Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Weekly EUR/USD Prognose: Neutral

Weekly EUR/USD Prognose: Neutral

David Iusow, Analyst

EUR/USD Prognose: Der EUR/USD Kurs muss noch eine Richtung finden. Die Charttechnik könnte dieses Mal ein besserer Wegweiser sein.

EUR/USD Kurs erholt sich

Die aktuelle Einschätzung für den EUR/USD gestaltet sich nicht einfach. Auch wenn wir eine Menge an wichtiger Daten in dieser Woche anstehen haben, sowohl auf der Euro- als auch auf der US Dollar Seite, so sind diese aktuell anscheinend kaum echte Market-Mover. So stehen sowohl das US BIP als auch das EU BIP für das erste Quartal an.

Es scheint eine Art Paralyse zu bestehen, da Daten zum einen international betroffen sind und dann in so einem Ausmaß, dass Marktteilnehmer Schwierigkeiten bekommen, ihre Einschätzungen wie gewohnt zu treffen.

Der Fokus bleibt in diesem Fall stark auf News gerichtet, ausgehend von den Notenbanken, Regierungen (Kreditkrise) oder den Entwicklungen des Virus, den Lockerungen und auf der Forschung nach einem Gegenmittel.

EUR/USD MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -5% 7% 1%
Wöchentlich 5% -15% -6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

FOMC und EZB dürften wenig Neues präsentieren

Sowohl die FOMC als auch die EZB werden in dieser Woche über die Zinsen und weitere Maßnahmen entscheiden. Doch auch hier, in Anbetracht der quasi spontanen Ankündigungen, was sollte den Marktteilnehmern noch präsentiert werden, was sie nicht schon wüssten oder erwarten würden?

Größtenteils wird wohl die Kommunikation Beachtung finden. Sind die Notenbanken weiterhin bereit, ihre „Whatever it takes“ Phrasen anzustimmen? Die EZB könnte laut einigen Berichten ein Ausweiten des Ankaufvolumens im Rahmen des PEPP (Pandemic Emergency Purchase Programm) ankündigen. Tut sie es, könnte der Euro seine leicht bullische Tendenz ausbauen, sofern sie dann noch besteht.

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

EUR/USD Prognose charttechnisch

Für diese Woche dürfte daher die Markttechnik eventuell mehr Klarheit bringen. Der EUR/USD Kurs ist in der vergangenen Woche aus der dreieckförmigen Konsolidierung nach unten ausgebrochen. Solange er unter 1,09 USD je Euro bleibt, sollte nicht zu viel erwartet werden.

Sollte sich allerdings herausstellen, dass das letzte Tief ein höheres Tief im Rahmen eines Bodens ist, dann könnte ein Ausbruch über die 1,09 Kurszone weiteres bullisches Momentum für den Euro frei setzen. Hingegen könnte das Unterschreiten des Tiefs vom Freitag bei 1,0727 eher das Gegenteil bewirken.

EUR/USD Prognose auf Tagesbasis

EURUSD Prognose

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,0700 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,1000 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.