Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US Aktien (S&P 500 Index): Don`t Fight The Trend

US Aktien (S&P 500 Index): Don`t Fight The Trend

2020-12-18 15:39:00
David Iusow, Analyst

S&P 500 Index: Der Aktienmarkt bleibt im Trend. Auch in 2021? Möglicherweise, doch nicht ohne vorher auf die Gewinne der Unternehmen zu schauen.

S&P 500 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 11% -9% -2%
Wöchentlich 28% -11% 2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Können die Kursgewinne einfach so weiter gehen?

Die US Konjunkturdaten sind nicht wirklich überzeugend. Sowohl der Konsum, siehe Einzelhandelsumsätze, als auch der Arbeitsmarkt sowie die Einkaufsmanagerindizes haben so langsam an Momentum verloren. Umso erstaunlicher ist es, dass die Daten hierzulande zuletzt etwas besser ausfielen und das trotz LockdownLight und Lockdown2.

Doch den S&P 500 Index kümmert das bisher recht wenig. Noch zumindest. Die Aussicht auf breit angelegte Impfungen, ein zweites Corona-Hilfspaket sowie weiterhin die Versorgung der Märkte mit Liquidität durch die FED und damit ein schwacher US Dollar halten Marktteilnehmer bei der Stange. Ein gewisser „Fear of Missing Out“ Duft liegt ebenso in der Luft.

Q4 Prognosen zu optimistisch?

Grundsätzlich spricht einiges dafür, dass Aktien im kommenden Jahr weiterhin gefragt sein werden. Neben dem Anlagenotstand und der Überschussliquidität, dürften eventuell die Infrastrukturmaßnahmen der neuen US Präsidentschaft in den Fokus der Anleger geraten (Trump vs Biden: Agenden im Überblick).

Doch für die ersten Monate werden Anleger wahrscheinlich mehr auf die Gewinne der Unternehmen für das abgelaufene Jahr sowie Q4 und die Konjunkturdaten schauen, als zuvor. Der Grund dafür ist, dass Kurse nun eine starke Erholung bei den Gewinnen eingepreist haben und es wird nun darauf ankommen, diese Erwartungen zu bestätigen.

Für das vierte Quartal sieht es dabei nicht besonders blendend aus, wenn wir nach den jüngsten Konjunkturdaten gehen. Gemäß der Prognosen wird ein Gewinnrückgang von 11,3 % erwartet, nach einem Rückgang von 7 % in Q3. Wir erinnern uns, in Q3 lagen die Erwartungen zu Beginn der Saison bei einem Minus von über 20 %. Die Beat Rate war also am Ende sehr beachtlich.

S&P 500 Index Gewinnprognosen Q4

Gewinnprognosen SP500 für Q4 2020

Quelle: Zacks Research

Don`t Fight the Trend

Doch genau dieser Umstand könnte dazu geführt haben, dass die aktuelle Prognose für Q4 etwas zu gut ausfällt. Es gibt also eine gewisse Wahrscheinlichkeit darauf, dass es zu Beginn des Jahres zu einigen Enttäuschungen kommen könnte. Für das erste Quartal gibt es bei einigen Analysten sogar bereits Erwartungen an ein aggregiertes Gewinnwachstum.

Vor allem, weil einiges bereits in den Kursen ist, selbst wenn die Gewinne die Erwartungen treffen, dürfte der Aktienmarkt bei negativen Informationen eventuell etwas anfälliger reagieren als noch in den Monaten, in denen nur positive News Impulse brachten und alles Negative ausgeblendet wurde. Schauen wir auf die Charttechnik, so ist der Trend voll intakt, auch wenn das Momentum etwas nachgelassen hat.

Die von uns angepeilte Widerstandszone bei 3.685 Punkten (S&P 500 in Richtung 3.800) wurden bereits überwunden, nun bewegt sich der Index in Form einer aufwärts gerichteten Flagge in Richtung der runden Marke bei 3.800 Punkte. „Don`t fight the trend“, heisst es im Fachjargon. Signale von wirklicher Schwäche würde die Markttechnik erst unter 3.600 Punkte signalisieren.

S&P 500 Index Chartanalyse

S&P 500 Index Chartanalyse

Quelle: DailyFX, IG

Der größte Fehler den Anleger machen
Der größte Fehler den Anleger machen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie, was Gewinner erfolgreich macht und warum viele Trader verlieren.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Dow Jones in Zukunft fällt, könnten IG Turbo Zertifikatemit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 29.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 26.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen Trading Newsletter können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.