Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,33 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2Wbr3EW643
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,08 % Silber: 0,47 % Gold: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jqj1D8YjKT
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,56 % 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇪🇺EUR: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hGD4CC9b5I
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,15 % Dow Jones: 0,02 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,16 % FTSE 100: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/h8UzVONbOP
  • #OPEX #DAX #DAX30 $DAX #Trading https://t.co/ebBeij4bYP
  • 🇩🇪Daily DAX: Großer Verfallstag bremst und stützt zugleich https://t.co/H1IVQEA3XO #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/mYgxHXSUML
  • 🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) Aktuell: 4.3% Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • 🇬🇧 Einzelhandelsumsätze YoY (AUG) Aktuell: 2.8% Erwartet: 3% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • In Kürze:🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) um 06:00 GMT (15min) Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • In Kürze:🇬🇧 Einzelhandelsumsätze YoY (AUG) um 06:00 GMT (15min) Erwartet: 3% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
Ölpreis WTI/Brent: Steht ein Ausbruch bevor?

Ölpreis WTI/Brent: Steht ein Ausbruch bevor?

2020-08-05 08:56:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Der Ölpreis WTI erreicht erneut die 42er Zone. Einige Faktoren sprechen für Stabilität.

WTI Öl BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -10% 10% -2%
Wöchentlich -31% 54% -9%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Positive Signale von den US Beständen

Der Ölpreis WTI testet erneut die wichtige Kurszone bei 42 USD je Barrel. Ein schwacher US Dollar dürfte ebenso zur Stabilität beitragen wie eine eventuelle Einigung auf ein zweites Konjunktur-Hilfspaket in den USA. Der API Bericht hat gestern einen starken Abbau der Bestände per letzte Woche verzeichnet. Im Lager Cushing sollen die Bestände allerdings gestiegen sein.

Benzinbestände fielen hingegen, was positiv für die generelle Nachfrage ist. Es wird interessant sein zu sehen, ob der offizielle EIA Bericht den API Bericht bestätigt. Insgesamt waren sowohl die Öl- als auch die Benzinbestände gemäß dem EIA seit Ende Juni rückläufig. Die Produktion lag weiterhin bei 11. Mio. Barrel und hat sich seit einigen Wochen, schätzungsweise, kaum verändert.

Ölbestände Benzinbestände USA

August einer der besten Monate saisonal betrachtet.

Schauen wir auf die Saisonalität, so stellt sich der Monat August als einer der besser performenden Monate dar. Genaugenommen ist es der nach April zweitbeste Monat, wenn man nach der Saisonalität geht. Das macht auch Sinn, denn offiziell beginnt die Driving Season im August.

Die Nachfrage nach Benzin sollte anziehen, sofern keine Einmalfaktoren dagegen halten. Bis zum Oktober dürfte diese unter normalen Umständen stabil bleiben, ehe Raffinerien im Herbst mit ihren Wartungsarbeiten beginnen und damit die Nachfrage wieder stagniert (Wie Öl handeln: Tradingstrategien und Tipps für Rohöl).

Ölpreis Saisonalität

Quelle: DailyFX

Ölpreis WTI Charttechnisch

Charttechnisch betrachtet testet der Ölpreis WTI nun die runde Marke von 42 USD je Barrel erneut. Diese Marke fällt mit dem 61,8 % Fibonacci-Retracement zusammen. Ein Durchbruch könnte, rein technisch betrachtet, die 50 USD Marke als längerfristiges Ziel auf die Agenda bringen.

Da allerdings aktuell einige Unsicherheiten bestehen, sollte man eventuell mit keinem schnellen Durchmarsch rechnen und zunächst die 45er Zone ins Auge fassen. Noch ist der Durchbruch nicht gelungen. Aber die Chancen stehen nicht schlecht.

Ölpreis WT Analyse

Quelle: IG

Werfe doch einen Blick auf unsere interaktive Rohstoff-Karte. Dort kannst du einsehen, welche Länder, am meisten von Rohstoffen abhängen.

Rohöl Prognose
Rohöl Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Öl-Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis WTI in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle oberhalb den Widerstandszonen über 42 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen unterhalb von 35 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis aktuell interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.