Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Ethereum: 2.000 Dollar in Sicht - doch Abwärtsrisiken drohen 👉https://t.co/1XzzaMCwd3 #ETHUSD #Blockchain #Kryptowaehrungen @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4tFsBscLZ0
  • Den Entry habe ich heute im #DAX leider verpasst. Heute werde ich da auch nicht mehr einsteigen. Verpasst ist verpasst, kein Grund hinterher zu hecheln. Chance kommt wieder. #Daytrading https://t.co/hElbXm7cHg https://t.co/ZERWqa9Yy4
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @traderherz Inflation to the moon 🚀🚀🙌
  • #Commodities - Seit Jahrebeginn beobachten wir einen starken Anstieg der Rohstoffpreise. Saisonal starten historisch einige #Rohstoffe stark ins neue Jahr. Allerdings macht mir Sorge, dass auch die Lebensmittelpreise an den Weltmärkten stark anziehen - Siehe z.B. Schweinefleisch https://t.co/BSQGCIiTW7
  • $DAX starts positive into the #week - While the bulls failed to pass the upper #BouhmidiBand - Only a takeover of the upper side could unfold further impulses https://t.co/DMFpJyPcZt
  • #DAX $DAX https://t.co/lVOQuSKK2y
  • Weekly #DAX Prognose: Eine ruhige Woche vor uns? 👉https://t.co/NOOHeyogIM #DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/CWBHdCFn3b
  • Daten und Events in dieser Woche (Keine Gewähr). #Börse #Wirtschaft #Finanzen #EZB #EURUSD #DAX #SP500 #Aktien https://t.co/Ppvg0aof3l
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 68 (65,4), vollständig geimpft: 2,9 % (2,7 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 128,6 (136,2), vollständig geimpft: 9,2 % (8,4 %)
  • Guten Morgen. Heute ist #Weltfrauentag. Alles Gute und viel Erfolg an alle weiblichen Follower. https://t.co/C4co0MkMtY
Cardano stürzt unter 1-Dollar-Marke

Cardano stürzt unter 1-Dollar-Marke

Timo Emden, Analysten

Die Verluste am Kryptomarkt haben sich am Dienstag weiter ausgeweitet. Mittlerweile notiert der Bitcoin Kurs bei rund 45.000 Dollar und damit über 17 Prozent im Minus. Die zweitwichtigste Währung Ether gibt über 24 Prozent auf 1.400 Dollar ab. Der Cardano Kurs kann seine Verluste wieder reduzieren und springt zurück in Pluszone. Aktuell notiert die Währung, welche auf das Kürzel ADA hört mit 2,87 Prozent bei 0,98 Dollar im Plus. Gelingt nun die Trendwende?

Caradano: Furcht vor zukünftig härterer Haltung setzt Bitcoin und Co zu

Als Auslöser dient die Furcht vor einer zukünftig härteren Haltung seitens der Regulierungsbehörden gegenüber Bitcoin und Co. US-Finanzministerin Janet Yellen hatte am Montag auf die Notwendigkeit einer genaueren Regulierung von Kryptowährungen hingewiesen.

Forciert wurde der Absturz schließlich durch die Ausführung zahlreicher Stop-Loss-Orders seitens automatisierter Handelssysteme. Ausmaß und Dynamik des imposanten Rücksetzers weisen auf einen Long-Squeeze hin. Anleger welche auf pausenlos steigende Kurse gewettet haben, schauen nun ins Leere.

Hintergrund des jüngsten Einbruchs sind offenbar Liquidierungen zahlreicher Long-Positionen – ein Long-Squeeze, wie aus dem Bilderbuch. Angesichts des Abgabedrucks bleibt eine Korrektur bis auf das Rekordhoch aus Anfang Januar bei 42.000 Dollar denkbar.

Da sich viele unerfahrene Marktteilnehmer im Markt tummeln, welche sich spätestens seit Anfang des Jahres im Markt befinden, dürfte ein nicht unbedeutender Teil zudem Panik verspürt haben. Auch die Papiere des E-Autobauers Teslas bekommen nun die volle Wucht der risikobehafteten Anlageklasse zu spüren. Die Aktionäre dürften den Preisverfall beim Bitcoin nun abstrafen.

Beginnt in:
Jetzt live:
Mar 11
( 17:03 GMT )
Empfohlen von Timo Emden
Day- und Swing-Trading DAX30 und SP500
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

Privatanleger verfallen zwischenzeitlich in Panik

Für viele Privatanleger ist die Korrekturwelle ein Schlag aufs Kontor. Eine Konsolidierung hatte sich bereits einige Tage zuvor mehrfach angedeutet. Zu hoch waren die Preisniveaus in Folge der nicht enden wollenden Hausse geschossen, zu groß war die zuletzt jüngste Euphorie.

Mit einer derartig panischen Korrekturbewegung dürften nur die wenigsten gerechnet haben. Diejenigen Spekulanten, die mit pausenlos steigenden Kursen gerechnet haben, werden nun eines Besseren belehrt. Dennoch bleibt die Korrekturbewegung bei der als Leitdevise angesehenen Währung, dem Bitcoin, weiterhin als "gesund" zu bewerten.

Die Bewertung der Kurse als "zu hoch" durch Tesla Chef Elon Musk könnte verspätet bei Anlegern einschlagen und nun auch Sinn ergeben. Musk hat sich mit seiner verbalen Intervention offensichtlich ins eigene Bein geschossen.

Ethereum MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -1% -18% -4%
Wöchentlich -7% 4% -6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

ADA/USD: Technischer Ausblick

Wie erwartet kann das MA14 zunächst als Support herhalten. Festklammern sollten sich Anleger an besagter Indikatorenlinie aber nicht. Gelingt eine zeitnahe Trendwende, stände alsbald die Marke von 1-Dollar respektive 1,20 Dollar zu Disposition. Ein Sprung über die mentale Barriere von einem Dollar wäre aus psychologischer Komponente sonderbar wichtig.

Weitere Abwärtsrisiken drohen vor allem dann, wenn die als Leitdevise angesehen Bitcoin-Währung weitere Kurskapriolen schlagen sollte. Kurzfristig könnte der Markt nun in eine Seitwärtsphase übergehen. Schon bald könnte sich die Rallye weiter fortsetzen. Die Risiken sollten Anleger aber weiterhin im Auge behalten.

ADA/USD Chart

ADAUSD Cardano

Quelle: Tradingview

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @timoemden. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.