Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den Cable aktuell auf 1,33624 US-Dollar je GBP. Damit hat sich das Währungspaar GBPUSD zur Stunde auf Tageskerzenbasis um 0,37 % erholt. Auf Wochenkerzenbasis steht ein leichtes Plus von 0,2 % zu Buche.

Auf Tagesbasis leichte Erholung

Zuletzt unterschritt der Cable das 38,2 % Fibonacci-Retracement, erreichte aber in der Folge nicht mehr das 50% Fibo-Retracement, das bei 1,3090 US Dollar je GBP verläuft und erholte sich in den letzten Handelstagen wieder zurück bis zum 38,2 % Level. Gestern prallte das britische Pfund gegen den Greenback das erste Mal an dieser technischen Hürde ab, heute kann das Währungspaar zur Stunde ebenfalls nicht darüber steigen.

Welche Faktoren könnten den GBPUSD im zweiten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven GBPUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Auf Vier-Stunden-Basis sieht es nach einer bärischen Flagge aus

Schauen wir auf das Vier-Stunden-Chart, dann wird ersichtlich, dass sich die zuletzt ereignete Erholung in Form einer bärischen Flagge darstellt. Die untere Trendlinie dieser Flagge verläuft in etwa bei 1,3365 US Dollar je GBP. Schlusskurse darunter könnten für kurzfristig orientierte Trader interessant werden. In diesem Fall würde der Ausbruch nach unten die Fortsetzung des übergeordneten Trends signalisieren. Hingegen dürfte ein Ausbruch nach oben aus der Flagge die Fortsetzung der Erholung andeuten.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

GBP/USD Chart auf Vier-Stunden-Basis

GBP USD Chart Vier-Stunden

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Auf Wochenbasis könnte ein Retest der unterschrittenen Trendlinie erfolgen

Sollte die Flagge tatsächlich nach oben hin verlassen werden, dann wäre ein Ansteuern der kürzlich unterschrittenen Aufwärtstrendlinie bei ca. 1,3545 US Dollar je GBP denkbar. Solch ein Retest ist derzeit aus Sicht der Fundamentalindikatoren ebenfalls nicht auszuschließen. Sollte allerdings die Flagge nach unten aufgelöst werden, dann käme mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr schnell das besagte 50 % Fibo-Level wieder auf die Agenda als Ziel. Nicht unerwähnt dabei sollte bleiben, dass auch der 100-Wochen-Durchschnitt im selben Kursbereich verläuft und sich in dort damit ein starker Kreuzwiderstand befindet.

GBP USD Chart auf Wochenbasis

GBP USD Chart auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Fundamentaler Überblick

Die fundamentale Lage stellt sich derzeit nicht wirklich eindeutig dar, wenn auch seit letzter Woche mit positiver Tendenz, insbesondere was die Einkaufsmanagerindizes sowie die Einzelhandelsumsätze angeht. Zuvor waren die Inflationsdaten sowie die Daten zum BIP Wachstum unter den Erwartungen der Marktteilnehmer ausgefallen und bestärkten damit den Abwärtstrend im Cable. Nun zeigt sich aber so langsam eine positive Tendenz.

  • Einzelhandelsumsätze stiegen per April um 1,4 % nach 1,3 % im März. Die Märzdaten wurden dabei von 1,1 % nach oben revidiert.
  • Markit Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe fiel per Monat Mai mit 54,4 über der Erwartung von 53,5 aus, nach 53,9 im Vormonat.
  • Der für GB wichtige Markit Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe fiel am Dienstag mit 54 deutlich über der Erwartung von 52,9 aus nach 52,8 im Vormonat
  • Der Einkaufsmanagerindex für das Baugewerbe lag per Mai mit 52,5 ebenfalls über der Erwartung von 52 nach 52,5 im Vormonat.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GB Einkaufsmanagerindizes

GB Einkaufsmanagerindizes

Quelle: DailyFX Research

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.