Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch

Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch

David Iusow, Analyst

Brent, WTI: Die OPEC + hat einen Deal ausgehandelt und der scheint nicht unbedingt enttäuschend zu sein. Möglicherweise aufgrund der ohnehin bestehenden, positiven Erwartungen an die Nachfrage in den kommenden Monaten.

WTI Öl BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 9% 8% 8%
Wöchentlich -1% -8% -5%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Erwartungen an die Nachfrage ziehe weiter an

Der Terminmarkt hat bereits in der vergangenen Woche signalisiert, dass er in den kommenden Monaten eine erhöhte Nachfrage erwartet. Dies haben wir anhand der invertierten Terminmarktkurve gesehen. Die hauptsächlichen Faktoren bei dieser Erwartung dürften folgende sein:

1. Weiter steigende Nachfrage aus China. Wir haben berichtet, dass China die Quoten sowohl für den Import von Rohöl als auch den Export von Petroleum-Produkten zuletzt erhöhte und damit früher als geplant steigende Einfuhren ermöglichten.

2. Erwartungen an eine stetige Erholung des Flugbetriebes, insbesondere nachdem der Impfstoff zugelassen wurde (Noch läuft die Prüfung in den USA und EU. In GB wurde er in dieser Woche zugelassen).

3. Ein fallender US Dollar

Angebot und Nachrage weltweit bis Oktober 2020

Öl Angebot und Nachfrage weltweit 2020

Quelle: ERCE

OPEC+ Deal auf der Angebotsseite

Auf der Angebotsseite hat die OPEC + sich zu einem Deal am Donnerstag durchgerungen. Man hat zwar ab 1. Januar 2021 eine Verringerung der Kürzungen um 500 Tsd. Barrel pro Tag beschlossen, doch das ist weniger als die 1,9 Mio. Barrel, die angefallen wären, wenn es keinen Deal gegeben hätte.

Grundsätzlich steht der ausgehandelte Deal bis März, doch er beinhaltet auch mögliche Erhöhungen der Produktion auf Monatebasis und bis maximal weitere 500Tsd. Barrel pro Tag je Monat während der Zeit. Zudem sollen die sogenannten Kompensationskürzungen bis März bestand behalten. Dies sind Kürzungen, die bindend werden, sofern Mitglieder ihre Quoten nicht erfüllen.

Ölpreis WTI Chartanalyse

Ölpreis WTI Analyse

Quelle. IG, DailyFX

Saisonalität könnte in den Hintergrund rücken

Nachdem der Ölpreis bereits zuletzt dank der oben genannten Faktoren gestiegen war, erschien der aktuelle Deal Marktteilnehmern vorerst genug, um Enttäuschungen zu vermeiden. Aggregierte Bestandsdaten sowohl in der EU, USA und Japan zeigten erstmals seit mehreren Wochen allerdings Aufbauten.

Hier sollte man nun etwas mehr beobachten in den kommenden Wochen. Doch die invertierte Terminmarktkurve deutet vorerst auf einen baldigen, stärkeren Abbau der Bestände und schaut weiter nach vorne, sowie die Marktteilnehmer.

Die saisonal schwache Phase macht in der Regel im Dezember eine kleine Pause, ehe es im Januar wieder vermehrt zur Schwäche bei der Nachfrage kommt. Da nun der Markt aber insbesondere für das erste Quartal mit einer anziehenden Nachfrage rechnet, könnte die Saisonalität eventuell mehr in den Hintergrund rücken.

Ölpreis Saisonalität seit 1982

Ölpreis Saisonalität

Quelle: DailyFX

Rohöl Prognose
Rohöl Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Öl-Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis in Zukunft fällt, könnten Short Turbozertifikate von IG interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten Long Turbo Zertifikate nutzen.

Optionen und Turbo24 Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. Mehr Informationen zu den Produkten erhälst Du im kostenfreien IG Trading Newsletter.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert. Oder besuchen Sie mich auf Instagram.

Weiterführende Artikel zum ÖlpreisWTI, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.