Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:💶 ECB Guindos Speech um 09:15 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,33 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2Wbr3EW643
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,08 % Silber: 0,47 % Gold: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jqj1D8YjKT
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,56 % 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇪🇺EUR: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hGD4CC9b5I
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,15 % Dow Jones: 0,02 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,16 % FTSE 100: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/h8UzVONbOP
  • #OPEX #DAX #DAX30 $DAX #Trading https://t.co/ebBeij4bYP
  • 🇩🇪Daily DAX: Großer Verfallstag bremst und stützt zugleich https://t.co/H1IVQEA3XO #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/mYgxHXSUML
  • 🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) Aktuell: 4.3% Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • 🇬🇧 Einzelhandelsumsätze YoY (AUG) Aktuell: 2.8% Erwartet: 3% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
  • In Kürze:🇬🇧 Retail Sales ex Fuel YoY (AUG) um 06:00 GMT (15min) Erwartet: 4.2% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-18
DAX Ergebnisse: Siemens, Allianz, Bayer, Merck, Adidas

DAX Ergebnisse: Siemens, Allianz, Bayer, Merck, Adidas

2020-08-03 13:37:00
David Iusow, Analyst
Teile:

DAX Ergebnisse Ausblick: Der Großteil der DAX- Unternehmen legt in dieser Woche die Berichte vor. Wir schauen uns für die, nach Marktkapitalisierung, größten Werte, die Erwartungen der Analysten an. Negative Ergebnisse sollen davon nur zwei verzeichnen.

Dax 30 BULLISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -19% 13% -1%
Wöchentlich -9% 3% -2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

DAX Ergebnisse im Fokus

Für die großen Wall Street Blue Chip Aktien ist die Berichtssaison nahezu gelaufen. Für den deutschen Leitindex stehen allerdings noch einige Zahlen auf der Agenda. Von den zehn, nach Marktkapitalisierung, größten Werte im DAX haben bisher nur SAP, Linde, BASF und VW berichtet. Dabei haben die ersten drei Unternehmen beim Umsatz und dem Ergebnis je Aktie die Erwartungen übertroffen, VW musste beim Umsatz eine Schlappe einstecken. Der Gewinnrückgang fiel etwas geringer aus als von Analysten erwartet.

In dieser Woche werden, bis auf die Deutsche Telekom (13.08), die übrigen aus den ersten Zehn ihre Berichte vorlegen. Siemens, Allianz, Merck, Bayer und Adidas. Es legen noch weitere Unternehmen aus dem DAX die Zahlen vor, wie etwa BMW, Infineon, Deutsche Post, Vonovia, Lufthansa, MTU, Henkel und Baiersdorf. Konzentrieren wir uns hier auf die ersten zehn, da man von diesen eventuell die größten Impulse für den DAX erwarten kann.

Siemens

Für Siemens erwarten Analysten einen Umsatz von 12,575 Mrd. Euro und damit fast die Hälfte weniger im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Ergebnis je Aktie soll sich mit 0,460 Euro um 63,5 % gegenüber dem dritten Geschäftsquartal 2018/19 verringern. Ab da soll es laut Käser allerdings wieder aufwärts gehen. Die Prognosen für die kommenden Quartalen und das Geschäftsjahr sollten im Auge behalten werden. Die Siemens Aktie hat von der Aktienmarkt-Erholung profitiert und korrigiert derzeit, bleibt aber noch im Trend. Kurse unterhalb von 106-105 Euro je Aktie könnten auf das vorzeitige Ende des Erholungstrends hindeuten.

Siemens Aktie

Quelle: IG

Allianz

Im Großen und Ganzen erwarten Analysten einen starken Gewinnrückgang um mindestens 10 % bei dem Versicherungskonzern. Der Gewinn je Aktie wird auf 3,74 Euro geschätzt nach 5,10 Euro im zweiten Quartal 2019. Der Umsatz soll allerdings nur leicht von 33,206 Mrd. Euro in Q2 2019 auf 32,763 Mrd. fallen. Das Unternehmen hat die Prognose aufgrund der Unsicherheit für das operative Ergebnis für das Gesamtjahr fallen lassen.

