Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @IGSquawk: Risk Havens update: #Oil - WTI (undated) 4041 +0.36% #Gold 1857 -0.22% #USDJPY 105.35 -0.2% #VIX (Undated) 31.52 -0.72% #Bitc…
  • In Kürze:🇧🇷 BCB Focus Market Readout um 11:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • 🇲🇽 Arbeitslosenquote (AUG) Aktuell: 5.2% Vorher: 5.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • 🇲🇽 Handelsbilanz (AUG) Aktuell: $6.116B Vorher: $5.799B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • #EURUSD $EURUSD #DollarIndex #USD #Forextrading https://t.co/IrlyWYAa3q
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Erholung wahrscheinlich? 👉https://t.co/IS3OZsHGvH #EURUSD #DollarIndex #USD #USDollar #TrumpBidenDebate #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Yvf9gYxoAL
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0X1bBxf8NI
  • In Kürze:🇲🇽 Arbeitslosenquote (AUG) um 11:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • In Kürze:🇲🇽 Handelsbilanz (AUG) um 11:00 GMT (15min) Vorher: $5.799B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-28
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,39 % WTI Öl: 0,24 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/9Q9ARzmAca
Ölpreis WTI: Ausbruch ist erfolgt, Ziel 36 USD

Ölpreis WTI: Ausbruch ist erfolgt, Ziel 36 USD

2020-09-08 10:07:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Der Ölpreis ist nach unten ausgebrochen. Der US Dollar hält sich stabil, Saudis senken den Preis (Official Selling Price) und chinesische Importe schwächer im August. Der Korrekturtrend hat sich in Gang gesetzt.

WTI Öl BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 12% 6% 10%
Wöchentlich 5% -14% -4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Negative News belasten den Ölpreis

Der Ölpreis WTI ist in der vergangenen Woche wieder eingebrochen, nachdem er eine lange Zeit über auf stabilem Niveau um 43 USD je Barrel verharrte (Ölpreis WTI: COT-Analyse signalisiert Anfälligkeit). Negative News den Handelsstreit betreffend sowie der Einbruch unter ein charttechnisch relevantes Level, könnten derzeit die hauptsächlichen Gründe für diese Schwäche sein. Ebenso die aktuelle US Dollar Stabilität kann nicht unterstützend wirken. Schauen wir auf die Nachfrage, so hat die chinesische Handelsbilanz einige Schwächesignale verzeichnet. Öl-Importe lagen deutlich unter den Werten von Juni und Juli. Auf Jahresbasis sind Öl-Importe immer noch bei + 13 %.

Die saisonal stabile Phase setzt sich zwar in der Regel in den September hinein fort, dürfte sich aber ab Herbstanfang beginnen, abzuschwächen. Vor allem, wenn negative News bereits vorher den Markt belasten. Ebenso wenig unterstützend wirkt die Nachricht, dass Saudi-Arabien den OSP (Official Selling Price), erstmals seit Juni wieder, ab Oktober geltend, für die meisten Ölsorten und Export-Regionen gesenkt hat. Dies signalisiert möglicherweise eine Reaktion auf eine schwächere Nachfrage. Am Mittwoch wird die EIA ihren Short Term Energy Outlook präsentieren. Bereits im letzten Bericht hatte die Behörde die Nachfrageprognose für das laufende Jahr leicht nach unten revidiert (Ölpreis: OPEC und EIA revidieren Prognosen).

Technischer Ausbruch ist erfolgt

Auf charttechnischer Basis ist der Einbruch nun erfolgt und wie bereits vor einer Woche im Video-Ausblick kurz angerissen. Je länger der Preis um ein bestimmtes Level herum verharrt, umso stärker könnte der Ausbruch erfolgen. In der Regel fällt die Abwärtsdynamik sogar etwas harscher aus, als ein Ausbruch nach oben. Der nächste Support bei 36 USD je Barrel könnte daher nun zügig angesteuert werden.

Der Korrekturtrend hat sich in Gang gesetzt, unabhängig von den positiven Erwartungen an die Bestandsdaten in den folgenden Tagen, was so viel heisst, dass diesen Daten womöglich weniger Relevanz beigemessen wird. Das könnte aber zu einem asymetrischen Risiko führen. Negative Daten würden dabei den aktuellen Korrekturtrend bestätigen und verstärken.

Ölpreis WTI Ausblick

Quelle: DailyFX, IG

Beginnt in:
Jetzt live:
Oct 01
( 16:10 GMT )
Empfohlen von David Iusow
DAX Daytrading- Strategien für Anfänger und Fortgeschrittene
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Goldpreis in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 2.000 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 1.800 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.