArabia supports cooperation among oil producers to stabilize oil markets, a senior Gulf source tells Reuters #OOTT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,88 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 65,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NBnT1IsXvM
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,22 % 🇦🇺AUD: 0,15 % 🇨🇦CAD: 0,11 % 🇨🇭CHF: -0,21 % 🇪🇺EUR: -0,24 % 🇯🇵JPY: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/1RbSguDcbw
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,99 % S&P 500: 0,94 % CAC 40: 0,25 % Dax 30: 0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/NnyAklu14E
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,94 % Silber: 0,04 % Gold: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nKdm2J82k2
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,25 % 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇦🇺AUD: 0,15 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/zCvMYozueD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,87 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 64,88 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hlXANHWlTq
  • 🇦🇺 (AUD) NAB Business Confidence (1Q), Aktuell: -11 Erwartet: N/A Vorher: -2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇯🇵 JPY Geldbasis (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 2.8% Erwartet: N/A Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • 🇯🇵 JPY Monetary Base End of period (MAR), Aktuell: ¥509.8t Erwartet: N/A Vorher: ¥515.9t https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick

Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick

2018-01-22 10:45:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick

Fundamentalprognose für Gold:Neutral

Der Goldpreis beendete eine dreiwöchige Gewinnphase. Vor Handelsschluss am Freitag in New York hatte das Edelmetall 0,26 Prozent verloren und notierte bei 1.334 US-Dollar. Die Verluste kamen trotz einer fortwährenden Schwäche des Greenback. So hatte der DXY (Dollar-Index) fast 0,4 Prozent verloren, während alle drei führenden US-Aktienindizes die Woche deutlich höher schlossen.

Mit Blick auf die nächste Woche wird die Aufmerksamkeit der Trader den Notenbankzinsentscheiden der BoJ (Bank of Japan) und der EZB (Europäische Zentralbank) sowie dem revidierten US-BIP für das vierte Quartal als Höhepunkt des Wirtschaftskalenders gelten. Die Konsensschätzungen gehen von einem Wert von 3 Prozent aus, einem Rückgang von 3,2 Prozent im Quartalsvergleich im dritten Quartal, mit einem erwarteten Anstieg des Kern-PCE (persönliche Konsumausgaben) auf 1,9 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal.

Da der Inflationsausblick immer noch innerhalb des dualen Mandats der US-Notenbank Federal Reserve – maximale Beschäftigung und Preisstabilität – hinterherhängt, könnten stärkere Zahlen bei diesem Datenpunk in der nächsten Woche dazu führen, dass die Zinserwartungen steigen. Solch ein Szenario würde die Goldnachfrage wahrscheinlich belasten. Der Preis hat sich direkt vor dem Widerstand umgekehrt und obwohl das Gesamtbild konstruktiv bleibt, ist die Rally nach wie vor kurzfristig anfällig.

Neu im Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im BlickGoldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im BlickGoldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Gold Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,79 (64,2 Prozent der Trader sind Long) – bärischer Wert.
  • Die Long-Positionen sind 2,0 Prozent höher als gestern und 4,0 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 0,7 Prozent niedriger als gestern und 7,8 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Gold-Kassapreis weiter fallen könnte. Die Positionierung ist stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche. Die Mischung aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen sorgt für eine weiterhin gemischte Trading-Tendenz bei Spot-Gold.

Gold-Wochenchart

Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick

Letzte Woche schrieben wir, dass der technische Blick einer Ausbruchs-Rally gilt: „Die Zugewinne um +7 Prozent von dem Dezember-Tief aus steht jetzt vor einem kritischen technischen Widerstand. Interessanterweise besteht beim Ölpreis eine ähnliche Situation und falls die aktuelle Interpretation korrekt sein sollte, könnte uns ein möglicher Erschöpfungshandel früh während der Sitzung ins Haus stehen.“

In der Tat erreichte der Preis am Montag unmittelbar vor dem Tagesschlusshoch 2017 bei 1.346 Dollar ein Top, bevor er sich rasant wieder zurückzog. In zwei der letzten vier Fälle, bei denen der Preis fünfwöchige Zugewinne verzeichnete, kam es zu erheblichen Korrekturen vor einer Wiederaufnahme des Trends (April 2017 und 2012-Hoch). Diese Woche kam es zu einer Unterbrechung des breiteren Aufwärtstrend mit kurzfristigem Risiko, während der Preis sich unter 1.346 Dollar befindet.

Was sind die Eigenschaften eines erfolgreichen Traders? In unserem kostenlosen eBuch können Sie es herausfinden!

Gold-Tageschart

Goldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im BlickGoldpreis beendet fünfwöchige Gewinnphase – US-BIP im Blick

Eine leichte Anpassung unserer Neigungen hält den Preis innerhalb der Grenzen einer aufsteigenden Pitchfork-Formation, die von den Dezember-Tiefs aus verläuft. Beachten Sie, dass das Moment auf dem Tageschart sich von dem überkauften Zustand erholt hat und das Risiko einer Abwärtsbewegung in der nächsten Woche unterstreicht. Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt an den Hochs der Monatseröffnungsspanne / der 50-Linie bei 1.325 Dollar. Ein Durchbrechen dieser Schwelle würde den Blick wieder zurück in Richtung 1.311 Dollar verschieben. Dabei wird die bullische Entkräftigung jetzt auf die Jahreseröffnung, die bei 1.302 Dollar auf die Medianlinie trifft, angehoben.

Fazit: Der Goldpreis tut sich direkt unter dem Aufwärtstrendwiderstand schwer. Die Zugewinne sind an diesem Niveau anfällig. Letztlich würde ich bei einem Rücksetzer in die Neigungsunterstützung auf günstigere Long-Einstiege achten. Ein Durchbrechen des Hochs hätte das Tagesschlusshoch 2016 bei 1.355 Dollar zum Ziel.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.