Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Unmittelbar nach der Veröffentlichung des Verbraucherpreisindex für das erste Quartal 2018 kamen die ersten Gewinnmitnahmen mit sich. Diese hielten sich jedoch in Grenzen. Der unter den Erwartungen liegende jedoch stabile VPI deutet somit darauf hin, dass die australische Zentralbank (RBA) womöglich die Leitzinsen für den Rest des Jahres unverändert lassen wird. Der VPI liegt nun das sechste Mal in Folge unter den Erwartungen.

Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Die gängigsten Trading-Fehler verstehen und vermeiden? Dann lesen Sie unser kostenfreies eBook: Was zeichnet einen erfolgreichen Anleger aus?

Australischer VPI auf Quartalsbasis

Australischer Dollar – AUD: VPI bleibt unter den Erwartungen

Neu am Devisenmarkt? Möchten Sie die verschiedenen Ansätze für den Handel besser verstehen? Beginnen Sie jetzt mit unserem kostenlosen DailyFX Einsteiger-Leitfaden.

RBA-Gouverneur Lowe geht von einem sanften Anstieg der Inflation in 2018 aus

Die Zinsen könnten in der Tat in diesem Jahr unverändert bleiben, weil der Gouverneur der australischen Notenbank Herr Lowe eher davon ausgeht, dass die Inflation nur schleppend wieder in die Mitte des von der RBA angestrebten Ziel von 2% bis 3% zurückkehrt. Ein wichtiger Treiber für den schleppenden Anstieg sei das schwache Preiswachstum, welches einen großen Teil der Industrieländer betrifft. Erste Anzeichen einer Verbesserung könnten eventuell in den kommenden Arbeitsmarkt-und Beschäftigungsdaten gesehen werden. Eine höhere Beschäftigungsrate kann volkswirtschaftlich den Arbeitsmarkt straffen und das Lohnwachstum und die Inflation mit der Zeit ankurbeln.

Australischer Dollar (AUD) kämpft quer durch die Bank um das untere Keltner-Band

Bei einem Blick auf die Devisenpaare der größten Handelspartner Australiens fällt auch Wochenbasis auf, dass die Bullen derzeit um eine Verteidigung des unteren Keltner-Band kämpfen. Ein Fall unterhalb dieser markanten Ebene könnte den Abwertungsdruck erhöhen und die australische Landeswährung unter Druck setzen. Hier sind nun die Bullen gefragt. Sie sollten um Schadensbegrenzung bemüht sein und zumindest auf Wochenschlusskursbasis das untere Keltner-Band für sich gewinnen.

Wie geht es mit dem Aussie weiter? Hier erhalten Sie unsere kostenfreie US-Dollar-Prognose für das zweite Quartal 2018.

Major-FX Paare kämpfen auf Wochenbasis um unteres Keltner-Band

Australischer Dollar – AUD: VPI bleibt unter den Erwartungen

AUD/USD: Kampf um Schlüsselunterstützung dauert an

Bereits in meiner Analyse über den Aussie in dieser Woche berichtete ich darüber, dass eine bedeutende Schlüsselunterstützung im Fokus der Anleger steht. Nach der Veröffentlichung des VPI drückten den Bären weiter auf den Kurs. Die womöglich zurückkehrende Dollar-Schwäche könnte dem Aussie weiter belasten. Auf Wochenbasis wurde nach der Preisgabe des Wochenpivotpunktes bei 0,7712 USD rasch das untere Keltner-Band bei 0,7652 USD angepeilt. Derzeit kämpfen die Bären auch noch um die Übernahme der Unterseite des aufwärtsgerichteten Trendkanals. Sollten die Bären tatsächlich erfolgreich sein, so könnte der Kurs weiter gen Süden gehen. Der anziehende Dollar könnte den Bären in die Karten spielen.

Wie sieht die Stimmung der Aussie-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung analysieren und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

AUD-USD auf Wochenbasis

Australischer Dollar – AUD: VPI bleibt unter den Erwartungen

Quelle: IG Handelsplattform

Australischer Dollar – AUD: VPI bleibt unter den Erwartungen

@SalahBouhmidi

Australischer Dollar – AUD: VPI bleibt unter den Erwartungen