Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,05 % 🇳🇿NZD: -0,49 % 🇪🇺EUR: -0,55 % 🇨🇭CHF: -0,58 % 🇬🇧GBP: -0,62 % 🇦🇺AUD: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/GlFyJ3ewDR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,17 % Gold: -0,57 % Silber: -1,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/vIIUCDelUh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,45 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0N4J1nDC3Q
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,59 % Dax 30: 0,39 % CAC 40: 0,38 % S&P 500: 0,00 % Dow Jones: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/K5uNJ5UzR2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,17 % Gold: -0,33 % Silber: -1,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/att7xKEG4h
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,45 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,56 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/j0DIomk0MN
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,64 % Dow Jones: 0,27 % FTSE 100: 0,15 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/calCIyl4w6
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,45 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/I1BckMbIXh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,58 % Gold: -0,44 % Silber: -1,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/6Vk0GJpgPl
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,38 % 🇳🇿NZD: -0,47 % 🇨🇭CHF: -0,61 % 🇦🇺AUD: -0,67 % 🇬🇧GBP: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/XRtegIOUd2
Ölpreis WTI: COT-Analyse signalisiert Anfälligkeit

Ölpreis WTI: COT-Analyse signalisiert Anfälligkeit

2020-09-02 13:54:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Der Ölpreis kann sich in dieser Woche weiterhin stabil halten. Fundamental betrachtet macht das Sinn. Der Terminmarkt signalisiert allerdings, wenn überhaupt, eine neutrale Lage.

Ölpreis WTI kann Widerstandszone nicht überwinden

Einige Faktoren halten den Ölpreis stabil, darunter auch die Aussicht auf einen schwachen US Dollar (Ölpreis: US Produktion stabilisiert). Kurz- bis mittelfristig entwickelt sich auch das weltweite Angebot-Nachfrage-Verhältnis zu Gunsten des Ölpreises. Die US Produktion verharrt auf verringertem Level, die Bestände fielen in den letzten Wochen nahe an den Fünf-Jahre-Durchschnitt, die OPEC hat anscheinend die Produktion im August weniger hochgefahren, als erwartet wurde. Dennoch kann der Ölpreis WTI die technische Widerstandszone zwischen 42-45 USD je Barrel nicht überwinden. Ein Blick auf den Terminmarkt verrät, Marktteilnehmer bleiben, trotzt derzeit positiven Entwicklungen bei der Nachfrage und dem Angebot, reserviert.

Rohöl Prognose
Rohöl Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Öl-Prognose
Leitfaden anfordern

Ölpreis WTI Chart auf Wochenbasis

Ölpreis WTI Analyse auf Wochenbasis

Quelle: TradingView

Ölpreis WTI COT-Analyse

Der Chart unten macht deutlich, dass das Open Interest im Ölpreis langfristig normalerweise ansteigt. In den meisten Fällen entwickelt es sich in Trendrichtung mit dem Ölpreis zusammen. Jede Korrektur signalisiert damit, zumindest kurzfristig, eine Trendwende. In der Betrachtung lassen sich einigermaßen kritische Zonen festmachen. Wenn das Open Interest unter einen wichtigen Unterstützungsbereich fiel, beschleunigte sich z.B. der Abwärtstrend im Ölpreis. Wurde die kritische Zone wieder nach oben verlassen, drehte der Ölpreis auf Long.

In 2018 ist das Open Interest massiv eingebrochen. Marktteilnehmer gingen also von fallenden Preisen aus, da der Handelsstreit zwischen China und den USA sich zuspitzte und die USA gleichzeitig Sanktionen gegen den Iran vorübergehend deaktivierten. Das Open Interest erreichte mit dem Einbruch eine kritische Zone, unterschritt sie aber in der Folge nicht. Eine Stabilisierung, die sich anschloss, wurde jedoch ab Januar 2019, aufgrund der begonnenen Corona-Krise in China, abgewürgt. Das Open Interest brach wieder auf den kritischen Bereich ein und hat sich seitdem nicht mehr nennenswert erholt. Lediglich die Nettolong-Position (mittlere weisse Linie) deutet eine leicht positive Entwicklung an.

Das vergleichsweise schwache Interesse an den Terminmärkten könnte den Ölpreis gleichzeitig anfällig machen. Dabei ist das OI nicht mit der Nettolong-Position zu verwechseln, die bei einem überaus niedrigen Level eher kontraindikativ interpretiert werden könnte. Die Nettoposition signalisiert eher eine neutrale Ausgangslage. Verringert sich das OI hingegen in die letzte kritische Zone hinein, könnte dies schwache Kurse signalisieren. Bleibt es oberhalb der Zone, müsste es mit hoher Wahrscheinlichkeit erst den nächsten wichtigen Bereich überschreiten, um echtes Interesse für Long-Positionen anzuzeigen.

Ölpreis WTI COT Analyse

Ölpreis WTI COT Analyse

Quelle: TradingView

WTI Öl BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 1% 5% 3%
Wöchentlich -29% 15% -16%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.