Interessant wird es daher am Mittwoch, ob diese eventuell revidiert wieder aufgenommen wird. Die Allianz-Aktie droht langsam weg zu kippen, kann sich allerdings noch über einem relevanten, charttechnischen Unterstützungsbereich halten. Unterhalb von 173 Euro je Anteil wird es kritisch für den aktuell noch intakten Erholungstrend.

Allianz Aktie

Quelle: IG

Bayer

Bei Bayer scheiden sich aktuell die Geister. Obwohl Analysten das Unternehmen nicht unbedingt als stark Leidtragenden durch die Krise sehen, hat das Unternehmen an anderer Front mit Problemen zu kämpfen, Stichwort Glyphosat. Der kürzlich erzielte Vergleich, der das Unternehmen eine Milliardensumme kosten wird, scheint noch nicht in trockenen Tüchern zu sein. Damit bleibt auch diese Unsicherheit bestehen und dürfte für Anleger genauso relevant bleiben wie die Quartalsergebnisse.

Bereinigt erwarten Analysten einen Gewinn je Aktie von 1,53 Euro, was einen nur leichten Verlust gegenüber dem Vorjahresquartal darstellen würde. Auch beim Umsatz stünde mit 10,541 Mrd. Euro nur ein Rückgang von 8,2 % dar, sofern die Erwartungen getroffen werden. Der Kursverlauf macht allerdings ebenfalls deutlich, dass hier noch lange nichts in trockenen Tüchern ist. Der Erholungstrend wurde beendet, unterhalb von 55 Euro könnten sich weitere starke Verluste anschließen.

{GUIDE|EQUITIES}}

Bayer Aktie

Quelle: IG

Merck KgaA

Für Merck KgaA erwarten Analysten im Mittel einen Gewinn je Aktie von 1,338 Euro und damit einen Rückgang von 13% im Vergleich zum Vorjahresquartal. Beim Umsatz soll es allerdings einen Zugewinn von 3,2 % auf 4,106 Mrd. Euro geben. Merck gehörte zu den wenigen Unternehmen, die ihre Prognosen zwar revidierten, diese aber nicht aus dem Bericht genommen hatten. Die Covid-19 Krise kam dem Pharma-Unternehmen teilweise zu Gute.

Bereits das erste Quartal fiel stärker aus als erwartet, das zweite Quartal sollte laut dem Unternehmen etwas schwächer werden. Die Aktie folgt der Erholung im DAX und kann sich in dieser Woche an einem relevanten Unterstützungsbereich stabilisieren. Der Erholungstrend bleibt intakt, erst Kurse unterhalb von 107 Euro je Anteilsschein könnten auf das Ende der Erholung hindeuten.

Merck Aktie

Quelle: IG

Adidas

Adidas gehört, neben eventuell Bayer, zu den wenigen innerhalb der größten zehn im DAX, für die ein negativer Gewinn erwartet wird. Analysten sehen im Mittel einen Verlust je Aktie von 1,32 Euro nach einem Gewinn von 2,33 im Vorjahr. Der Umsatz soll von 5,509 Mrd. Euro im Vorjahr auf 3,255 Mrd, schrumpfen.

Das Unternehmen selbst erwartet einen Millionenverlust in dreistelliger Höhe. Der Gewinn brach bereits im ersten Quartal um 97 % ein. Die Aktie konnte sich mit der Erholung am Aktienmarkt dennoch stabilisieren. Kurse unterhalb von 132 Euro je Anteilsschein könnten allerdings auf das vorübergehende Ende der Erholung und der aktuell intakten Konsolidierung hindeuten.

Adidas Aktie

Quelle: TradingView

Beginnt in:
Jetzt live:
Oct 01
( 16:10 GMT )
Empfohlen von David Iusow
DAX Daytrading- Strategien für Anfänger und Fortgeschrittene
Anmeldung zum Webinar
Jetzt teilnehmen
Webinar ist beendet

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 10.500Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 8.500Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.