Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,57 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 64,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ghPIYli79I
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇳🇿NZD: -0,22 % 🇦🇺AUD: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NqBrQPjwLh
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,15 % S&P 500: 0,12 % FTSE 100: -0,94 % Dax 30: -1,00 % CAC 40: -1,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/A3ULKPcECw
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,06 % WTI Öl: -0,97 % Silber: -1,60 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2V3Lz2Flc8
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,07 % 🇳🇿NZD: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/9c3uHQW9t5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,57 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 63,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Z5X4N7gIgJ
  • In Kürze:🇯🇵 BoJ Monetary Policy Meeting Minutes um 23:50 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-23
  • 🇳🇿 Handelsbilanz (AUG) Aktuell: N$-353M Vorher: N$447M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-23
  • In Kürze:🇳🇿 Handelsbilanz (AUG) um 22:45 GMT (15min) Vorher: N$282M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-23
  • #DAX30 - Perfect mean reversion today in #DAX - After a unsustainable break of the upper #Bouhmidi Band - we reverted back into the Bouhmidi-Bandwidth. Also, Bollinger-Bands showed a clear signal here #volatility #Daytrader @DavidIusow @TimoEmden @EinsteinoWallSt @bbands https://t.co/9m7BaDGdkV
Gold: Warum der Goldpreis schwächer bleiben könnte

Gold: Warum der Goldpreis schwächer bleiben könnte

2020-09-04 10:21:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Goldpreis: Mit der negativen Reaktion des Goldpreises vor ein paar Wochen hat sich etwas verändert und das könnte zum einen die Erwartung an eine weniger dovishe Geldpolitik sein. FED Mitglieder haben in dieser Woche eine „akkomodative“ Geldpolitik befürwortet. Die Inflation dürfte nicht so schnell steigen, wie einige hoffen. Das Tief bei den Realzinsen könnte drin sein.

Gold BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% -2% 0%
Wöchentlich 6% 5% 6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Goldpreis könnte fürs Erste schwächer bleiben

Die Renditekurve in den USA hat sich zuletzt steiler entwickelt. Insbesondere für langlaufende Anleihen, wie etwa die 5/10 Jahre Renditekurve. Dies ist zunächst einmal ein positives Zeichen, denn es impliziert, dass Marktteilnehmer in diesem Zeitraum eine höhere Inflation und eine wirtschaftliche Erholung einpreisen. Es hat sicherlich ebenso Auswirkungen auf die langfristigen Erwartungen an die Realrenditen, die sich aktuell über alle Laufzeiten noch im negativen Bereich befinden (siehe unten). Solange es der Fall ist und so bleibt, dürfte es dem Goldpreis in die Karten spielen. Fürs Erste (Goldpreis: ETF Flows und USD).

US Realrenditen

Quelle: treasury.gov

Das Tief in den Realrenditen?

Der Goldpreis ist zuletzt abrupt in eine Korrekturphase übergegangen und ein sich erholender US Dollar tut dabei sein Übriges (US Dollar Erholung nur kurzfristig?). Der Goldpreis kann sich demzufolge nur verhalten erholen. An der runden 2.000USD Marke war erst einmal Schluss. Die Reaktion auf die steilere Renditekurve war eventuell nur ein Vorgeschmack darauf, was die FED etwas später signalisierte. Nämlich eine Richtung mehr zur „akkomodativen“ Geldpolitik. Das bedeutet vorerst keine negativen Zinsen, also weniger „dovish“ als erwartet. Und mit der akkomodativen anstatt stabilisierenden Geldpolitik der Notenbanken, bestehen eventuell weniger Gründe weiter fallende Realrenditen zu erwarten.

Gleichzeitig könnte eine schnellere Erholung der Konjunktur für weniger Risiko-Aversion sprechen. Sollte es tatsächlich so kommen, könnte sich ein Kapitalfluss raus aus US-Assets in Schwellenländer and andere Developed Markets ereignen. Der US Dollar würde unter diesen Umständen zwar weiter nachgeben und damit den Goldpreis stabil halten, doch stark nach oben ausbrechen dürfte der Preis für das gelbe Edelmetall mit einer akkomodativen und weniger dovishen Geldpolitik der FED nicht mehr. Die Anpassung des Inflationsziels dürfte vorerst größtenteils eingepreist sein und sie bedeutet ja nicht, dass die Inflation nun per se steigen muss. Europäische Daten haben in dieser Woche deutlich gemacht, dass es vorher eventuell sogar deflationäre Entwicklungen geben kann.

Goldpreis auf Tagesbasis

Goldpreis Prognose

Quelle: DailyFX, IG

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Goldpreis in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 2.000 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 1.800 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.