Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ethereum Kurs bleibt angeschlagen - so könnte es nun weitergehen 👉https://t.co/w1QmA3dLRw #Ethereum #ETHUSD #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Blockchain #Trading @TimoEmden https://t.co/i93k46R24n
  • #DAX - Tuesday starts weak. Shortly before today's lower #Bouhmidi-Band, the $DAX seems to stabilize. A breakout below the band could quickly cash the 15,000 points. After a strong April follows a weak #May ? #Traading https://t.co/UvsRRi7t6S
  • #DowJones #Daytrading https://t.co/DxZVN6LAP7
  • Dow Jones Index (DJIA): Stärkere Gewinnmitnahmen kurz nach 34.000 👉https://t.co/eCKfB0GHPC #DJIA #DowJones $DIA #Aktien #Earnings https://t.co/EsMoBWtB47
  • #DAX ist klar short heute bzw. diese Woche. Für mich als Long-#Trader damit kaum etwas zu tun. Ich bleibe vorerst auf der Seitenlinie. Viel Erfolg allen anderen! #Daytrading
  • Ein paar Gründe, warum es im Sommer bei #Aktien zu einer Korrektur kommen könnte 👇. Gerne Vorschläge pro und contra 😉 https://t.co/MtMFE3zMdQ
  • #Aktien profitierten teilweise davon, dass viele während #Corona zu Hause blieben (Ausgaben in #Investments anstatt in Freizeit). Würde doch bedeuten, dass zumindest diese Nachfrage im Rahmen der Wiedereröffung geringer ausfällt oder nicht? Aktien-Hype .würde abebben mMn
  • Bitcoin nach Kursschock wieder auf Erholungstour 👉https://t.co/4BxmegmZsj #BTCUSD #Bitcoin #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Krypto #Blockchain @TimoEmden https://t.co/wzu5LFMfxG
  • RT @KeineWunder: Sichtbare Entspannung (auf hohem Niveau) in den Top-3-Bundesländern: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt... Passt zur Entwi…
  • #DAX Kassa https://t.co/NASjsg13Xg
US Aktien (S&P 500 Index): Korrektur könnte enden

US Aktien (S&P 500 Index): Korrektur könnte enden

David Iusow, Analyst

S&P 500 Index: Der US Leitindex kann sich zu Beginn der Woche erholen und testet bereits die obere Begrenzung der Korrektur.

Anleiherenditen stabilisieren sich wieder

Die Anleiherenditen in den USA haben sich ein wenig stabilisiert und sind heute am frühen Nachmittag auf dem Rückzug. Es besteht eine kleine Divergenz zwischen den Erwartungen an die EZB und FED Geldpolitiken. Während die EZB recht früh gegen die steigenden Renditen verbal intervenierte, ließ sich die FED Zeit.

Doch das ist möglicherweise nicht unberechtigt, denn die US Daten zeigen eine sehr rasche Erholung und viele Analysten haben damit begonnen, ihre Konjunkturprognosen hoch zu stufen. Dennoch, FED Präsident Jerome Powell sowie einige anderen FED Mitglieder haben die aktuellen Maßnahmen bisher nicht in Frage gestellt.

Auch wenn sie nicht explizit auf die steigenden Anleiherenditen eingegangen sind, so hat man Inflationserwartungen sichtlich vor einem Anstieg bewahren können. Die marktbasierten Inflationserwartungen sind bereits seit Mitte Februar auf dem Rückzug.

Das zeigt, dass es eine gewisse Diskrepanz zwischen den kurzfristigen Erwartungen gibt und den langfristigen. Das langfristige Bild ist aber positiv für den Aktienmarkt und gibt Jerome Powell vorerst Recht. Nämlich, dass es nicht einfach wird, die Zielinflation in den kommenden drei Jahren zu erreichen.

S&P 500 Gemischt
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% 0% 0%
Wöchentlich -1% 5% 3%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern
Inflationserwartungen USA

Quelle: FRED, DailyFX

Q4 Gewinnwachstum positiv

Die Q4 Earnings verliefen über den Erwartungen der Analysteneinschätzungen, die zu Beginn der Saison gemacht wurden. Wobei bereits das eine gewisse Erwartung trifft. Viele dürften mittlerweile gemerkt haben, dass die Analysteneinschätzungen Quartal um Quartal zu niedrig ausfielen und gingen, wie auch wir, nach den ersten beiden Wochen von deutlich besseren Zahlen aus.

Damit haben die S&P 500 Unternehmen es geschafft, per Q4 beim Gewinnwachstum mit zirka + 3,8 % in die positive Zone zu kommen. Erstmals seit Q4 2019. Zu Beginn der Saison wurde ein Rückgang von über 9 % erwartet. Die Analysteneinschätzungen für das erste Quartal 2021 verzeichneten den zweithöchsten Anstieg seit 2002.

Aktien-Prognose
Aktien-Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Aktien-Prognose
Leitfaden anfordern

Viele Anleger dürften auf ihren Positionen sitzen bleiben

Im Rahmen der aktuellen Korrektur konnten viele der Übertreibungen bei den sogenannten Hot Stocks abgebaut werden. Der Anstieg der Renditen hat zwar als Impuls zur einer Art Umschichtung geführt, doch die Korrektur verläuft u.E. nach relativ normal.

Ein Fortsetzen des Trends im S&P 500 Index ist damit wahrscheinlich, solange wir über den wichtigen Unterstützungen bleiben. Und die erste wichtige dürfte sich noch unterhalb der aktuellen Kurse befinden. Nämlich bei zirka 3.720 Punkten. Wie der Chart auf langfristiger Basis unten deutlich macht.

S&P 500 Index Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: TradingView

Wichtige Level nach unten noch nicht gerissen

Kurzfristig betrachtet sehen wir bei 3.800 Punkten den ersten Support bisher halten. Nach oben hin haben wir die Kurszone bei 3.885 Punkten im Blick. Hier laufen einige wichtige Tiefs sowie Trendlinien zusammen. Sollte der Index es darüber schaffen, könnte es eventuell eine Befreiung aus der Korrektur signalisieren. In diesem Fall würde die 4.000 Punkte-Zone wieder als Ziel im Trend auf die Agenda rücken.

S&P500 Index CFD auf Vierstundenbasis

S&P 500 Index Chartanalyse

Quelle: DailyFX, IG

Beginnt in:
Jetzt live:
Apr 22
( 16:04 GMT )
Empfohlen von David Iusow
Day- und Swing-Trading DAX30 und SP500
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der S&P 500 Index in Zukunft fällt, könnten Short Turbo Zertifikateinteressant werden. Bullisch eingestellte Trader könnten in umgekehrter Weise Long-Zertifikate im Blick behalten.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.