Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In welcher Form? 1. Der Median in den Dot Plots könnte Zinsanstieg in 2023 signalisieren. 2. Eindeutigere Aussagen zum Tapering 3. Aussage „Inflation is transitory“ fehlt. Nr.3 dürfte mMn den größten Effekt haben. Ist aber unwahrscheinlich, dass die Passage rausgenommen wird. https://t.co/rOATyqa5rD
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung haben unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung hat unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • 🇨🇭SNB-Sichtguthaben per 11. Juni CHF 711,0 Mrd. gegenüber CHF 710,8 Mrd. zuvor. Erneut nur ein leichter Anstieg, ergo nur leichte bis keine FX-Interventionen seit ein paar Wochen. #EURCHF
  • Die Europäische Zentralbank und die Regierungen des Euroraums sollten der Wirtschaft der Region nicht die Unterstützung entziehen, bevor sie klare Anzeichen für eine Erholung sehen, sagte die #EZB Präsidentin Christine #Lagarde in einem Interview mit Politico heute Morgen.
  • #Gold auf Wochenbasis 1.830-1.850 Support. Wenn der fällt, dann... (Keine Anlageberatung) https://t.co/7Fk31mZV4L
  • Die Schweizer haben sich gegen einen verstärkten Klimaschutz ausgesprochen. 51,6 Prozent der Stimmbürger lehnten einen Gesetzesvorschlag ab, der den CO2-Ausstoß hätte senken sollen. Auch zwei weitere Umweltschutz-Vorstöße fielen durch. *Reuters
  • #DAX CFD auf Tagesbasis. Wir bewegen uns innerhalb der aufsteigenden Formation. Solange der Index innerhalb dieser Formation bleibt (oder nach oben ausbricht) ist der aktuelle Trend mE intakt. #Aktien https://t.co/bmAvhcZUCn
  • #Tesla habe etwa zehn Prozent seines #Bitcoin-Bestands verkauft. *Reuters
  • -#G7 Einigung über Hilfen (1. Mrd. für Impfstoffe und 100 Mrd. als Unterstützung beim Klimawandel). -GB verschiebt Wiedereröffnung um 4 Wochen -US Senatoren einigen sich auf Infrastrukturplan(1,2 Bio. USD), Einigung im WH steht noch aus -#ElonMusk will #Bitcoin event. akzeptieren
Dow Jones, Hang Seng, ASX 200 Ausblick: NFP verpasst trotzt der tapering Ängste

Dow Jones, Hang Seng, ASX 200 Ausblick: NFP verpasst trotzt der tapering Ängste

Margaret Yang, CFA, Strategist

DOW JONES, HANG SENG, ASX 200 INDEX AUSBLICK:

  • Die Indizes Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 schlossen mit +0,66%, +0,74% bzw. +0,88%
  • Enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten haben die Befürchtungen der Marktteilnehmer hinsichtlich einer Reduzierung der Fed-Stimulierung gemildert und die Aktien auf ein neues Rekordhoch getrieben
  • Aktien im asiatisch-pazifischen Raum könnten einem positiven Trend folgen, obwohl die eskalierenden Spannungen zwischen China und Australien die Stimmung belasten könnten

Nonfarm Payrolls, US Gewinne, US Dollar, Gold, Asien-Pazifik Wochenvorschau:

Die US-Märkte verkrafteten einen großen Fehlschlag beim Bericht über die Beschäftigtenzahlen im April und schlossen weitgehend höher. Das langsamer als erwartete Stellenwachstum kühlte die Ängste vor einem Tapering ab, obwohl starke Lohnzuwächse auf einen Inflationsdruck hindeuteten. Die Diskussionen über eine steigende Inflation und ein mögliches Tapering der Fed haben sich in letzter Zeit intensiviert, was zu einer höheren Marktvolatilität führte. Der Bericht vom Freitag zeigte, dass die Zahl der Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft im April um 266k gestiegen ist, was weit von den Markterwartungen eines Anstiegs um 978k entfernt war. Die Zahlen für März wurden von 916k auf 770k nach unten revidiert, was eine Verknappung des Arbeitsangebots unterstreicht.

Der große Fehlschlag im April könnte ein vorübergehendes Phänomen sein, da die wirtschaftliche Erholung an Fahrt gewinnt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt robust, aber das Angebot scheint angespannt zu sein, was sich in einem viel höher als erwarteten Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne im April (+0,7% MoM) widerspiegelt.

Der DXY-US-Dollar-Index fiel am Freitag um 0,73% auf 90,23 und damit auf den niedrigsten Stand seit dem 26. Februar. Dies spiegelte abkühlende Erwartungen für ein Tapering der Fed wider. Ein schwächerer US-Dollar beflügelte sowohl die Edel- als auch die Basismetallpreise. Er macht auch die Währungen und Vermögenswerte der Schwellenländer attraktiver.

Monatlische Jobs

Quelle: CNBC

Die US-Gewinnsaison neigt sich dem Ende zu. Rund 88% der S&P 500-Unternehmen haben bisher ihre Q1-Ergebnisse gemeldet. Von diesen haben mehr als 86% ein tatsächliches EPS über den Schätzungen gemeldet. Nach den von FactSet zusammengestellten Daten liegt die gemischte Gewinnwachstumsrate für das erste Quartal bei 49,4 % und damit deutlich über der vorherigen Prognose von 23,8 %. Insgesamt melden die Unternehmen Gewinne, die 22,1 % über den Schätzungen liegen, was weit über dem Fünfjahresdurchschnitt von 6,9 % liegt.

