Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guys I told u 👇👇👇👇👇 https://t.co/dVBSC6JfLP
  • RT @CHenke_IG: Am heutigen Sonntag gerät der #Bitcoin gehörig unter die Räder. #cryptocurrencies #btcusd #trading @SalahBouhmidi @DavidI…
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
Rohölpreis: OPEC+ im Blick nach stützenden US Bestandsdaten

Rohölpreis: OPEC+ im Blick nach stützenden US Bestandsdaten

Thomas Westwater, Analyst

Rohöl, EIA-Bestand, OPEC – Gesprächspunkte

  • Rohöl legt zu, nachdem Kraftstoffprodukte in den USA stärker als erwartet abgenommen haben
  • US-Raffinerieproduktion könnte nach Sturm Wochen brauchen, um wieder in Betrieb zu gehen
  • OPEC+ erwägt möglicherweise eine Verringerung der Produktionskürzungen für das Treffen am Donnerstag
Top Handelsmöglichkeiten 2021
Top Handelsmöglichkeiten 2021
Empfohlen von Thomas Westwater
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Prognose zu den Top Handelsmöglichkeiten
Leitfaden anfordern

Rohöl stieg am Mittwoch um mehr als 2,5%, nachdem der wöchentliche Bericht der US Energy Information Administration (EIA) einen größer als erwarteten Bestandsabbau bei Benzin und Destillatprodukten zeigte. Laut dem DailyFX Wirtschaftskalender fielen die Benzinbestände in der Woche zum 26. Februar um 13,624 Millionen Barrel gegenüber einem erwarteten Abbau von 2,3 Millionen Barrel. Diese Abnahme ist die größte seit den frühen 1990er Jahren.

Ölpreis Brent/WTI: Wie kompromissbereit ist die OPEC+

Die enorme Abnahme an Treibstoffprodukten war eine Folge des massiven Sturmsystems, das Ende Februar über Texas und andere Teile des Südens der Vereinigten Staaten hinwegzog. Die rekordverdächtig kalten Temperaturen haben die Raffineriekapazitäten stark beeinträchtigt und die Rohöllagerbestände um über 21 Millionen Barrel anschwellen lassen. Die Raffinerieproduktion wird wieder hochgefahren, aber es kann Wochen dauern, bis die Reparaturen abgeschlossen sind und der Betrieb wieder das Niveau von vor dem Sturm erreicht hat.

Die OPEC+ wird sich in dieser Woche treffen, um angesichts der steigenden Ölpreise und der anziehenden Weltwirtschaft über mögliche Produktionssteigerungen zu beraten. Es ist jedoch möglich, dass das Kartell und seine Verbündeten beschließen, die aktuellen Produktionskürzungen beizubehalten. Dennoch wird die Entscheidung der Ölminister entscheidend für die Richtung des Rohölpreises sein.

Rohöl Technische Prognose

Rohöl fand Unterstützung an seinem 20-Tage Simple Moving Average (SMA), nachdem es vom Hoch Ende Februar nach unten ausgebrochen war. Das kürzlich überschrittene 23,6%-Fibonacci-Retracement-Level könnte bei einer Abwärtsbewegung Unterstützung bieten. Ein Durchbruch unter das Fib-Level würde jedoch den 20-Tage-SMA wieder in den Fokus rücken. Der Relative Strength Index (RSI) tendiert moderat nach oben in Richtung der überkauften 70-Marke.

Rohöl Tages-Chart

Rohöl Tages Chart

Chart erstellt mit TradingView

--- Geschrieben von Thomas Westwater, Analyst für DailyFX.com

Um Thomas zu kontaktieren, benutzen Sie den Kommentarbereich unten oder @FxWestwater auf Twitter

Steht man auf der Käuferseite (bullisch) und meint, dass der Ölpreis in Zukunft steigt, könnten Long-Turbo Zertifikate interessant werden. Verkäufer oder auch bärisch eingestellte Trader, könnten sich für die Short-Turbo Zertifikate interessieren.

Optionen und Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel zum Ölpreis WTI, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.