Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
  • Bund-Rendite -14,24% https://t.co/z5SmsxmGTh
Ethereum Kurs: Ether stürzt unter 4.000-Dollar-Marke

Ethereum Kurs: Ether stürzt unter 4.000-Dollar-Marke

Timo Emden, Analysten

Ethereum Kurs: Elon Musk löst Kursrutsch aus

Die Kryptowährung Etherbüßt am Montag rund zehn Prozent auf 3.375 Dollar ein. Damit verliert der Ether Kurs binnen einer Woche nun rund 18 Prozent. Als Auslöser gilt ein Kursrutsch bei der als Leitdevise angesehen Währung, dem Bitcoin Kurs. Dieser war am Montag auf ein Drei-Monats-Tief gefallen.

Tesla-Chef Elon Musk hatte erneut via des Kurznachrichtendienstes Twitter für Verunsicherung gesorgt, nachdem er andeutete, dass der Autobauer möglicherweise erwägt einige seiner Bitcoin-Bestände zu verkaufen oder bereits verkauft hat. Laut Mitteilung von Musk sei dies aber noch nicht geschehen. Dennoch gelingt es ihm zur Stunde nicht, die Gemüter zu beruhigen. Die Anleger zeigen sich zur Stunde somit spürbar verunsichert. Erst in der vergangenen Woche hatte der Tesla-Chef den Stopp von Bitcoin-Zahlungen angekündigt, was zwischenzeitlich für größeren Abgabedruck gesorgt hatte.

Anleger sollten nun Augen auf den Bitcoin Kurs werfen. Dass Elon Musk nach Salamitaktik Hiobsbotschaften herausbringt, scheint auf großes Unverständnis zu stoßen. Möglicherweise könnte Tesla am Ende des Tages doch noch sein Engagement in die Kryptowährung Bitcoin rückwirkend machen.

ETH/USD: Technischer Ausblick

Aus technischem Blickwinkel könnte der Ethereum Kurs nun zurück auf die 3.000er-Marke fallen. Auf der Oberseite gerät die 4.000er-Marke vorerst aus dem Visier. Dabei könnte der 50-Tage-Durschnitt als möglicher Support fungieren. Ein Unterschreiten besagter Indikatorenlinie dürfte weiteres Abwärtspotenzial öffnen. Auf der Oberseite vermag sich die 14-Tage-Linie als Widerstand zu entpuppen. Während kurzfristig weiterer Abgabedruck denkbar ist, rechne ich mittelfristig mit weiteren Erholungstendenzen. Schnäppchenjäger könnten sich schon bald auf die Pirsch begeben.

ETH/USD Chart

ETH/USD Chart

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.