Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
  • Bund-Rendite -14,24% https://t.co/z5SmsxmGTh
S&P Dow Jones bringt Bitcoin und Ethereum Indizes an die Wallstreet

S&P Dow Jones bringt Bitcoin und Ethereum Indizes an die Wallstreet

Timo Emden, Analysten

S&P Dow Jones bringt Bitcoin und Ethereum Indizes an die Wallstreet

Das US-amerikanische Unternehmen Dow Jones Indizes hat am Dienstag neue Kryptowährungsindizes eingeführt. Demnach werden digitale Assets wie Bitcoin oder Ether ein Stück näher an die Wallstreet gebracht. Die neuen Indizes S&P Bitcoin Index, S&P Ethereum Index und S&P Crypto Mega Cap werden die Performance der damit verbundenen digitalen Assets abbilden. Die Liste solle noch in diesem Jahr um weitere Kryptowährungen erweitert werden, heißt es.

Bereits im Dezember hatte das Unternehmen die Pläne angekündigt, dass es insgesamt mehr als 550 der am meisten gehandelten Währungen abdecken wolle und die eigenen Kunden in der Lage sein sollen, maßgeschneiderte Indizes und andere Benchmarking-Tools für Kryptowährungen erstellen zu können.

Bitcoin trittweiter auf der Stelle – Ether erneut auf Rekordhoch

Nachdem der Ethereum Kurs zu Beginn der Woche erstmals in der Geschichte über die psychologische Marke von 3.000 Dollar klettern konnte, hat sich die Aufwärtsbewegung bis heute weiter fortgesetzt. Das aktuelle Rekordhoch beträgt mittlerweile 3.560 Dollar pro Einheit. Für den Bitcoin Kurs geht es hingegen weiterhin seitwärts. Die jüngste einschlägige fundamentale Nachricht rund um eBay ließ Anleger nahezu kalt. Der Online-Marktplatz liebäugelt derzeit mit der Implementierung von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether. Demnach könnten eBay-Nutzer möglicherweise schon bald mit digitalen Assets online einkaufen gehen. Womöglich erwarten Börsianer konkrete Umsetzungspläne. Für Bitcoin und Co wäre dies ein weiterer großer Schritt in Richtung Mainstream-Akzeptanz.

BTC/USD Kurs: Technischer Ausblick

Der Bitcoin Kurs kämpft zur Stunde mit der technischen Widerstandsmarke im Umfang von 57.000 Dollar, welche gleichzeitig die für den längerfristigen Trend maßgebliche Indikatorenlinie, das 50-Tage-Band, widerspiegelt. Das vor einer Woche generierte technische Verkaufssignal hatte die Abwärtsbewegung zuletzt forciert. Der jüngste Kursschock scheint weiterhin nicht gänzlich verdaut. Vor diesem Hintergrund könnte die 14-Tage-Linie als Support auf der Unterseite fungieren.

Nach wie vor bleibt eine Eroberung der mentalen Hürde im Umfang von 60.000 Dollar das Maß aller Dinge. Erst dann dürften neue Aufwärtsavancen auf der Oberseite entstehen. Solange dieses Szenario ausbleibt, dürften Altcoins weiter aus ihrem Schatten heraustreten und dem Bitcoin Kurs die Show stehlen.

BTC/USD Chart

BTC/USD Chart

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.