Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 Housing Starts YoY (AUG) Aktuell: -9.1% Erwartet: -10.9% Vorher: -11.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • In Kürze:🇯🇵 Housing Starts YoY (AUG) um 05:00 GMT (15min) Erwartet: -10.9% Vorher: -11.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • In Kürze:🇯🇵 Leading Economic Index Final (JUL) um 05:00 GMT (15min) Erwartet: 86.9 Vorher: 83.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • In Kürze:🇯🇵 Coincident Index Final (JUL) um 05:00 GMT (15min) Erwartet: 76.2 Vorher: 74.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,22 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 61,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/eJasN8aY3b
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇳🇿NZD: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇬🇧GBP: -0,14 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇦🇺AUD: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QskRYYP0az
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,34 % Dow Jones: -0,34 % S&P 500: -0,35 % CAC 40: -0,36 % FTSE 100: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/27BBbwbXCt
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,11 % WTI Öl: -0,26 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Y32gJc45xS
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,23 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,05 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇯🇵JPY: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/IgSspoGMe2
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,21 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 61,70 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/l7RgwPxcLd
Ölpreis (WTI Brent): Spekulanten verringern Exposure

Ölpreis (WTI Brent): Spekulanten verringern Exposure

2020-09-14 13:59:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Der Ölpreis bleibt schwach, fand allerdings nahe der 36 USD je Barrel Marke vorerst Unterstützung. Darunter könnte es kritisch werden. Die hohe Auflösung von Long-Positionen im Terminmarkt in der vergangenen Woche erscheint nicht gerade optimistisch.

1. Managed Money Longs wurden stark aufgelöst

2. OPEC und IEA dürften kaum Impulse bringen

3. US Bestandsdaten eventuell wichtiger

4. Open Interest bleibt unverändert

5. Nettolong-Position noch unterstützt.

Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Empfohlen von David Iusow
Indikatoren, die Öl-Trader kennen sollten, Teil 1- Angebots- und Nachfrageindikatoren
Leitfaden anfordern

Negative News belasten den Ölpreis

Gerade als ich in noch in der vergangenen Woche darüber gesprochen habe, dass die COT-Daten eine gewisse Anfälligkeit für den Ölpreis suggerieren (COT-Daten signalisieren Anfälligkeit), verzeichnen diese per vergangene Woche, auf Basis des Managed Money (Untergruppe der großen Spekulanten im COT-Report), einen der stärksten Einbrüche seit zwei Jahren. Damit hat sich etwas grundlegend verändert. Marktteilnehmer erwarten wohl keinen Nachfrageüberhang mehr in diesem Jahr und die aktuellsten Handelsbilanzdaten aus China bestätigen diesen Umstand ebenso.

Dass die Nachfrage in den kommenden Monaten geringer ausfallen wird, signalisieren zudem die Senkungen des OSP (Official Selling Price), allen voran seitens Saudi-Arabien (Ausbruch erfolgt, Ziel 36 USD). In dieser Woche steht das OPEC JMMC Meeting an, die OPEC und die EIA werden ihre Monatsberichte vorlegen. Ich gehe nicht davon aus, dass diese Berichte starke Impulse bringen werden. Viele Informationen sind bereits bekannt und der Ölpreis reagiert aktuell auf andere News. Ehe könnten Impulse von den US-Bestandsdaten ausgehen. In der vergangenen Woche fielen die Daten gemischt aus. Rohölbestände in den USA stiegen erstmals seit mehreren Wochen wieder an. Benzinbestände fielen zwar weiter, doch sie könnten in Kürze ebenso drehen.

COT Managed Money verringert Öl Exposure deutlich

Quelle: Twitter, @JKempEnergy

Nettolongs für Öl WTI noch unterstützt

Auf Basis der gesamten COT-Daten für die Gruppe großen Spekulanten, wird ersichtlich, dass sich aufgelöste Longs und Shorts nahezu ausgeglichen haben. Das Open Interest verzeichnete demzufolge keine nennenswerte Veränderung. Nun wird es darauf ankommen, wie schnell die Longs fallen oder Shorts hinzugefügt werden. Ich tendiere persönlich „noch“ dazu, dass Longs schneller aufgelöst werden, da das in der Regel beim Ölpreis der Fall ist. Das Open Interest könnte dadurch etwas schneller fallen. Allerdings befindet sich die gesamte Nettolong-Position (gelb) aktuell nahe einer Trendlinie, die als Unterstützung dient. Die Abwärtsbewegung könnte sich darunter beschleunigen. In der jüngsten Vergangenheit signalisierte solch ein Einbruch gleichzeitig den stärkeren Anstieg von Short-Positionen.

Ölpreis WTI COT Analyse

Quelle: TradingView

WTI Öl BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 27% -11% 11%
Wöchentlich 16% -8% 6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.