Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
  • $DJIA - Am Freitag vor Muttertag und am Montag nach Muttertag können wir historisch eine (+)Tendenz beobachten. Charttechnisch konnte der jüngste Ausbruch aus der Trading-Range die Trendfortsetzung bestätigen. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/6KTvvsXedN #DowJones https://t.co/Y7BrGb5Lpw
  • #Lufthansa - Das saisonale Sommerloch beginnt im Mai. Mai und Juni sind historisch die schwächsten Monate des Kranich. Dazu formiert sich gerade eine SKS-Umkehrformation im 4H-Chart. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/BdToH1kJuc https://t.co/d7mIndQqJH
  • RT @CHenke_IG: An der Wall Street geht die Rekordjagd weiter. Allerdings könnten zwei Widerständen dem #DowJones einen Strich durch die Rec…
EUR/USD Kurs: Dollarkurs könnte wieder fallen, wenn…

EUR/USD Kurs: Dollarkurs könnte wieder fallen, wenn…

David Iusow, Analyst

EUR/USD Kurs: Der US Dollar Kurs profitierte von der Divergenz in den Daten sowie enttäuschten Erwartungen an das FOMC Protokoll. Doch genau diese Erwartungen könnten in dieser Woche erfüllt werden.

EUR/USD Kurs Analyse fundamental

Das enttäuschende FOMC Protokoll sowie eine Divergenz zwischen den Einkaufsmanagerindizes aus der EU und den USA, stützten zum Ende der Woche hin den US Dollar und belasteten damit den EUR/USD Kurs (Euro Dollar Kurs (EUR/USD) schwächer nach EU-Daten). Doch das, was in der vergangenen Woche von den Marktteilnehmern erwartet wurde, könnte eventuell in dieser Woche erfüllt werden. Es findet das Symposium in Jackson Hole statt und die FED wird ihren Ausblick auf die Geldpolitik der kommenden Jahre präsentieren.

Bei den Erwartungen geht es vornehmlich um die Anpassung der Inflationspolitik. Das Review und die darauf anstehende Entscheidung dürften zwar erst im September fallen, doch es ist nicht auszuschließen, dass Hinweise darauf bereits in dieser Woche im Rahmen des Symposiums stattfinden. Die FED plant eine Anpassung des Inflationziels. Dieses soll von aktuell einem angepeilten Level auf einen Durchschnittswert verändert werden, was jedoch insbesondere mittel- bis langfristig, eine generell dovishere FED impliziert.

Neben den niedrigen Zinsen am kurzfristigen Ende, würde es auch die langfristigen Inflationserwartungen beeinflussen, was ein Grund sein kann, dass die Realzinsen länger niedrig bleiben. Denn mit der neuen Anpassung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die FED eine überschießende Inflation für einen gewissen Zeitraum zulässt. Übrige Daten für die aktuelle Woche finden Sie in dem folgenden Artikel: Weekly DAX Prognose: Wird ein Hoch immer wahscheinlicher?

EUR/USD Kurs in der Charttechnik

Der EUR/USD Kurs ist in der vergangenen Woche in die Dreiecksformation wieder gefallen. Die untere Begrenzung bei 1,1750 hat er allerdings bisher nicht unterschritten. Auch die runde Marke bei 1,1700 könnte einen weiteren Support bilden. Wird der Unterstützungsbereich nach unten verlassen, könnte es schnell in Richtung 1,1600 USD je Euro gehen. Ob die US Dollar Erholung bereits in dieser Woche endet oder erst später, die aktuelle Entwicklung innerhalb der FED deutet darauf hin, dass der US Dollar Abwärtstrend noch nicht beendet ist.

EUR/USD Kurs

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der Euro Dollar Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb der 1,15US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,2000 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.