Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇦🇺 AUD AiG Performanceindex für den Servicebereich (MAR), Aktuell: 38.7 Erwartet: N/A Vorher: 47.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • In Kürze:🇦🇺 AUD AiG Performanceindex für den Servicebereich (MAR) um 22:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 47.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • In Kürze:🇳🇿 NZD NZIER Geschäftsklimaumfrage um 22:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,58 % 🇳🇿NZD: 1,22 % 🇨🇦CAD: 0,62 % 🇨🇭CHF: -0,18 % 🇬🇧GBP: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/f0FuAKKcNr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 4,10 % Gold: 2,32 % WTI Öl: 0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0nYyhQ5P9V
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,43 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,07 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/F0RK7suGFm
  • RT @Copernicus2013: What amazes me the most is that $AAPL is trading at a P/e of 21.. as if the demand for $1200 phones would be the same u…
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,37 % CAC 40: 0,87 % Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w6u1EQgoxx
  • #Fintwit Bulls right now https://t.co/5bJs11jzDJ
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ GROUP LIKELY TO AGREE TO OIL PRODUCTION CUTS ON THURSDAY, CONDITIONED UPON THE UNITED STATES JOINING CUTS - THREE OP…
Weekly EUR/USD Prognose: Tendenziell bärisch

Weekly EUR/USD Prognose: Tendenziell bärisch

2020-01-07 15:12:00
David Iusow, Analyst
Teile:

EUR/USD Prognose: Nach dem Schwächeanfall des US Dollars in den letzten Wochen, scheint sich ein Boden zu bilden. Nicht zuletzt aufgrund des gestiegenen geopolitischen Risikos. Zudem haben mehrere Währungen stark aufgewertet und könnten in eine Korrektur übergehen. Für den Euro bedeutet dies kaum Upside-Potential für diese Woche.

US Dollar mit Bodenbildung?

Nachdem der Phase 1 Deal im Handelsstreit eingepreist worden war und der US Dollar damit zur Schwäche neigte, gesellt sich nun ein weiteres Risiko hinzu, dass den Greenback, zumindest kurzfristig, wieder unterstützen dürfte. Gleichzeitig haben andere Währungen zuletzt eine gute Aufwertung erfahren und könnten gleichzeitig zu einer normalen Korrektur ansetzen. Der US Dollar Index hat es bisher nicht geschafft in diesem Umfeld die letzten Tiefs zu durchbrechen und könnte eventuell einen Boden ausbilden.

US Dollar Index auf Tagesbasis

US Dollar Index Analyse

Quelle: IG

EUR/USD Fundamentale Prognose

An der Konjunkturfront sind die aktuellen Daten aus der EU zwar nicht schlecht, siehe Inflation und die Einzelhandelsumsätze, doch beide Daten sind per Dezember durch Einmalfaktoren beeinflusst. Die Inflation durch den Basiseffekt und den gestiegenen Ölpreis und die Einzelhandelsumsätze durch das saisonale Weihnachtsgeschäft. Die ausbleibenden positiven Signale seitens des Verbrauchervertrauens und verhaltene BIP Prognosen, dürften auch Inflationserwartungen eher niedrig halten. Dies lässt darauf schließen, dass sofern sich die harten EU-Daten nicht deutlich verbessern, der US Dollar der dominantere von beiden Währungen in der Entwicklung des EUR/USD Kurses sein dürfte. Für die aktuelle Woche stehen einige wichtige US-Daten an, wie der ISM EMI für das Dienstleistungsgewerbe sowie die Non Farm Payrolls am Freitag. Sollten diese positiv ausfallen, könnte es den US Dollar in Anbetracht der aktuellen Umstände weiter anschieben und damit den Euro belasten.

EUR/USD Prognose charttechnisch

Der EUR/USD Kurs hat die 1,12 wieder unterschritten und befindet sich weiterhin in seiner leicht aufsteigenden Range. Allerdings wurden die letzten Hochs bereits unter schwacher Price-Action erreicht. Im Rahmen der aktuellen Abwärtsbewegung dürfte das nächstes Ziel sich im Bereich des gleitenden 50-Tage-Durchschnitts befinden, also rund um 1,11200 USD je Euro.

EUR/USD Analyse auf charttechnischer Basis

EUR/USD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,0900 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,1200 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.