Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 2,2M Abos bei einer Erwartung von über 3M. Auch enttäuschend.
  • #Netflix enttäuscht beim Gewinn je Aktie. $NFLX https://t.co/tpdSudwlZD
  • #Bitcoin The breakout of the wedge formation released further impulses. If the second wedge can be successfully overcome, the trend could continue attacking pre-years high ~ 14000$ Next short term levels are the highs of Aug ~ 12300$ #BTC #Crypto https://t.co/EKhSv3Dxtj https://t.co/IPjgem3INq
  • Sehr guter Thread hier zum #Ölpreis. 👇 https://t.co/QJbSbe24c4
  • #Toilettenpapier Rechner. Wie geil ist das denn? Wie konnte ich bloß vorher leben, ohne von diesem Tool zu wissen? https://t.co/yuqpoT9kPZ
  • US #COVID19 Neuinfektionen +60Tsd. an einem Tag. Wir sprechen immer von Arbeitslosen. Was ist eigentlich mit denen, die krank sind?Tragen die ab einer gewissen Anzahl nicht auch dazu bei, dass die Konsumnachfrage fällt? 🤔 https://t.co/rYpAoxcSnD
  • #BTCUSD #Bitcoin #Cryptonians https://t.co/2P3QhFqCt7
  • #Bitcoin steigt in Richtung 12k, trotz der Schwäche an den Aktienmärkten. Wir erklären woher die Stabilität kommen könnte. Interessiert? 👉https://t.co/gPtsrRcgex #BTCUSD $BTCUSD #BitcoinCash #Kryptowährung @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/nfB9o4PRNZ
  • #Forextrading https://t.co/NhWAGmOoeO
  • 🇳🇿🇨🇦 Hier nochmal komplementär für die deutschen Follower eine Analyse auf DailyFX. #NZDCAD wie erwartet bereits eingebrochen. Der Call von gestern kam zur richtigen Zeit. 👉https://t.co/DqHlbG4jkt #Forex #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/feAaTcdRn4
Ölpreis WTI: Angebotsüberhang zum Jahresende?

Ölpreis WTI: Angebotsüberhang zum Jahresende?

2020-10-07 14:26:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: An einem starken Widerstand war erst einmal Schluss. Doch nicht nur die Trump-News hindert den Ölpreis am weiteren Steigen. Erwartungen an ein stark fallendes Angebot im Laufe des vierten Quartals sind gering.

WTI Öl BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -9% 4% -2%
Wöchentlich -21% 19% -2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Kurzfristiger Aufwärtsschub?

Der Ölpreis konnte gestern seinen Aufwärtsschub vorerst nicht fortsetzen. Hauptsächlicher Grund dafür war die Aussage des US Präsidenten bezüglich der Verhandlungen zum zweiten Corona-Hilfspaket. Über dieses soll nun erst nach der US Wahl entschieden werden.

Doch stark abwärts ging es für den Ölpreis ebenfalls nicht. Wie wir bereits in der Analyse von gestern erwähnten (Ölpreis Prognose: Erwartungen drehen). Aktuell sieht sich der Ölpreis einem etwas geringerem Angebot entgegen, ausgehend von den Streiks in Norwegen sowie dem Sturm Delta im Golf von Mexiko.

Diese beiden Faktoren scheinen derzeit zu überwiegen, sodass auch die eher negativ ausgefallenen Bestandsdaten aus dem API Bericht keine große Auswirkung hatten. Das API schätzt einen Aufbau bei den Rohölbeständen per letzte Woche. Erstmals seit drei Wochen. Benzinbestände fielen zwar weiter, allerdings weniger als erwartet.

Der EIA Bericht hat den API Bericht mehr oder weniger bestätigt. Die Rohölbestände sind ebenfalls über den Erwartungen gestiegen, die Benzinbestände wurden jedoch aufgebaut. Aufgrund der anstehenden, saisonal bedingt schwachen Phase ab Mitte Oktober, haben wir ein Drehen bei den Bestandsdaten erwartet. Die Shut-Downs der Offshore-Plattformen sowie Raffinerien in der Nähe der Küste, sind noch nicht berücksichtigt, könnten allerdings für uneinheitliche Signale in den kommenden Wochen sorgen.

Öl Nachfrage und Angebot Prognose

Quelle: EIA

EIA prognostiziert Angebotsüberhang zum Jahresende hin

Die EIA hat zudem gestern den monatlichen Energy Short Term Outlook präsentiert. Dabei hat sie die Nachfrageprognose für das laufende Jahr leicht nach unten revidiert, von 93,1 Mio. Barrel pro Tag im September auf 92,8. Grund dafür ist die Verlangsamung des Nachfragetrends im Vergleich zum Zeitraum Mai-Juli. Doch die Produktion soll gleichzeitig ebenfalls weiter steigen.

Während die EIA in der ersten Hälfte des vierten Quartals noch einen leichten Nachfrageüberhang sieht, soll es auf Jahresbasis ein Überangebot von 1,7 Mio. Barrel pro Tag geben. Die Verlangsamung im Nachfragetrend sowie ein tendenziell steigendes Angebot zum Jahresende hin, dürften laut der Behörde das Upside-Potential im Ölpreis WTI limitieren. Sie schätzt den Durchschnittspreis zum Ende des Jahres auf 41,50 USD je Barrel.

Wir revidieren daher ebenfalls unsere Prognose von gestern leicht zum bärischen und gehen davon aus, dass spätestens nach Abklingen der beiden kurzfristigen, angebotsverringernden Faktoren, Streiks und Hurrikan, die saisonal schwache Phase bei der Nachfrage sich durchsetzt.

Ein maximal leicht fallendes Angebot, aufgrund einer höher ausfallenden Compliance bei einigen OPEC-Mitgliedern, ist aktuell, aus unserer Sicht, zu erwarten. Der Ausbruch über die Widerstandszone bei 42 USD dürfte sich wahrscheinlich nicht so einfach gestalten, wie zuvor angenommen. Sollten zudem die beiden Faktoren weniger Auswirkungen zeigen als eingepreist, könnte es sogar noch eine Stufe tiefer gehen.

Ölpreis Prognose

Quelle: DailyFX, IG

Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Empfohlen von David Iusow
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Leitfaden anfordern

Das könnte dich auch interessieren: Haben sich Spekulanten auch bei Gold verschätzt?

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG TURBOZERTIFIKATEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis in Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 45 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 30 USD im Blick behalten.

Optionen und Turbo24 Zertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. Mehr Informationen zu den Produkten erhälst Du im kostenfreien IG Trading Newsletter.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert. Oder besuchen Sie mich auf Instagram.

Weiterführende Artikel zum ÖlpreisWTI, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.