Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good morning. #DAX still sitting under 12.700, so rarely made progress in the last two days. But stability is positive imo. #markets #stocks $dax https://t.co/uBVsrkVjAg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,26 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YMtO1fysFY
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,39 % 🇨🇭CHF: 0,17 % 🇳🇿NZD: 0,10 % 🇯🇵JPY: -0,00 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/wjpoe956xo
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,16 % CAC 40: -0,20 % Dax 30: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vzRAhpaxbf
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,11 % Silber: -0,29 % WTI Öl: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jRRDAOQA8L
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,38 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/d4SFUMoHUg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,32 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/miQubinrZk
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -15.5k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Arbeitslosenquote (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 5.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 15.0k Vorher: 34.7k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
Euro knickt vor EU-Handelsgesprächen und Ausgang der Europawahl ein

Euro knickt vor EU-Handelsgesprächen und Ausgang der Europawahl ein

2019-05-26 02:00:00
Dimitri Zabelin, Junior Währungsanalyst
Teile:

FUNDAMENTALPROGNOSE FÜR DEN EURO: BÄRISCH

  • Der Euro ist politisch motiviertem Eventrisiko ausgesetzt
  • Zum Beispiel dem Ausgang der Wahlen für das Europaparlament und der Bekanntgabe von Kandidaten für Führungspositionen
  • Es ist wichtig, die Verhandlungen zum EU-Handel in Brüssel zu verfolgen

In unserem kostenlosen Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Wirtschaftsmeldungen in ihrer Tradingstrategie verwenden können!

Der Euro wird in der kommenden Woche wahrscheinlich eine höhere Volatilität als normal verzeichnen. Primärer Katalysator für eine potenziell heftige Kursbewegung könnten politisch motivierte Faktoren sein. Hierzu zählen der Ausgang der Wahlen für das Europaparlament und die voraussichtlichen Kandidaten des neuen EU-Parlaments für Positionen in den wichtigen regionalen Institutionen. Handelsgespräche zwischen den Handelsministern der EU in Brüssel sind für Trader, die sich im Euro engagieren, ebenfalls von Bedeutung.

Die Wahlen für das Europaparlament finden zwischen dem 23. und 26. Mai statt und die endgültigen Ergebnisse werden spät am Sonntag veröffentlicht werden. Euroskeptische Parteien werden Schätzungen zufolge ein Drittel aller Sitze im legislativen Arm der EU gewinnen. Dadurch würde Europa potenziell der Gnade gegen das Establishment gerichteter Kandidaten ausgesetzt sein, die in der Vergangenheit dazu neigten, die Märkte mit ihren Programmen zu stören.

Brexit-Referendum lässt Britisches Pfund und zehnjährige britische Anleihenrenditen nachgeben und US-Dollar zulegen

GBP/USD

Mehr euroskeptische Parteien in der EU bedeutet, es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass gegen das Establishment gerichtete Kandidaten einflussreiche Positionen in wichtigen europäischen Institutionen besetzen werden. Am 28. Mai werden Spitzenpolitiker der EU potenzielle Anwärter für das Amt des Präsidenten der Kommission, des Europarats und der EZB diskutieren. Je nach ideologischer Ausrichtung populärer Kandidaten könnte dies das Vertrauen in den Euro schwächen.

Dieses Risiko wird durch ein Treffen der EU-Handelsminister in Brüssel verschärft. Sie werden den Stand der Handelsbeziehungen mit den USA diskutieren. Eines der Themen, die viel Aufmerksamkeit finden werden, sind Möglichkeiten einer Vermeidung von Strafzöllen auf KFZ-Importe, die Washington gegen Europa verhängen könnte. In einer Region, in der nach wie vor eine schwache Wirtschaftsaktivität besteht, würde ein Handelskrieg mit den USA den Ausblick nur trüben und dem Euro schaden.

Britisches Pfund

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Brüssel und Washington haben sich seit dem Zwist im letzten Jahr zunehmend verschlechert. Zu diesen Spannungen kommt noch die Divergenz in der Außenpolitik der EU und der USA gegenüber dem Iran. Dies könnte zu einem kritischen Streitpunkt werden und zu einer möglichen Bedingungen für das Erreichen einer Handelseinigung. Es ist jedoch unklar, ob die EU solch einer Änderung der Politik zustimmen wird. Hintergrund wäre die Besorgnis, dass dies einen gefährlichen Präzedenzfall für zukünftige Verhandlungen schaffen würde.

EURO-TRADINGRESSOURCEN

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.