Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn ich mir so Einzelwerte anschaue, insbesondere im Tech-Bereich, sieht es nach Blutbad aus. Gesamtmarkt mMn aber relativ ruhig. Leicht volatile Konsolidierung/Korrektur. Nicht panisch genug um #Powell aus der Reserve zu locken. #Aktien $TNX https://t.co/004ELzyyID
  • RT @MJKS2030: Saudischer Ölminister: Ich glaube an den Superzyklus wenn ich ihn sehe. - oder so 😆👌 #börse #Finanzen 04.03.21, 18:46 
  • Und ebenso ein Bsp. fürs #Trading unabhängig von News oder Ereignissen. Wenn #Powell den Markt gleich stützt, dann ist gut, wenn nicht, auch egal. Risk=0 Einen schönen Feierabend. Family time. https://t.co/mGFTtmZHJR
  • https://t.co/iYmLOX4S98
  • "Sollte Russlands Forderung nach mehr Ausweitung sich durchsetzen, könnte Saudi-Arabien mit den freiwilligen Kürzungen gegensteuern und diese eventuell nicht komplett zurückfahren" Nix Reuters. DailyFX (@DailyFX_DE) 😉 #Brent #WTI #Oelpreis #OPEC https://t.co/KSrNlBViy9
  • #WTI #Oil https://t.co/nBbaM7sQxZ
  • #Polkadot: Allzeithoch bei über 40 Dollar in Schlagdistanz 👉https://t.co/FYQzQ2LsfZ #DOTUSD #krypto #kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @emden_research https://t.co/xXrHTvb1J9
  • Bsp, warum der StopLoss hier nicht sofort nach TG1 auf BE gewandert ist. Siehe Zackenmuster. Wahrscheinlichkeit, dass es einen Rebound gibt, war erhöht. Jetzt kann der Stop aber auf BE, weil ein erneuter Test wahrscheinlich den Einbruch bewirken wird. #Daytrading https://t.co/ANzA8MDfjk
  • #Goldpreis https://t.co/5VlY0jJDxw
  • Goldpreis: Ein mögliches Szenario wäre der Rebound 👉https://t.co/M7cMyQwuAA #Gold #XAUUSD #Goldpreis #Inflation @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/mlWqsBF8Pm
EUR/USD Prognose: Sind 1,25 das nächste Ziel?

EUR/USD Prognose: Sind 1,25 das nächste Ziel?

David Iusow, Analyst

EUR/USD Kurs: Der Euro gewinnt weiter gegen den Greenback, vor den US Arbeitsmarktdaten macht er allerdings eine Pause an einem Widerstand. Alles deutet auf schwächere Daten, doch die Frage ist, wie schwach fallen sie wirklich aus?

EUR/USD BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 17% -20% -4%
Wöchentlich 45% -22% 4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

EUR/USD Prognose fundamental

Der EUR/USD Anstieg ist eine Story von zwei Seiten. Auf der einen fungierte der EU Stabilisierungsfonds als fundamentale Stütze, doch viel relevanter ist das Einpreisen einer Annäherung der Länder im langfristigen EU-Projekt. Die andere Seite der Story ist der Kursverfall im US Dollar. Am Peak der Krise profitierte dieser größtenteils von einer fehlenden US Dollar Liquidität. Längerfristig in den letzten beiden Jahren mehr von dem Zinsvorteil und Trumps Abschottungspolitik (Weekly EUR/USD Prognose: Viele Daten aber kaum Impulse?).

Diese Faktoren sind nun in den Hintergrund gerückt. Der Zinsvorteil besteht nicht mehr, die Liquidität scheint weltweit nicht mehr in dem Ausmaß notwendig zu sein. Die Abschottungspolitik wird durch die kommenden Wahlen sowie vergleichsweise negative COVID-Entwicklungen in den USA überschattet. Die Erholung innerhalb der EU scheint, gemäß den aktuellen Daten, besser zu verlaufen. In Anbetracht dieser Situation, dürfte womöglich, kurzfristig, nur noch eine dovishe EZB dem EUR/USD Anstieg Einhalt gebieten.

Für die US Arbeitsmarktdaten sieht es derzeit ebenso nicht besser aus. Die meisten bereist veröffentlichten Daten für den Juli, wie etwa die ISM Beschäftigung, die ADP Beschäftigungsänderung, die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der relativ neue Indikator des Consensus Büros, der seine Daten auf wöchentlicher Basis präsentiert, weisen auf einen deutlichen Verlust der Jobs im Zeitraum zwischen Mitte Juni und Mitte Juli hin. Der Zeitraum, den der Non Farm Payrolls Bericht in der Regel abdeckt. Wir sollten uns daher darauf einstellen, dass der Bericht für den Juni eventuell negativ revidiert wird, als auch per Juli unter Erwartungen ausfällt.

US Arbeitsmarkt seit einigen Wochen am Straucheln

Quelle: Census Bureau

US Arbeitsmarktbericht im Fokus

Aktuell gehen Analysten von einem Zugewinn bei den Non Farm Payrolls von 1,6 Mio. im Juli aus. Da das oben genannte bereits teilweise bekannt ist, dürfte eine leicht verfehlte Prognose auch nur leichte Impulse bringen. Alles unter 500 Tsd., oder sogar ein negativer Wert, dürften hingegen sowohl für den US Dollar als auch den US Aktienmarkt negative Impulse bringen. Letzteres vor allem auch deshalb, weil es nach den vielen Wochen der positiven Überraschungen das erste Signal in Richtung Realität anzeigen würde.

Entgegenwirken könnte die US Administration diesem Umstand mit einem überraschend beschlossenen, zweiten Maßnahmenpaket. Es ist ja recht auffällig, dass die US Politiker es im Rahmen der Krise sehr oft geschafft haben, kurz vor Veröffentlichung negativer Daten, positive News auf der Fiskal- oder geldpolitischen Seite aus dem Ärmel zu schütteln. Eine Einigung würde hier nun wie die Faust aufs Auge passen, um das Aktienmarkt-Sentiment weiterhin zufrieden zu stellen. Das andere, und aktuell etwas unwahrscheinlichere Szenario, wären generell Daten über den Erwartungen (Non Farm Payrolls Live Coverage).

US Arbeitsmarktbericht

Quelle: DailyFX

EUR/USD Prognose charttechnisch

Für den EUR/USD Kurs wären enttäuschende Daten der weitere Befreiungsschlag. Die aktuell bereits erreichte, langfristige Trendlinie, bietet derzeit einen starken Widerstand. Kann sie überwunden werden, je nachdem wie schlecht die Daten ausfallen, könnte es weiter im neuen Trend gehen. Die runde Marke von 1,20 wäre in diesem Fall schnell erreicht und darüber bietet auch die 1,21, mit dem 76,4 % Fibonacci-Level und einigen wichtigen Hochs und Tiefs, ebenfalls ein interessantes Ziel. Sollten die Daten hingegen besser ausfallen und eventuell ein Maßnahmenpaket früher als erwartet beschlossen werden, könnte der US Dollar eine vorübergehende Erholung erfahren und die Trendlinie im EUR/USD Kurs wäre eventuell nicht so einfach zu überwinden. (EUR/USD Kurs mit interessantem Trading Long-Setup)

EURUSD Prognose und Analyse auf Wochenbasis

Quelle: IG

EUR Prognose
EUR Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie EURO Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,0700 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,1000 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.