Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold - Der Goldpreis konnte im zweiten Versuch die Nackenlinie durchbrechen und bullisches Momentum entfalten. Die Goldrush-Rallye am Ende der Woche stüzt dabei die Bullen. Wie geht es bei $GOLD weiter? Erfahre mehr in meiner Analyse: https://t.co/M5Yulp9p9m https://t.co/JqvAmlaoDj
  • #Polkadot - The sym. triangle is accompanied by decreasing volume. This confirms the price behavior in a triangle. A sustained breakout above $45 could result in a trend continuation with next price target at $55. The RSI is also falling and must avoid losing the 48.5. $DOT $BTC https://t.co/Kssp1ZKGYT
  • #CTSI formed a rising double bottom and all averages are rising. We need a break above the neckline at $0.75. If this works out we would activate new targets for $CTSI at around the psychological area of $1 - But before that we need to defend my RSI border at 48.5 #Crypto $BTC https://t.co/IeRFTgQosM
  • $DAX - still 20 minutes left before markets close in #Europe - #DAX closed 8 Trading Day in a row in the #Bouhmidi-Bandwidth - Today we broke out at the upper Band https://t.co/FE74sACGSt
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
  • Der #DowJones steigt den 2.Tag in Folge und bestätigt somit weiterhin den saisonalen Effekt zur Mitte des Monats. Der 9 bis 11 Handelstag gelten statistisch als die besten Tage zum Einstieg in den $DJIA - Meld dich kostenfrei für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqOWYA https://t.co/wfp1OqaUEA
Ethereum: Zurück über 2000 Dollar - oder drohen weitere Verluste?

Ethereum: Zurück über 2000 Dollar - oder drohen weitere Verluste?

Timo Emden, Analysten

ETH/USD: Ethereum weiter unter 2.000 Dollar – Anleger bleiben verunsichert

Selbst nach zwei Tagen der jüngsten Preisschocks haben die Anleger immer noch ein klares Gefühl der Unsicherheit. Der allgemeine Appetit auf Bitcoin und Co scheint zumindest vorübergehend gebändigt. Es ist keine große Überraschung, dass die Anleger diesmal nicht direkt wieder Digitalwährungen im großen Stil in ihren Einkaufskorb werfen. Anfang dieser Woche war die Kryptowährung Nummer eins deutlich abgesackt, nachdem US-Finanzministerin Janet Yellen gegen die Digitalanlagen verbal intervenierte. Yellen verurteilte Bitcoin und Co. erneut als "hochspekulativen Vermögenswert".Gleichzeitig sei Sie besorgt über die möglichen Verluste, die Anleger erleiden könnten. Zudem bringt ihr die Rolle von Bitcoin bei der "illegalen Finanzierung" und dem Energieverbrauch weitere Sorgenfalten auf die Stirn.

Kryptobörse Coinbase reicht Unterlagen für Börsengang ein

Die Kryptobörse Coinbase hat am Donnerstag Unterlagen eingereicht, um Aktien an der US-Techbörse NASDAQ notieren zu können. Bereits im Dezember hatte die Börse vertraulich Unterlagen bei der zuständigen Behörde, der US-amerikanischen SEC eingereicht.

Coinbase hatte im Jahre 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 322 Millionen US-Dollar erzielen können. Dies war das erste Mal überhaupt, dass das Unternehmen einen Jahresgewinn erreichte. Mit 43 Millionen verifizierten Nutzern gilt Coinbase als eine der größten Krypto-Börsen der Welt.

Für Bitcoin, Ether und Co. dürfte die Notierung der Aktien an einer der weltweit größten und bekanntesten Börsen einen weiteren Meilenstein in der Geschichte darstellen. Vor allem Krypto-Anleger dürften sich in diesem Kontext an den Papieren bedienen. Womöglich wird der Börsengang einer der IPOs des Jahres 2021. Nicht zuletzt das institutionelle Interesse dürfte sich grundlegend weiter forcieren. Anleger hätten dann die Möglichkeit via eines Anteilscheins an der Entwicklung von Ether, Bitcoin und Co zu partizipieren.

ETH/USD: Technischer Ausblick

Nach dem jüngsten Kursrutsch bis auf unter 1.400 Dollar suchen die Anleger nach wie vor nach Orientierung. Auch am Donnerstag scheinen die Markteilnehmer den Krypto-Kater noch nicht losgeworden zu sein. Bis in die Spitze hatte Ether über 25 Prozent seines Wertes eingebüßt. Eine baldige Trendwende ist bis dato nicht abzusehen. Erst im Falle eines Überschreitens der mentalen Barriere von 1.800 Dollar könnte die 2.000er-Marke wieder in Angriff genommen werden. An besagter psychologischer Marke hatten Anleger zunächst im großen Stil Kasse gemacht. Auf der Unterseite bleibt die Schwelle von 1.400 Dollar im Blickpunkt. Sollte diese Marke unterschritten werden, stände die 1.000-Dollar-Marke plötzlich zur Disposition. Gerade über das anstehende Wochenende könnte sich verstärkt Bewegung im Markt zeigen. Eine Fortsetzung der jüngsten Hausse scheint m.E. noch wahrscheinlicher, als dass die Kurse weiter gen Süden fortschreiten.

ETH/USD Chart

ETH/USD Chart

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.