Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
  • #XAUUSD - at the beginning of the week the #goldprice has reached our first price target based on the double bottom formation at $ 1836. This also confirms the trend continuation and activation of new momentum in $GOLD https://t.co/3YoxBt8fa9
  • #Ether - We not only reached a new all-time high. Our 2nd target based on recent range has been reached as well - $ETH is trending. Next target at 161,8-%-Retracment is on the radar https://t.co/nDOnSLSqhB
  • RT @CHenke_IG: Der Goldpreis versucht weiter, gen Norden vorzustoßen. Nun sollte die äußere Abwärtstrendlinie bezwungen werden. #goldpric…
DAX Ausblick: "Sell in May and go away"?

DAX Ausblick: "Sell in May and go away"?

Timo Emden, Analysten

DAX Ausblick: „Sell in May and go away“?

Das Frankfurter Börsenbarometer ist zunächst freundlich in den neuen Monat Mai gestartet , tritt jedoch tendenziell auf der Stelle. Am Nachmittag notiert der Leitindex bei 15.143 Zählern und damit knapp im Plus. Doch ob die alte Börsenweisheit „Sell in May and go away“ auch in diesem Jahr zutrifft, bleibt eines der Fragezeichen am Börsenhimmel. Nicht zuletzt durch die Coronavirus-Pandemie wurden die Karten sprichwörtlich neu gemischt. Bereits im vergangenen Jahr, zwei Monate nach Ausbruch der Pandemie in der westlichen Welt, traf der Leitspruch ebenfalls nicht zu.

Angesichts der Rekordstände an den Börsenplätzen dies- und jenseits des Atlantiks bleiben Konsolidierungstendenzen aber nicht weiter verwunderlich. Gewinnmitnahmen könnten den Abgabedruck jederzeit im größeren Stil forcieren. Auch angesichts der laufenden Impfkampagne sind die Pandemie-Risiken noch nicht gänzlich vom Tisch. Mit der indischen Virusmutation schwebt ein Damoklesschwert über den Köpfen der Anleger. Sollte die Mutante den bestehenden Impfschutz aushebeln, dürfte dies nicht zuletzt zu Lasten der aktuellen Kursniveaus gehen.

US-Arbeitsmarktdaten und Bilanzzahlen im Blickpunkt

Zur Wochenmitte geben die ADP-Daten einen ersten Vorgeschmack auf die am Freitag veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten ab. Schätzungen zufolge könnte sich der Stellzuwachs auf 291.000 Einheiten belaufen.

Am Freitag steht mit den Nonfarm-Payrolls das Highlight der Woche an. Um 36.000 neugeschaffene Stellen könnte sich der US-Arbeitsmarkt nach oben bewegt haben. Eine weitere Robustheit des Arbeitsmarktes dürfte die jüngste Entwicklung in Sachen Konjunkturerholung unterstreichen. Wichtig bleibt zudem der Blick auf die Entwicklung der durchschnittlichen Stundenlöhne nebst Arbeitslosenquote. Eine rückläufige Entwicklung wäre konträr zu robusten Zahlen vom Arbeitsmarkt zu sehen.

Acht DAX-Konzerne legen ihre Zahlen am Donnerstag vor

Vor allem am kommenden Donnerstag wartet hierzulande eine Flut an Bilanzzahlen, welche für eine erhöhte Volatilität sorgen könnte. In den Vereinigten Staaten steht am Freitag mit den US-Arbeitsmarktdaten das Highlight der Woche an. Mit Volkswagen, dem Medizinkonzern Fresenius und dem Gaskonzern Linde öffnen drei Schwergewichte ihre Bücher. Eckdaten geben der Rückversicherer Munich Re und der Hannoveraner Automobilkonzern Continental bekannt. Der Konsumgüter-Hersteller Henkel nebst Heidelberg Cement geben erste Entwicklungen für das Q1 ab.

DAX CFD auf 4-Stundenbasis

DAX CFD 4h Basis

Quelle: DailyFX, IG

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Short Turbo-Zertifikate interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Long-Turbos im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.