Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Weekly EUR/USD Prognose: EZB und US Wahl im Fokus

Weekly EUR/USD Prognose: EZB und US Wahl im Fokus

2020-10-26 12:15:00
David Iusow, Analyst
Teile:

EUR/USD: Die Gemeinschaftswährung verliert leicht gegen den Greenback zu Beginn der aktuellen Woche. Die Wahrscheinlichkeit, dass es so bleibt, ist zumindest aus fundamentalen Aspekten, aktuell erhöht.

  1. USD bleibt schwach, doch es zeigen sich mögliche Erholungsfaktoren
  2. Marktteilnehmer haben bereits reagiert, wie die COT-Daten zeigen
  3. EUR/USD Kurs vor EZB mit dovishen Erwartungen
  4. EUR/USD Prognose Fazit
EUR/USD BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 12% -4% 0%
Wöchentlich 16% -1% 4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

EUR/USD Prognose fundamental

So wie der US Dollar aktuell in den Seilen hängt (Was bremst den Silberpreis?), so hat auch der EUR/USD bisher nur wenig Dynamik gezeigt. Und dies könnte sich bis zu der US Wahl auch so weiter hinziehen. Laut mehreren Analysten wird im US Dollar weiterhin ein Sieg Bidens eingepreist. Sollten die Demokraten gewinnen, ist ein großes Corona-Hilfspaket so gut wie sicher. Dies würde die Inflationserwartungen weiter stabilisieren und den US Dollar weiter in seinem Abwärtstrend unterstützen.

Auf der anderen Seite, wenn Trump den Sieg davon trägt, dann wäre auch in diesem Fall zwar ein zweites Hilfspaket nicht unwahrscheinlich, doch es würde zum einen nicht so einfach gehen, sich auf eins zu einigen. Und zum anderen würde die Frage im Raum stehen, wie restriktiv Trump seine Politik in den kommenden vier Jahren angeht? Kommt der Handelsstreit Phase 2, wird es einen Konflikt zwischen den USA und der EU geben?

Diese Dinge haben in den Jahren 2018-2020 den US Dollar gegenüber anderen wichtigen Währungen stabil gehalten. Sicher, ein weiterer Faktor waren die relativ hohen US-Zinsen. Da diese weiterhin auf niedrigem Niveau bleiben werden sowie die FED ihr QE-Programm mit hoher Wahrscheinlichkeit ausweiten wird, dürfte das Upside-Potential im US Dollar limitiert bleiben. Deshalb wird es, früher oder später, wahrscheinlich auch auf den relativen Vergleich zwischen den Konjunkturdaten ankommen.

Doch initial haben Marktteilnehmer eventuell damit begonnen, eine Erholung im US Dollar einzupreisen. Wie die COT-Daten zeigen, haben Spekulanten einen abrupten Richtungswechsel in der Netto-Position hingelegt. Relativ zum Open Interest sind sie seit letzter Woche wieder nettolong gegangen. In der jüngsten Historie war dies so gut wie immer ein Signal für Stabilität im US Dollar.

US Dollar Index Spekulanten gehen nettolong

Quelle: BittelJulien

EZB im Fokus

Abgesehen von der Möglichkeit eines sich erholenden US Dollars nach der US Wahl, verspricht auch die Euro-Seite nicht sehr viel. Zumindest in dieser Woche dürften Erwartungen an die EZB den weiteren Anstieg eventuell limitieren, sofern der US Dollar nicht stark einbricht. Die EZB könnte, nach mehrmonatiger Enthaltung bei klaren dovishen Signalen, ihr QE-Programm ausweiten und dies entweder schon in dieser Woche oder für Dezember ankündigen.

Beides wäre dovish und könnte den Euro belasten. Überraschender wäre eine direkte Anpassung. Sollte für das Dezember-Meeting keine Ankündigung erfolgen, wäre es enttäuschend für den Markt und der Euro könnte vorerst wieder zulegen.

Forex für Einsteiger
Forex für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Grundlagen des Forex-Tradings.
Leitfaden anfordern

Fazit EUR/USD Prognose

Rein charttechnisch betrachtet, ist das Währungspaar vorerst an dem wichtigen Widerstandsbereich bei 1,19 USD je Euro abgeprallt. Doch Stabilität ist ebenso gegeben, zumal der Kurs nach unten hin gut unterstützt wird, zunächst durch die kurzfristigen gleitenden EMAs sowie dem gleitenden 100 Tage EMA etwas tiefer. Die große Frage ist, ob es sich hierbei um eine Top-Bildung handelt oder wir bereits die Wiederaufnahme des intakten Trends sehen?

Die Antwort darauf könnte uns eventuell erst nächste Woche gegeben werden. In dieser Woche sprechen die Erwartungen an die EZB, bei gleichzeitig steigenden Erwartungen an einen Trump-Sieg eher für leicht schwächere oder zumindest neutrale Kurse. Wie dem auch sei, ein Ausbruch über die 1,19 könnte einen technisch bedingten Anstieg in Richtung 1,20 bewerkstelligen.

EUR/USD Chart auf Tagesbasis

EUR/USD Prognose

Quelle: IG, DailyFX

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Turbo Zertifikate von IG mit einer Knock-Out-Schwelle unterhalb der 1,14US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,2000 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. Erfahre jetzt mehr zu den Produkten hier.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert. Oder besuchen Sie mich auf Instagram.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.