Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #goodmorning #WallStreet - Look #Coffee how its pushing higher and starts his seasonal bull run ( April - end May) $KC_F $KT_F https://t.co/H6u71t6yZM
  • Ethereum Kurs bleibt angeschlagen - so könnte es nun weitergehen 👉https://t.co/w1QmA3dLRw #Ethereum #ETHUSD #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Blockchain #Trading @TimoEmden https://t.co/i93k46R24n
  • #DAX - Tuesday starts weak. Shortly before today's lower #Bouhmidi-Band, the $DAX seems to stabilize. A breakout below the band could quickly cash the 15,000 points. After a strong April follows a weak #May ? #Traading https://t.co/UvsRRi7t6S
  • #DowJones #Daytrading https://t.co/DxZVN6LAP7
  • Dow Jones Index (DJIA): Stärkere Gewinnmitnahmen kurz nach 34.000 👉https://t.co/eCKfB0GHPC #DJIA #DowJones $DIA #Aktien #Earnings https://t.co/EsMoBWtB47
  • #DAX ist klar short heute bzw. diese Woche. Für mich als Long-#Trader damit kaum etwas zu tun. Ich bleibe vorerst auf der Seitenlinie. Viel Erfolg allen anderen! #Daytrading
  • Ein paar Gründe, warum es im Sommer bei #Aktien zu einer Korrektur kommen könnte 👇. Gerne Vorschläge pro und contra 😉 https://t.co/MtMFE3zMdQ
  • #Aktien profitierten teilweise davon, dass viele während #Corona zu Hause blieben (Ausgaben in #Investments anstatt in Freizeit). Würde doch bedeuten, dass zumindest diese Nachfrage im Rahmen der Wiedereröffung geringer ausfällt oder nicht? Aktien-Hype .würde abebben mMn
  • Bitcoin nach Kursschock wieder auf Erholungstour 👉https://t.co/4BxmegmZsj #BTCUSD #Bitcoin #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Krypto #Blockchain @TimoEmden https://t.co/wzu5LFMfxG
  • RT @KeineWunder: Sichtbare Entspannung (auf hohem Niveau) in den Top-3-Bundesländern: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt... Passt zur Entwi…
Weekly EUR/USD Prognose: Viele Daten aber kaum Impulse?

Weekly EUR/USD Prognose: Viele Daten aber kaum Impulse?

David Iusow, Analyst

EUR/USD Kurs: Der Euro bleibt fest gegen den Greenback. Wir schauen uns an, was die Woche so zu bieten hat.

EUR/USD Gemischt
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% 0% 0%
Wöchentlich -14% 6% -2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

EUR/USD Prognose fundamental

Wichtige Daten und Events stehen in dieser Woche sowohl auf der Euro als auch US Dollar Seite an (DAX Prognose: Events, Daten und Berichtssaison). Beginnend mit den ZEW Erwartungen am Dienstag und den US Verbraucherpreisen. Am Mittwoch wird dann die US Industrieproduktion beobachtet werden sowie die Einzelhandelsumsätze am Donnerstag. Auf der Euro-Seite werden mehr der EZB Zinsentscheid sowie der EU Gipfel erwartet. Obwohl einiges auf der Agenda steht, dürften die aktuell bestehenden Trends sich wohl kaum ändern, oder nur, wenn entweder die Daten stark enttäuschen oder die EZB und die EU Kommission überraschen.

Aktuell zumindest halten dies die meisten Analysten für unwahrscheinlich. Die Daten dürften die Erholung im Juni weiterhin bestätigen und die EZB hat im Rahmen des vergangenen Meetings bereits alle notwendigen Register gezogen. Der Disput zwischen dem Bundesverfassungsgericht und der EZB (EUR/USD: Das bedeutet die Entscheidung des BverfG) scheint beigelegt. Der EU Gipfel oder News im Zusammenhang des Stabilisierungsfonds könnten hingegen mehr für Impulse sorgen. Der US Dollar könnte etwas Unterstützung seitens der Earnings Season erhalten. Zumindest sofern die Berichte enttäuschen und die Aktienmarkt-Volatilität steigt, was dazu führen könnte, dass die Nachfrage nach Bonds anzieht und damit nach dem US Dollar.

EUR/USD Prognose charttechnisch

Charttechnisch betrachtet ist der Bias weiterhin bullish bis neutral im EUR/USD auch wenn die Volatilität saisonal betrachtet (der Juli gehört zu den Monaten mit der geringsten Vola und Liquidität für US Dollar-Währungen) gering ausfällt und das Upside-Potential limitiert sein könnte. Es scheint sich allerdings um 1,12 eine starke Unterstützungszone zu formieren, interessant aber eher aus dem Aspekt eines Einbruchs darunter. Sofern sie jedoch nicht getestet wird, bleibt die Lage eher neutral-bullisch. (EURUSD Prognose: Long Setup bleibt intakt)

EUR/USD Chart Setup

EUR/USD Prognose

Quelle: IG

Der größte Fehler den Anleger machen
Der größte Fehler den Anleger machen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie, was Gewinner erfolgreich macht und warum viele Trader verlieren.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,0700 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,1000 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.