Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 64% der #SP500 Unternehmen haben berichtet. 86% davon haben laut @FactSet die Erwartungen beim Gewinn je Aktie übertroffen. Der bisher erzielte gesamte Gewinnrückgang verbessert sich von 16,6% in der Vorwoche auf 9,9%. #Aktien #Boerse #SPX #DowJones https://t.co/JjcdiIl3JJ
  • Läuft bei euch @XetraGold #Gold #Goldpreis #XAUUSD https://t.co/8MRvozER1g
  • #VIX #SP500 #Aktien #Trading https://t.co/4gwvtRlNNM
  • 🇺🇸Dow Jones, SP500: Auswirkungen der #USWahl auf den Volatilitätsindex #Vix special thanks @RichDvorakFX 👉https://t.co/d0sRjjvW8K #Aktien #Boerse #Finanzen @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/9pbC2DuHDE
  • #Gold #Goldpreis #XAUUSD #xauusdgold https://t.co/pTQhLMt9XF
  • Interessante Vorträge und Live-Trading. Mo-Di-Mi in der kommenden Woche. Jetzt kostenfrei anmelden 👇 #uswahl2020 #USWahl #uswahlen #Aktien #Trading #Boerse #IGTURBOTRADINGDAYS https://t.co/40gagO4P17
  • Gold: US Dollar und schwache Nachfrage bremsen https://t.co/9EMhpN1T7Q #Goldpreis #XAUUSD #Gold @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yETnBL2REc
  • Today I will be live on #CryptoAssetConference at 14:05H – Live from @frankfurtschool. Learn more about the applicability of technical analysis for #cryptocurrencies . Join the #Livestream 📽️🇬🇧: https://t.co/Oto4YjaGac @TimoEmden @CryptoMichNL $BTC #Crypto @IGDeutschland https://t.co/kdeZd5aXJ2
  • Hauptsächlicher Grund dafür ist die um 37 % QoQ schwächere Nachfrage nach #ETF und ähnlichen Produkten https://t.co/xxM7VQkzhY
  • #Gold Angebot-Nachfrage-Verhältnis mit starkem Spike und auf höchstem Stand in den letzten zehn Jahren. So langsam können #ETFs und andere Investments den Ausgleich bei der fallenden Nachfrage in den anderen Segmenten nicht mehr erbringen. #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/4Bf1Bjgq65
Britisches Pfund: Gehen Sie von unruhigem Seitwärtshandel aus

Britisches Pfund: Gehen Sie von unruhigem Seitwärtshandel aus

2017-06-23 15:15:00
Martin Essex, MSTA, Analyst
Teile:
Britisches Pfund: Gehen Sie von unruhigem Seitwärtshandel aus

Fundamentalprognose für das Britische Pfund: Neutral

  • Insgesamt war die letzte Woche eine gute Woche für das Britische Pfund, denn es erhielt durch straffungsorientierte Zinskommentare Aufwind.
  • Allerdings werden die Brexit-Verhandlungen und die Innenpolitik in den kommenden Tagen immer noch wichtige Treiber darstellen.
  • Schauen Sie in den DailyFX-Wirtschaftskalender , um herauszufinden, welche der wesentlichen Eventrisiken, die sich auf die Devisenmärkte auswirken, im DailyFX Webinar-Kalender abgedeckt werden.

In der letzten Woche wurde erwartet, dass sich alles um das legislative Programm der Regierung und den Brexit drehen würde, da die britische Premierministerin Theresa May sich nach Brüssel begab, um mit dem Verfahren zum Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union zu beginnen. Dann stellten sich jedoch die Zinsen als der primäre Treiber für Bewegungen des Britischen Pfunds heraus.

Zunächst war es der Gouverneur der Bank of England Mark Carney, der in seiner verspäteteten Mansion House Rede mit außergewöhnlich defensiven Kommentaren die Währung steil nach unten schickte. Ihm folgte jedoch der leitende Wirtschaftsexperte der Notenbank Andy Haldane, der Carney in einer viel straffungsorientierteren Rede, die für die Märkte wichtiger war als die Rede der Queen, in der sie das Regierungsprogramm vorstellte, widersprach. Das Resultat war ein Rücksetzer des Pfunds nach Carney, gefolgt von einem Sprung nach Haldane und dann stetigen Kursgewinnen.

Man kann aber wohl davon ausgehen, dass der Gedanke, dass die Zinsen in Großbritannien schon eher als erwartet angehoben werden könnten, jetzt bereits vollständig mit eingepreist ist. Und das könnte bedeuten, dass das Rampenlicht sich in den kommenden Tagen wieder zurück auf die Brexit-Verhandlungen und den brüchigen Zustand der britischen Regierung richtet.

Wie wir zuvor bereits geschrieben haben wird das Pfund wahrscheinlich zum Spielball von aus beiden Lagern der Brexit-Gesprächen durchsickernden Informationen werden, wobei Hinweise auf einen „weichen“ Brexit die Währung wahrscheinlich nach oben und Hinweise auf einen „harten“ Brexit die Währung wahrscheinlich nach unten schicken werden. Weiterhin ist es, zum Zeitpunkt, zu dem dieser Artikel verfasst wird, May noch nicht gelungen, eine Einigung mit der nordirischen Democratic Unionist Party, die ihr eine Mehrheit im britischen Parlament verschaffen soll, nachdem ihr dies bei den jüngsten Parlamentswahlen nicht gelungen war, zu erzielen.

Auch hier wären Hinweise auf eine Einigung, die es der Regierung ermöglichen, ihr Programm durchzusetzen, aller Wahrscheinlichkeit positiv für das Pfund, während ein Streit zwischen May und der DUP negativ wäre. Nachdem auch die IG Client Sentiment Daten kein starkes Signal in die eine oder andere Richtung ausweisen, wird es in der kommenden Woche sehr wahrscheinlich zu einem unruhigen Seitwärtshandel kommen.

Was sind die Treiber der wichtigsten Währungen in der zweiten Hälfte des Jahres 2017? Finden Sie es heraus - in unseren kostenlosen DailyFX Quartalsprognosen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.