Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #XRPUSDT - #Ripple is trending. We are consolidating in a bulls flag which is considered as a trend continuation pattern. If $XRP breaks above $1.81 we could see further momentum heading $2.15 which is the current target based on the bulls flag. $XRPUSD #XRPCommunity https://t.co/2KtrNnvEvb
  • Here is an update on $CELR - Interesting to see that when the MA-200 was tested in the past immediately came new follow-up buying - #CELRUSD is just fighting for the MA-200 already 2.times this month. If we hold we could see a new attack of the resistance ~ 0.10$ https://t.co/cPFJAS7Ahr
  • In meinem charttechnischen #Bitcoin Ausblick bleibt der steigende Keil weiterhin im Spiel. Erst eine Überwindung des Widerstands bei rund $65.000 könnte weitere bullische Impulse freisetzen. Erfahre mehr in meiner $BTC -Analyse: https://t.co/wXfDGfbyXq https://t.co/ALNjbVCDGZ
  • RT @CHenke_IG: In dem Video besprechen wir, wie Sie Fehlausbrüche erkennen, vermeiden und traden können. 👉https://t.co/0qeGf4TFkd #false…
  • #Goud probeert en 2e aanpak van de neklijn. Alleen koersen boven $1760 zouden het volgende koersdoel activeren. Morgen avond begint ook weer de Goldrush rally. Op de IGTD 2021, was een van de dingen waar ik over sprak de Goldrush - Hier is de opname: 📺https://t.co/yv5EDvw5rr https://t.co/YeR1gq4BM4
  • #Bitcoin is nearing the resistance area ~ 65k - Already yesterday we failed to breach higher - $BTC the short term reversal pattern based on the rising wedge is still in play. Momentum is slowing down in #BTCUSD but not in #altcoins https://t.co/98rNyznegb https://t.co/1KYpqWjurL
  • $ADBE is trending - #Adobe is seasonally in one of its best periods of the year. Between April and July, #Adobe had an average return in this period of about 16% over the past 30 years. The formation of a new high confirms the trend continuation. #WallStreet https://t.co/UgzMVLvmdM https://t.co/E72tvGMSi0
  • Ok die Elternzeit ruft. Allen viel Erfolg heute noch. #DAX trade wurde ausgestoppt. Für Teilgewinne gab es genügend Möglichkeiten, wenn man wollte. Dann müsste man jetzt auch nix verloren haben. Vorausgesetzt man war früh genung drin (Timing usw.) You know what I mean😉 https://t.co/AjA5MoTvbh
  • RT @FirstSquawk: U.S PRESIDENT BIDEN TO BAR U.S. BANKS FROM TAKING PART IN PRIMARY MARKET FOR ROUBLE-DENOMINATED RUSSIAN SOVEREIGN DEBT FRO…
  • #Goldpreis https://t.co/dO7MQbetxJ
Bitcoin fällt auf Wochentief - So könnte es weitergehen

Bitcoin fällt auf Wochentief - So könnte es weitergehen

Timo Emden, Analysten

Bitcoin fällt auf Wochentief

Die Anleger am Kryptowährungsmarkt haben in großen Teilen zur Wochenmitte Kasse gemacht. Auf dem europäischen Handelsplatz Bitstamp fiel die größte und bekannteste Kryptowährung bei unter 56.000 Dollar auf den tiefsten Stand seit über eine Woche. Der Kurs hatte sich in den vergangenen Tagen bei rund 60.000 Dollar nahezu festgefahren. Eine Konsolidierungsbewegung kommt angesichts der nach wie vor beachtlichen Kursniveaus nicht allzu überraschend. Gewinnmitnahmen könnten zumindest kurzfristig die bestimmende Thematik bleiben.

US-Investmentbank JP Morgan sieht noch viel Kurspotenzial bei Bitcoin

Das US-Geldhaus JP Morgan sieht laut eigenen Angaben noch deutliches Kurspotenzial beim Bitcoin. Angesichts der zuletzt geringen Volatilität bei der Kryptowährung glauben die Analysten, dass sich nun verstärkt institutionelle Investoren der Kryptowährung auseinandergesetzt sehen. Die Bank setzte das Kursziel auf 130.000 Dollar pro Einheit fest.

Dabei dürfte die nachlassende Volatilität m.E. nicht die eigentliche Ursache für forcierte Interesse großer Adressen sein. Seitdem Größen wie etwa der Zahlungsdienstleister PayPal nebst E-Autobauer Tesla in der Krypto-Branche Fuß gefasst haben, sind institutionelle Anleger hellhörig geworden. Auch nicht zuletzt angesichts der Coronavirus-Pandemie, welche Anleger verstärkt auf die Suche nach Anlagealternativen hat begeben lassen, um die Inflationsfurcht zu drosseln, sowie den Charaktereigenschaften eines harten Assets respektive eines Inflationsschutz angesichts der künstlichen Angebotsverknappung (Bitcoin Halving), könnten Anleger in eigentlich Sinne verstärkt auf besagtes Asset setzen. Die zuletzt wieder abnehmende Volatilität dürfte dabei lediglich eine Folge dessen sein.

BTC/USD: Technischer Ausblick

Die nachlassende Kursdynamik könnte schon bald für niedrigere Preisniveaus sorgen. Auf der Unterseite sollte das 50-Tage-Band als Unterstützungszone fungieren, welches aktuell bei rund 54.000 Dollar notiert. Auf der Oberseite bleibt die 60.000er-Marke das Maß aller Dinge. Erst eine nachhaltige Eroberung könnte neues Aufwärtspotenzial eröffnen und das Rekordhoch bei 62.000 Dollar wackeln lassen.

Kurzfristig rechne ich mit weiterem Abgabedruck, welcher sich bis in die Tiefe auf 52.000 Dollar weiter ausbreiten könnte. Insgesamt dürften Anleger aber schon bald wieder einsteigen und den Kurs gen Norden treiben. Der übergeordnete Aufwärtstrend bleibt nach wie vor in Takt.

BTC/USD Chart

BTC/USD Chart

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.