Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Britisches Pfund: Wie geht es jetzt weiter?

Britisches Pfund: Wie geht es jetzt weiter?

2019-10-23 08:24:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Britisches Pfund / US Dollar: Nachdem PM Johnson zunächst eine Mehrheit für seinen Deal bekommen konnte, stimmten die Parlamentarier am Ende allerdings gegen seinen Zeitplan, um diesen Deal umzusetzen. Dies lässt etwas gemischte Erwartungen an den weiteren Verlauf entstehen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Brexit-Verlängerung und Neuwahlen im Fokus?

Es ist zunächst einmal positiv, dass die Mehrheit der Parlamentarier für den in der vergangenen Woche ausgehandelten Deal gestimmt haben. In der zweiten Abstimmung zum Zeitplan erlitt Johnson mit seinem Vorschlag allerdings eine Schlappe. Dies impliziert einen Aufschub des Brexits. Allerdings ist unklar, wie lange dieser ausfallen wird. Johnson wird auf eine Verlängerung von nur einigen Wochen pochen, um weiteren Druck auf das Parlament auszuüben.

Die EU Kommission wird sich jedoch aller Ansicht nach für eine Verlängerung von drei Monaten entscheiden. In diesem Fall würden Neuwahlen in den Fokus rücken. Auch hier dürfte Johnson versuchen, diese so schnell wie möglich durchzusetzen, würde aber auf Widerstand stoßen. Wie es auch ausgeht, das Tief im britischen Pfund gegen den US Dollar dürfte vorerst drin sein und die aktuellen Umstände verleiten zu der Annahme, dass das Währungspaar GBP/USD nun zwischen 1,28-1,29 eine Handelsspanne ausbilden könnte.

Nur noch ein bestätigter Deal dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit neue Hochs für das Währungspaar, kurz- bis mittelfristig, oberhalb von 1,32 USD je GBP bedeuten. Charttechnisch betrachtet liegt bei 1,28 USD je GBP gleichzeitig das Ausbruchsniveau, also die obere Trendlinie des aufwärts gerichteten Trendkanals, über den der Kurs zuletzt ausgebrochen ist. Bleibt das Währungspaar über diesem Support, sind leichte Zugewinne in Kürze nicht auszuschließen. Auch der gleitende 12-Tage-Durchschnitt verläuft in diesem Bereich.

Gehört der GBP zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

GBP/USD Kurs auf Tagesbasis

Britisches Pfund gibt wieder nach gegen US Dollar

Quelle: IG Handelsplattform

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,24US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,32 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.