Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Brent, WTI: Ölpreis in Richtung 55 USD?

Brent, WTI: Ölpreis in Richtung 55 USD?

2021-01-06 14:18:00
David Iusow, Analyst

Brent, WTI: Die Ölpreis WTI wagt sich heute erneut über die 50 USD Marke. Sollte der Ausbruch gelingen, stünden eventuell die 53 und darüber die 55 auf der Agenda. Die OPEC + sowie zu erwartende geringere Produktion in den USA könnten zusätzlich stützen.

OPEC + überrascht mit weiteren Kürzungen

Wir haben am Montag bereits darüber berichtet, dass wir der Meinung sind, der Ölpreis könnte seine Stabilität vorerst beibehalten. Zwar gingen wir von einer Zwischenkorrektur aus, doch die zu erwartende, geringere Produktion in den USA im Januar, dürfte für den weiteren Abbau von Rohölbeständen sprechen.

Selbst wenn die OPEC + zu dem Entschluss gekommen wäre, die Produktion ab Februar um 500 Tsd. Barrel zu erhöhen, sahen wir zumindest kurzfristig den ersten Faktor überwiegen. Überraschenderweise hat sich die OPEC + dazu entschieden, weiter zu kürzen, allen voran Saudi-Arabien.

Abzüglich der dann höheren gewährten Produktion für Russland und Kasachstan würden sich, wenn so umgesetzt, die gesamten Kürzungslevel im Februar und März auf über 8 Mio. Barrel pro Tag erhöhen. Aktuell lautet die Vereinbarung bis Ende Januar auf 7,7 Mio. Barrel.

Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 2- Preis- und Sentimentindikatoren
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 2- Preis- und Sentimentindikatoren
Empfohlen von David Iusow
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 2- Preis- und Sentimentindikatoren
Leitfaden anfordern

Bestandsdaten und Charttechnik

Der API Report zeigte gestern einen Abbau bei den Rohölbeständen insgesamt, allerdings einen Anstieg in Cushing sowie bei den Benzin- und Destillatbeständen wurden teilweise starke Anstiege verzeichnet. Dennoch ist es wahrscheinlich, dass den Daten aus vergangener Woche feiertagsbedingt keine große Relevanz beigemessen wird.

Rein charttechnisch betrachtet, wird es nun interessant, denn der Ölpreis WTI versucht sichtlich über den wichtigen Widerstandsbereich zwischen 50-51 USD je Barrel zu kommen. Sollte er es schaffen, dann rückt die nächste wichtige Kurszone bei zirka 53 USD je Barrel auf die Agenda. Darüber liegt die langfristig relevantere Zone zwischen 54-56 USD.

Ölpreis WTI Chartanalyse

Ölpreis WTI Analyse

Quelle: DailyFX, IG

WTI Öl BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 1% -7% -3%
Wöchentlich 19% -19% -4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis in Zukunft fällt, könnten Short Turbozertifikate von IG interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten Long Turbo Zertifikate nutzen.

Optionen und Turbo24 Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.Mehr Informationen zu den Produkten erhälst Du im kostenfreien IG Trading Newsletter.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow.

Weiterführende Artikel zum Ölpreis WTI, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.