Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
NZD/USD Kurs steigt nach Zinsentscheid der Notenbank RBNZ

NZD/USD Kurs steigt nach Zinsentscheid der Notenbank RBNZ

2020-11-11 14:00:00
Thomas Westwater, Mitwirkender
Teile:

RBNZ, NZD/USD, Wirtschaftsausblick – Gesprächsthemen

  • Neuseeländische Zentralbank hält ihre OCR erwartungsgemäß bei 0,25%
  • NZD/USD rangiert höher, aber der politische Ausblick bleibt weitgehend unverändert
  • Wirtschaftliche Erholung widerstandsfähiger als zuvor prognostiziert
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX

Der Neuseeländische Dollar bewegte sich leicht nach oben, nachdem die Neuseeländische Zentralbank die Zinssätze am Mittwoch unverändert bei 0,25% hielt. Ökonomen und Investoren prognostizierten, dass die Zinssätze in diesem Monat unverändert bleiben würden. Laut Overnight-Index-Swaps erwarten die Märkte jedoch, dass die Zentralbank die Zinssätze im nächsten Jahr in den negativen Bereich fallen wird. Ebenso gehen Ökonomen davon aus, dass sich die Bank im Jahr 2021 in den negativen Bereich bewegen wird.

NZD/USD 15-Min-Chart

NZD/USD 15min Chart

Chart erstellt mit TradingView

Das Grundsatzpapier war im Vergleich zu den früheren Formulierungen der Zentralbank nicht übermäßig taub, was vielleicht den Aufstieg in der NZD/USD erklärt. Die RBNZ führte ein "Funding for Lending Program" (FLP) ein, das die Tür zu einer effektiveren Politik öffnen könnte, sollte die OCR negativ ausfallen. Die Dringlichkeit und der Sinn, dies zu tun, schienen den politischen Entscheidungsträgern jedoch deutlich zu fehlen. Die groß angelegten Ankäufe von Vermögenswerten in Höhe von bis zu 100 Milliarden NZD werden in dem Bestreben fortgesetzt, die Wirtschaft und die finanzielle Stabilität zu unterstützen.

Die Grundsatzerklärung bleibt unverändert, dass die wirtschaftliche Erholung von Covid und Eindämmungsbemühungen abhängig ist. Dennoch verweist die RBNZ auf eine widerstandsfähigere Wirtschaft als bisher erwartet. Wirtschaftsindikatoren wie starke Verbraucherausgaben, Vermögenspreise und Beschäftigung zeigen eine positive Reaktion der politischen Reaktion auf Covid. Wenn jedoch das Tempo der gegenwärtigen Erholung anhält und die Eindämmungsbemühungen von Covid erfolgreich sind, könnten die Erwartungen für negative Raten allmählich zurückgehen, was dem Neuseeland-Dollar weiteren Auftrieb verleihen würde.

---Geschrieben von Thomas Westwater, Analyst für DailyFX.com

Kontaktieren Sie Thomas auf Twitter @FxWestwater

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBO ZERTIFIKATEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der NZD/USD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb des letzten Tiefs bei 0,64 USD interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 0,70 USD ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem kostenfreien IG Trading-Newsletter können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel zum Thema Optionshandel, diese und weitere Artikel helfen dabei, sich in das Thema Options-Trading einzuarbeiten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.