Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
GBP/USD Prognose: Wie weit crasht das Pfund noch?

GBP/USD Prognose: Wie weit crasht das Pfund noch?

David Iusow, Analyst

GBP/USD Prognose: Zwei hauptsächliche Treiber für den GBP-Crash sind aktuell auszumachen. Dass ist die generelle Stabilität des US Dollars infolge der Knappheit an den Geldmärkten sowie Erwartungen an eine weitere Zinssenkung und das Ausweiten des Quantitative Easing Programms. Zuletzt hohe Nettolong-Positionierungen an den Terminmärkten verstärken den Abverkauf der britischen Währung.

Bank of England hat viel Spielraum beim QE

Die Bank of England ist mit den anderen Notenbanken zuletzt mitgezogen und hat die Zinsen im Rahmen eines Emergency Cuts um 0,50 % gesenkt. Dass sie es noch mal tun wird, davon gehen Marktteilnehmer jetzt fest aus. Problem ist nur, dass sie bei den Zinsen nicht mehr viel Spielraum hat, denn negative Zinssätze hat die Notenbank bisher im Rahmen ihrer Projektionen ausgeschlossen. Sie dürfte die Zinsen eventuell bis knapp über den 0,0 % Bereich senken, aktuell liegt die Rate bei 0,25 %.

Was sie jedoch viel mehr unternehmen kann, sind Anpassungen beim Quantitative Easing Programms. Die Bank of England hält aktuell Anleihen (Gilts) im Wert von 435 Mrd. GBP. Einige Analysten gehen davon aus, dass die Notenbank Anleihen im Wert von weiteren 100 Mrd. GBP erwerben könnte, ohne dabei ihre Bilanz aufzublähen. Ebenso könnte die Notenbank Unternehmensanleihen erwerben.

GBP Prognose
GBP Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Pfund Sterling Prognose
Leitfaden anfordern

GBP/USD Kurs auf Wochenbasis

GBPUSD Prognose

Quelle: IG

GBP/USD Prognose charttechnisch

Schauen wir auf die Charttechnik, und zwar auf den Chart auf Wochenkerzenbasis, dann können wir erkennen, dass das Währungspaar nun einen wichtigen Unterstützungsbereich erreicht hat und bereits das untere Band dieser Zone testet. Dieses Band fällt mit dem Tief aus dem Jahr 2016 zusammen und liegt fast genau bei 1,1800 USD je GBP.

Sollte nun diese Zone ebenfalls kaum halten können, sind zwei Ziele weiter unten vorstellbar, auch wenn horizontale Unterstützungen eher rar sind. Die erste Zone, die als Ziel denkbar wäre, liegt bei 1,1400 USD je GBP und sie wird durch eine sehr langfristige Trendlinie definiert. Geht es noch tiefer runter sind Kurse bei 1,1000 USD je GBP vorstellbar. Hier verläuft eine weitere Trendlinie, siehe GBP/USD Chart oben.

Es könnte aber auch noch einen anderen Grund für den starken Absturz des britischen Pfunds geben, oder zumindest einen Faktor, der diesen Crash verstärkt. Dieser könnte etwas mit den zuletzt erhöhten spekulativen Positionierungen an den Terminmärkten zu tun haben. Wie wir bereits vor einiger Zeit im Rahmen einer Analyse angedeutet haben, stiegen diese Positionierung spätestens seit dem formellen Vollzug des Brexits stark an.

Marktteilnehmer gingen vermehrt davon aus, dass die britische Wirtschaft, nach drei Jahren schwacher Performance, zumindest im ersten Halbjahr 2020 wieder an Fahrt gewinnen würde. Spekulanten, die ebenfalls darauf gesetzt hatten, wurden nun quasi auf dem falschen Fuss erwischt und die Positionierungen müssen massiv abgebaut werden.

GBP/USD MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -9% -24% -18%
Wöchentlich -8% 19% 6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint, dass der GBPUSD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb 1,26 GBP interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,28GBP ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.