Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Brent, WTI: Nur schlechte News für den Ölpreis

Brent, WTI: Nur schlechte News für den Ölpreis

2020-10-29 10:18:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Brent, WTI: Der Ölpreis WTI testet zum dritten Mal die 36 USD Support-Zone. Darunter sind Unterstützungen rar gesät. Wir beleuchten die Gründe für den Ölpreis-Absturz.

WTI Öl BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% 3% 2%
Wöchentlich 0% 12% 7%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Ölpreis Brent und WTI mit wenig Chancen auf Erholung

Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Ölpreis in den kommenden Wochen ein neues Erholungshoch macht, war relativ gering und darauf haben wir in den vergangenen zwei bis drei Wochen immer wieder hingewiesen. Zuletzt im Rahmen des Interviews mit dem Börsenradio.

Dass nun die zweiten Lockdowns den Ölpreis sogar stärker ins Minus drücken, kommt on top zu den Daten, die wir aktuell aus den USA erhalten. Sowohl im API als auch im EIA Report sind die Rohölbestände per letzte Woche wieder deutlich gestiegen.

Die US Produktion hat ebenfalls abrupt zugenommen. Benzinbestände wurde per EIA Report zwar weiterhin leicht abgebaut, da diese jedoch in den Herbst- und Wintermonaten ohnehin jedes Jahr zunehmen, dürfte sich der Fokus so langsam von diesen wegbewegen.

US Rohölbestände, Benzinbestände und Produktion

US Bestände Rohöl, Ölpreis WTI Brent

Quelle: DailyFX, EIA

Steigendes Angebot und fallende Nachfrage

Dass auf dem Ölpreis derzeit die zweiten Lockdowns lasten, wird auch dadurch deutlich, dass die US Produktion in dieser Woche, aufgrund eines weiteren Sturms im Golf von Mexiko, geringer ausfallen wird, der Ölpreis aber kaum darauf reagiert. Zirka 66 % der Produktion im Golf von Mexiko soll aktuell inaktiv sein. Das sind umgerechnet 1,23 Mio. Barrel pro Tag, die fehlen.

Also eigentlich genau das Volumen an Produktion, was per letzte Woche aufgebaut wurde. Ein anderes Thema für den Ölpreis ist aktuell ebenso die US Wahl. Sollte Biden gewinnen, so besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit darauf, dass der Iran-Deal früher oder später wieder reaktiviert wird und Sanktionen damit obsolet werden (Dow Jones: Trump vs Biden Agenden Vergleich).

Dies würde zusätzliche 1,5-2 Mio. Barrel pro Tag an Produktion auf den Markt bringen. Aus Libyen erreichen uns in den Tagen ebenfalls schlechte Neuigkeiten. Das Land will in einem Monat den Output verdoppeln, auf 1 Mio. Barrel pro Tag. Die Wahrscheinlichkeit, dass die OPEC+ die aktuellen Level bei den Kürzungen beibehalten wird, ist erhöht. So oder so, die Nachfrage-Angebots-Prognose der OPEC für das Gesamtjahr dürfte nicht aufgehen.

Die wahrscheinlich genauere Prognose trifft aus unserer Sicht die EIA. Charttechnisch betrachtet, wird es nun gefährlich. Der starke Support bei 36 USD im WTI Preis wird ein drittes Mal getestet. Darunter sind starke Unterstützungen rar gesät bis zirka 32 USD je Barrel.

Rohöl Nachfrage Angebot Prognose

Ölpreis Prognose für Nachfrage und Angebot

Quelle: David Iusow

Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Empfohlen von David Iusow
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis in Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 45 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 30 USD im Blick behalten.

Optionen und Turbo24 Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. Mehr Informationen zu den Produkten erhälst Du im kostenfreien IG Trading Newsletter.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert. Oder besuchen Sie mich auf Instagram.

Weiterführende Artikel zum ÖlpreisWTI, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.