Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin Cash: Die unterschätzte Währung?

Bitcoin Cash: Die unterschätzte Währung?

Timo Emden, Analysten

Bitcoin Cash: Der Geheimtipp unter den Kryptowährungen?

Die vielerorts weniger beachtete Kryptowährung Bitcoin Cash, welche aktuell auf Platz 11 der größten und wichtigsten Devisen notiert, tritt am Freitag zunächst auf der Stelle. Auch auf Wochensicht verweilt die Währung mit dem Kürzel BCH nahezu neutral. Angesichts der nach wie vor bestehenden Hausse bei der als Leitdevise angesehenen Währung, dem Bitcoin, geht die Schwesterwährung nahezu unter, bietet aus technischer Komponente jedoch durchaus ein interessantes Marktumfeld.

Antwort der Notenbanken auf Coronavirus-Pandemie bleibt auch für BCH/USD Triebfeder

Als Triebfeder für Bitcoin Cash fungiert nach wie vor die Antwort der Notenbanken Fed und EZB, um der durch COVID-19 gebeutelten Wirtschaft rasch auf die Beine helfen zu können. Beide Notenbanken hatten in der letzten Woche die Fortsetzung ihrer expansiven Geldpolitik verkündet. Das Infektionsgeschehen rund um das Coronavirus hierzulande respektive in der Europäischen Union bleibt weiterhin hochdynamisch.

Weitere Lockerungsschritte nebst Rückschlägen in der laufenden Impfkampagne, sowie vor allem die britische Mutation namens B.1.1.7, welche mittlerweile für einen Großteil der Infektionen verantwortlich ist, dürfte die Zahlen wieder nach oben getrieben haben.

Um die wirtschaftlichen Kollateralschäden weiter ausbügeln zu können, dürften die Währungshüter an ihrer ultralockeren Geldpolitik weiter festhalten. In diesem Kontext könnte der Trend der Suche nach Anlagealternativen wie etwa Bitcoin Cash und anderweitige Kryptowährungen anhalten. Die Furcht vor einer Inflation hatte zuletzt wieder an Fahrt aufgenommen. Bei über 1,7 Prozent kletterte die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen auf den höchsten Stand seit 14 Monaten.

Top-Trading-Lektionen
Top-Trading-Lektionen
Empfohlen von Timo Emden
Unsere Analysten teilen ihre Lektionen – die guten und die schlechten.
Leitfaden anfordern

Regulierungsbedenken und Umweltdebatten könnten in Zukunft zunehmen

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Regulierungsbedenken wie etwa durch US-Finanzministern Janet Yellen oder EZB-Oberhaupt Christine Lagarde, dürfte in diesem Jahr der Regulierungsdruck größer werden. Die Furcht, dass Bitcoin und Co die Luft zum Atmen genommen werden könnte, vermag Belastungspotenzial zu triggern. Nicht zuletzt die Umweltdebatten, wie etwa der hohe Stromverbrauch, welcher durch das Bitcoin-Mining generiert wird und dem Verbrauch des Landes in etwa von Argentinien gleichkommt, könnte die Debatte um mögliche Verbote respektive Subventionen weiter einheizen. Kurzfristig könnten fundamentale Entwicklung durchaus für Unruhe sorgen.

Hintergrund: Bitcoin Cash (BCH) ist das Ergebnis einer Bitcoin-Fork vom 1. August 2017. Das Update namens „SegWit“ war Hauptauslöser des Forks, welches das Team um Bitcoin- Core übernahm. Dazu geht die Vision des Teams um Bitcoin Cash über die des Bitcoin- Core- Teams hinaus: Eine Weltwährung, welche rund um den Globus als Zahlungsmittel dienen und nicht lediglich als digitales Ersatz-Gold angesehen werden soll.

Bitcoin Cash: Technischer Ausblick

Aus technischer Sicht könnte sich der seit Anfang des Jahres herausstechende Aufwärtstrend weiter beschleunigen. Auf der Oberseite bleibt die mentale Hürde von 800 Dollar im Blick der Anleger. Auf der Gegenseite fungiert die 500er-Marke als Unterstützungszone. Sollte der großer Bruder, der Bitcoin, alsbald wieder Fahrt aufnehmen und Richtung seines jüngsten Allzeithochs bei rund 62.000 Dollar voranschreiten, stände einer Rally bei BCH wenig im Weg. Der übergeordnete Trend zeigt nach wie vor die Signalfarbe Grün an.

BCH/USD Chart auf Wochenbasis

Bitcoin Cash Chartanalyse

Quelle: Tradingview

Wie können Sie das IG-Kundensentiment für Ihr Trading nutzen?
Wie können Sie das IG-Kundensentiment für Ihr Trading nutzen?
Empfohlen von Timo Emden
Verbessern Sie ihr Trading mit unserem IG Kundensentiment
Leitfaden anfordern

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.