Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
  • #XAUUSD - at the beginning of the week the #goldprice has reached our first price target based on the double bottom formation at $ 1836. This also confirms the trend continuation and activation of new momentum in $GOLD https://t.co/3YoxBt8fa9
IOTA über 2-Dollar-Marke - Anleger stürzen sich auf MIOTA

IOTA über 2-Dollar-Marke - Anleger stürzen sich auf MIOTA

Timo Emden, Analysten

IOTA über 2-Dollar-Marke - Bitcoin nahe Rekordhoch

Der IOTA Kurs ist über das Wochenende erstmals seit Mai 2018 wieder über die psychologische Marke von 2 Dollar geklettert. Bis in die Spitze stieg die nach Marktkapitalisierung fünundzwanzig-wichtigste Devise auf rund 2,15 Dollar. Derweilen kann sich MIOTA nach wie vor über der 2er-Marke halten.

Die nach Marktgröße bekannteste und wichtigste Kryptowährung notiert zu Wochenbeginn über der mentalen Marke von 60.000 Dollar und damit in Reichweite des jüngsten Rekordhochs bei rund 62.000 Dollar. Über das Wochenende war der Bitcoin Kurs bei über 61.000 Dollar auf den höchsten Stand seit einem Monat geklettert.

MIOTA, Bitcoin und Co profitieren von Notenbanken

Die Aussicht auf weitere Notenbanker-Schützenhilfe dies- und jenseits des Atlantiks lässt Anleger nach wie vor in Kryptowährung flüchten. In der vergangenen Woche hatte Fed-Chef Jerome Powell in der Diskussionsrunde des Internationalen Währungsfonds (IWF) die bereits bestehende lockere geldpolitische Haltung der US-Notenbank bekräftigt. Vor diesem Hintergrund wolle man nach wie vor weitere Hilfsleistungen in Aussicht stellen, um die durch COVID-19 bedingten wirtschaftlichen Kollateralschäden deckeln zu können. Des Weiteren sagte Powell, dass die Fed nur eine temporäre und keine langfristig anhaltende Inflation sehe. Falls die Inflation sich jedoch anders als erwartet entwickle, würde man entsprechend reagieren. In diesem Kontext könnte eine mögliche Zinswende gemeint sein. Doch was die Notenbank signalisiert und was die Anleger glauben, sind womöglich zwei verschiedene Paar Schuhe. Börsianer rechnen bis dato mit einer anhaltenden Inflation rund um den Globus, was die Suche nach Anlagealternativen am Leben hält.

IOTA: Anleger fiebern Update entgegen

Die MIOTA-Anleger fiebern dem in wenigen Wochen stattfindenen Upgrade namens „Chrysalis“ entgegen, welches bislang als das größte in der Geschichte von IOTA gilt. Am 28. April, also in rund zwei Wochen soll das Upgrade über die Bühne gehen.

Gut möglich, dass vor diesem Hintergrund weitere Aufwärtsavancen geöffnet werden könnten. Ob die technische Verbesserung bis dato gänzlich eingepreist wurde, bleibt abzuwarten. Möglicherweise warten Anleger auf eine reibungslose technische Etablierung respektive keine Verzögerungen.

IOT/USD: Technischer Ausblick

Nach Erreichen der 2-Dollar-Marke sind über das Wochenende zunächst Anschlusskäufe getätigt worden, welche das Aufwärtsmomentum forciert haben dürften. Zu Wochenbeginn machen sich folgerichtig erste Konsolidierungstendenzen bemerkbar, welche aber nicht allzu überraschend kommen sollten. Die 2er-Marke könnten Anleger womöglich erneut als Wiedereinstiegsgelegenheit in den Markt erachten. Hier könnten Börsianer die für den kurzfristigen Trend maßgebliche 14-Tage-Linie heranziehen, welche sich aktuell bei rund 1,75 Dollar befindet.

IOT/USD Chart

IOT/USD Chart

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.