Für die verbleibenden drei Quartale des Jahres 2021 prognostizieren die Analysten ein zweistelliges Gewinnwachstum, mit einem erwarteten Höchstwert von 59,5 % im zweiten Quartal. Diese überdurchschnittlichen Wachstumsraten werden sowohl auf eine schnellere wirtschaftliche Erholung als auch auf einen Niedrig-Basis-Effekt zurückgeführt.

S&P 500 Earnings

Quelle: Factset

Die Märkte im asiatisch-pazifischen Raum werden voraussichtlich mit einem Plus in die Woche starten. Die Futures in Japan, Hongkong, Südkorea, Taiwan, Singapur und Indien deuten auf einen höheren Start am Montag hin. Die Märkte in Australien und China sind jedoch im Minus, belastet durch eskalierende politische Spannungen zwischen den beiden Ländern, nachdem China den hochrangigen Wirtschaftsdialog mit Australien auf unbestimmte Zeit ausgesetzt" hat. In Singapur gab es in letzter Zeit eine steigende Anzahl von Covid-19-Fällen, darunter eine neue Gruppe, die am Wochenende am Changi Airport gefunden wurde. Am Samstag begannen verschärfte sozial-distanzierende Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

In dieser Woche stehen neben den US-Einzelhandelsumsätzen vor allem die Inflationsraten in China und den USA auf dem Wirtschaftskalender. Währenddessen werden die Ölhändler die API-Rohölbestandsdaten vom Mittwoch als Anhaltspunkt für das Verhältnis von Angebot und Nachfrage betrachten. Weitere Informationen finden Sie im DailyFX-Kalender.

Rückblickend auf den Freitagsschluss beendeten 8 von 9 Dow Jones-Sektoren niedriger, wobei 76,7% der Indexbestandteile im Minus schlossen. Industriewerte (+1,15%), Kommunikationsdienste (+1,03) und Finanzwerte (+0,93%) gehörten zu den besten Performern, während Basiskonsumgüter (-0,21%) das Schlusslicht bildeten.

Dow Jones Sektor Performance 07-05-2021

Sektor Performance

Quelle: Bloomberg, DailyFX

Dow Jones Index Technische Analyse

Der Dow-Jones-Index versucht, das 200%-Fibonacci-Extension-Level (34.920) mit starkem Aufwärtsmomentum herauszufordern. Ein erfolgreicher Versuch, diese zu durchbrechen, würde wahrscheinlich die Tür für weiteres Aufwärtspotenzial mit Blick auf 36.000 öffnen, während ein gescheiterter Versuch zu einem Pullback in Richtung der 20-Tage-SMA-Linie führen könnte. Der Index hat seit Anfang November einen "aufsteigenden Kanal" gebildet, dessen Ober- und Untergrenze als wichtige Unterstützungs- bzw. Widerstandsniveaus dienen. Der MACD-Indikator hat einen zinsbullischen Crossover oberhalb des neutralen Mittelpunkts gebildet, was darauf hindeutet, dass das Aufwärtsmomentum vorherrscht.

Dow Jones Index - Tages-Chart

Dow Jones Index

Hang Seng Index Technische Analyse:

Der Hang Seng Index (HSI) bewegt sich seit Anfang April in einer Spanne zwischen 28.290 (dem 78,6% Fibonacci-Retracement) und 29.344 (dem 50% Fibonacci-Retracement). Die 20- und 50-Tage-SMA-Linien haben sich in letzter Zeit rückläufig entwickelt und könnten ein "Todeskreuz" bilden, wenn sie unter die 100-Tage-SMA-Linie fallen. Der MACD-Indikator bewegt sich in der Nähe des neutralen Mittelpunkts, was darauf hindeutet, dass der Index in nächster Zeit keine klare Richtung hat.

Hang Seng Index - Tages-Chart

Hang Seng Index

ASX 200 Index Technische Analyse:

Der ASX 200 Index versucht ein wichtiges Widerstandsniveau bei 7.126 zu testen - die 261,8% Fibonacci Erweiterung. Ein fester Durchbruch darüber würde wahrscheinlich die Tür für weiteres Aufwärtspotenzial mit Blick auf 7.200 öffnen. Die Bildung eines "Steigenden Keils" deutet jedoch auf das Risiko eines kurzfristigen Pullbacks hin. Der MACD-Indikator bildete einen bärischen Crossover und tendierte nach unten, was darauf hindeutet, dass das Aufwärtsmomentum nachlassen könnte.

ASX 200 Index - Tages-Chart

ASX 200 Tages-Chart

--- Geschrieben von Margaret Yang, Strategin für DailyFX.com

Um Margaret zu kontaktieren, benutzen Sie den Kommentarbereich unten oder @margaretyjyauf Twitter

Steht man auf der Käuferseite (bullisch) und meint, dass der Dow Jones in Zukunft steigt, könnten Long-Turbo Zertifikate interessant werden. Verkäufer oder auch bärisch eingestellte Trader, könnten sich für die Short-Turbo Zertifikate interessieren.

Optionen und Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.