Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:💶 ECB Guindos Speech um 09:15 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,33 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2Wbr3EW643
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,08 % Silber: 0,47 % Gold: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jqj1D8YjKT
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,56 % 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇪🇺EUR: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hGD4CC9b5I
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,15 % Dow Jones: 0,02 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,16 % FTSE 100: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/h8UzVONbOP
  • #OPEX #DAX #DAX30 $DAX #Trading https://t.co/ebBeij4bYP
  • 🇩🇪Daily DAX: Großer Verfallstag bremst und stützt zugleich https://t.co/H1IVQEA3XO #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/mYgxHXSUML
  • 🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) Aktuell: 4.3% Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • 🇬🇧 Einzelhandelsumsätze YoY (AUG) Aktuell: 2.8% Erwartet: 3% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • In Kürze:🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) um 06:00 GMT (15min) Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
GBP/USD: Starke Korrektur im Anmarsch?

GBP/USD: Starke Korrektur im Anmarsch?

2020-08-12 14:01:00
David Iusow, Analyst
Teile:

GBP/USD: Das britische Pfund erreichte zuletzt eine wichtige charttechnische Widerstandszone. Wenn sich die Korrektur in Gang setzt, könnte es gutes Downside-Potential geben.

GBP/USD BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -5% 1% -2%
Wöchentlich -6% 13% 3%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Daten zeigen Rebound in der britischen Wirtschaft

In dieser Woche wurden einige wichtigen Konjunkturdaten aus Großbritannien veröffentlicht. Den Anfang machten die Arbeitsmarktdaten am Montag. Diese sind gemischt ausgefallen. Während die Arbeitslosenquote und die Anzahl der Erwerbstätigen über den Erwartungen ausfielen, lag die Anzahl der Arbeitslosen und die Gehälter unter den Erwartungen. Heute präsentierten die Ämter das BIP per Q2, die Industrieproduktion sowie einige weitere.

Kurz zusammengefasst, die Daten waren nicht gut, aber allesamt besser als erwartet. Bedenken sollte man dabei, dass GB zu den Ländern gehörte, in denen der Lockdown länger andauerte, sodass die Erholung nach Eröffnung der Wirtschaft, im Vergleich zu anderen Ländern, mit einem zeitlichen Versatz stattfindet. Die über den Erwartungen ausgefallenen Daten sind daher nicht unbedingt überraschend und auch der Juli sowie das dritte Quartal könnte einen stärkeren Rebound verzeichnen, wovon auch die Bank of England ausgeht.

GBPUSD Analyse

Quelle: IG

Spekulanten bleiben nettoshort

Dennoch, das Pfund könnte gegen den Greenback einen starken charttechnischen Widerstand erreicht haben. Auf Tagesbasis sehen wir eine abfallende Trendlinie und einen horizontalen Widerstandsbereich im Test, siehe GBPUSD Chart auf Tagesbasis oben. Der GBPUSD Kurs ist daran zunächst abgeprallt. Die Frage ist, wird er nun eine stärkere Korrektur vollziehen?

Auszuschließen wäre es nicht. Auf der anderen Seite zeigen die COT-Daten, dass große Spekulanten weiterhin nettoshort sind. Dies stellt zwar ein Potential für einen Short-Squeeze dar, signalisiert aber auch, dass im Rahmen des letzten Anstiegs Marktteilnehmer weiterhin skeptisch bleiben.

GBPUSD COT Spekulanten bleiben nettoshort

Quelle: Refinitiv, Bouhmidi

Technisches Korrekturpotential bis 1,25?

Sollte doch eine größere Korrektur im Anmarsch sein, so lässt sich diese eventuell nach Bestätigung des technischen Hochs als Trade verfolgen. Auf Vierstundenbasis erkennen wir eine Art Schulter-Kopf-Schulter Formation. Die Nackenlinie verläuft dabei in etwa bei 1,30 +/-. Ein Unterschreiten der Nackenlinie könnte das Top bestätigen und weitere Verluste nach sich ziehen. Im Falle eines Short-Trades könnte die Absicherung per Stop Loss über der abfallenden Schulter-Linie gesetzt werden. Mittels Teilgewinnmitnahmen ist das Management des laufenden Trades denkbar.

Erste wichtige Unterstützung würde in diesem Fall durch die erste, aufsteigende Trendlinie, bei zirka 1,29 USD repräsentiert. Hier könnte zumindest die erste Teilgewinnmitnahme erfolgen. Wird die Trendlinie gar unterschritten, könnte es sehr schnell und dynamisch in Richtung 1,28 USD gehen. Hier befindet sich der starke Unterstützungsbereich, in den das 23 Fib-Level fällt sowie einige wichtige Tiefs und Hochs der letzten Monate. Darunter besteht sogar noch mehr Downside-Potential in Richtung 1,25 USD mit dem 38,2 Fib-Level.

GBPUSD Prognose Trading

Quelle: IG

GBP Prognose
GBP Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Pfund Sterling Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint, dass der GBPUSD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb 1,23 GBP interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,29GBP ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.